JUNGE KATZE BEISST, was hilft ausser pusten?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also Pusten hilft ja wohl schon mal nicht;-) Pusten macht Katzen eher aggressiver - lasse es besser. Dann kannst Du eher eine kleine Wasserpistole nehmen - aber nicht voll drauf los zielen - ganz leicht nur - und später nur noch andeuten;-)

Deine Katze will spielen, um ihr zu zeigen das du es nicht magst immer deutlich NEIN sagen und den Arm wegnehmen.. nie die Hände direkt zum spielen nehmen - das animiert den kleinen Stinker noch, ausser zum streicheln natürlich.. :) .. Power den Zwerg richtig aus, zb. mit einer Katzenangel, meine fährt total auf die tollen mit Plüsch ab... anpusten oder anfauchen hilft nur wenn man es direkt macht, wenn die Katze den Unfug gerade anstellt, was meist nicht klappt ;). Wasserspritze finde ich etwas extrem, würde ich nur einsetzen wenn alles andere nicht hilft. Am Genick packen kann die Katze verletzen, sowas soll man tunlichst vermeiden.

in solchen Fällen must Du sie imGenick packen und schütteln, genau wie die Katzenmami das auch machen würde. Das heißt dann "Erziehung"

Catfan 14.10.2009, 01:19

na Du scheinst ja sehr "Katzenerfahren"zu sein. Man nimmt als Mensch keien Katze im Nacken und schüttelt sie...das heisst nicht Erziehung sondern Tierquälerei.Auch eine Mutterkatze trägt ein 13 Wochen altes Kätzchen schon lange nicht mehr im Nacken und auch nur ist ist es vorbehalten das überhaupt zu tun.

0

Sie ist eifersüchtig, gib ihr mehr Zuwendung. Wenn sie mal wieder beißt, einfach ruhig bleiben, gar nicht beachten und auch nicht reagieren, die hört sofort auf, denn je mehr du dich wehrst, um so schlimmer beißt sie, ist ja logisch, beim "kämpfen" gibt keiner gerne nach.

peyer 13.10.2009, 21:58

nur ruhig bleiben kann ich nicht wenn der kleine mir den arm zerfleischt!!!!tut sau weh

0
Malkia 13.10.2009, 22:02

Von "Wasserspritzen" und "schütteln" halte ich gar nichts, dass macht die Katze erst richtig agressiv. Versuch es mit viel Ruhe, so klappt das bei mir. Habe einen Kater, der beim Vorbesitzer total agressiv war, jetzt ist er lieb und verschmust.

0
peyer 13.10.2009, 22:10
@Malkia

er ist ja auch lieb und verschmust nur dan hat er wieder so eine phase. geschiet das aus spiel oder eine art machtausübung??????????

0

Pusten könnte helfen, da dies der Katze wie fauchen erscheint.

Was habt ihr bloß alle immer mit der Wasserpistole? Das hilft evtl kurzfristig aber nicht auf dauer, Katzen sind nicht blöd :)

Was bei meiner kleinen geholfen hat ist ganz laut AUA zu sagen bzw zu schreien.

du musst ihr zeigen das es dir weg tut und sie sofort weg setzen! Du bist ja der Mutterersatz... und die würde sich das auch nicht gefallen lassen

wodurch du dich mit ihr bestimmt nicht mehr anfreundest... Das ist eine doofe situation, schließlich willst du sie doch als schmusekatze haben oder? Vielleicht einfach anstieren? Mach ich bei meiner immer. Sie hört dann auf. Sie testet ihre Grenzen aus. Zeig ihr dass du dich nicht angreifen lässt.

Spiel mit ihr, aber beende das Spiel sofort, wenn sie das macht. Dann lernt sie die Grenzen! Das macht ne Katzenmama auch. Wenn es wirklich schlimm ist, dann tipp ihr mit dem Finger deutlich zwischen die Ohren.

ich krieg wieder Flöhe wenn ich von solchen bekloppten höre.--wenn dun die katze jetzt 5 wochen hast und sie jetzt 13 wochen alt ist habt ihr sie mit acht wochen abgesetzt.--das hat mit Tierliebe nix zu tun das ist nur bescheuert.-- das was sonst edie Mamakatze an erziehung gemacht hätte musste dir halt jetzt gefallen lassen.--

peyer 13.10.2009, 22:18

bevor solche bescheuterten antworten kommen zuerst nachfragen!!!. es war eine findelkatze um die sich niemand gekümmert hat. war voll mit flöhen ohrmilben und läusen war total unterernährt!!!! ich würde eine katze oder allgemein ein tier nie zu früh von der mutter wegnehmen. haben uns extra noch eine zweite zugetan, das sie nicht so alleine ist. danke soviel zum thema tierliebe

0
Meinereiner67 14.10.2009, 01:46
@peyer

Dann schreib das bitte dazu,-es gibt nämlich in der Tat genügend Leute die ne kleine Katze schon mit 6 Wochen wegholen.-das sind dann die, die sich beschweren, dass die Katze "verhaltensgestört" ist.--Also gib die Info dazu dann gibts auch keine Missverständnisse.-

0

du musst sie anfauchen und richtig schimpfen das hilft

Die Mutter nimmt sie im Genick und drückt sie runter.

Bespritz ihn mit Wasser. Da eignet sich so ein Bestäubungsdings für Zimmerpflanzen.

Das ist aber Liebe pur

Was möchtest Du wissen?