Junge Katze und baby?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Katzen sind sehr vorsichtig.

Als ich ein Baby hatte, hatte meine Mutter auch eine Katze. Mein Kind lag auf einer Decke. Die Katze schnupperte nur einmal am Kopf meines Kindes. Dann lief sie immer um die Decke herum - das Kind hat sie nie auch nur "angetatscht".

Wir sind das natürlich vorsichtig angegangen.

Das Lustigste aber war, dass die Katze bestimmt 1/2 Jahr, nachdem die Decke nicht mehr da lag, immer noch so lief, als wäre die Decke da.

danke für die Antwort und tolle Geschichte :)

1

Die Katzen waren eher da als ich und meine Mutter hatte noch was anderes zu tun, als dauernd auf mich und die Katzen aufzupassen.
Bestimmt habe ich den einen oder anderen Kratzer abgekriegt, aber darüber hat sich keiner aufgeregt, wenn es überhaupt bemerkt wurde.
Ich sage heute noch, daß ich von Katzen erzogen wurde und das hat mir sehr gut getan. Katzen sind die geduldigsten, zärtlichsten aber auch strengsten Lehrerinnen. Wer weiß, was sonst aus mir geworden wäre ;-)

Nun, die Zeiten waren damals wohl andere und man ist heute sehr viel vorsichtiger.

Ich fürchte, ich kann dir keinen Rat geben.

Ja das stimmt was du sagst. Mich macht mein Umfeld verrückt wegen der Katze weil alle meinen das Katzen Lebensgefahrlich für babys wären ich denke mir aber das es für ein kind sicher toll ist mit Tieren aufzuwachsen und die Katzen sicher nichts böses wollen. Danke

0
@Sarahfoxy

Ach, etwa die alten Ammenmärchen, daß Katzen sich aufs Baby legen, um es zu ersticken? Oder daß die Katzenhaare sich im Magen (oder war es die Lunge?) sammeln und da für Unheil sorgen?

Ich glaube, heutzutage würde ich Katze und Kind nicht zusammen allein lassen, bis das Kind krabbeln kann und sich selbständig umdrehen kann.
Katzen lieben die Wärme und beim Baby ist es immer schön warm und kuschelig. Also legen sie sich gerne mal dazu.

Aber ein so kleines Baby läßt man ja sowieso nicht allein.

Als ich älter wurde, bin ich den dicken unkastrierten Kampfkatern in die dichtesten Hecken hinterher gekrochen. Sie ließen sich sogar streicheln. Aber irgendwann drehen sie sich blitzschnell um und hängen im Arm und bearbeiten einen mit 4 Füßen und Zähnen.
Ich habe immer gesagt, es waren die Brombeeren ;-)

Na ja, Döntjes. Du hast eine schmusige kleine Mietz. Eine bessere Freundin kann dein Kind nicht haben und du keine bessere Erziehungshilfe.

Freut mich, wenn ich ein bißchen für Entspannung sorgen konnte.

2

Hallo,

Sicher, eine Katze kann ein Baby verletzen, wenn auch unabsichtlich, vor allem, da sie noch so jung und verspielt ist.

Daher würde ich Katze und Baby nicht allein in einem Raum lassen. Dann sollte das kein Problem sein.

Wie alt ist das Kitten denn? Hoffentlich mindestens zwölf Wochen. Und hoffentlich lebt es nicht in Einzelhaltung. Wenn doch, dann holt bitte ein weiteres Kitten, welches das selbe Geschlecht hat und mindestens zwölf Wochen alt ist.

Liebe Grüße

Hallo sie ist jetzt 5 Monate alt und unsere älter Katze 1 1/2 Jahre alt aber die ist schon etwas ruhiger und eher zu faul zum spielen :) Die kleine ist eben so schnell das ich da oft mit dem schauen gar nicht hinterher komme darum dachte ich mir könnte es vielleicht etwas kompliziert werden. Danke für die Antwort

1
@Sarahfoxy

Sehr gut.

Pass einfach immer schön auf, ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass man, sobald die Kinder ein gewisses Alter erreicht haben, eher auf die Katzen aufpassen muss. ;)

1

Leider schreibst Du nicht, wie alt Dein Baby ist.

Je nachdem solltest Du dem Kind beibringen, dass es lieb mit der Katze ist, oder wenn es noch zu klein ist, am besten Katze und Kind nur unter Deiner Aufsicht zusammen lassen, damit sie sich langsam aber sicher aneinander gewöhnen können.

Was möchtest Du wissen?