Jugenduntersuchung Erektion?

9 Antworten

Hi André :-)

Die Frage, ob man als Junge mit einem beschnittenen Penis schneller eine Erektion bekommt, kann ich dir leider nicht beantworten. Aber dass Jungs während der Pubertät sehr leicht erregbar sind, ist etwas ganz Normales.

Ich würde mir wegen dieser Situation jetzt nicht allzu viele Gedanken machen. Dass man während der Untersuchung eine Erektion bekommt, ist zwar eher selten, aber natürlich nicht auszuschließen. Und so wie dein Arzt darauf reagiert hatte, hat er dies nicht zum ersten Mal bei einem Jungen erlebt. Solange ihm nichts Negatives aufgefallen ist und mit deinem Penis bzw. Hoden alles in Ordnung ist, brauchst du keine Sorgen zu haben :-)

Dass bei der Jugenduntersuchung der Intimbereich bei Jungs kurz untersucht wird, ist übrigens auch normal. Manche Ärzte lassen diesen Teil der Untersuchung zwar häufig aus, bzw. fragen nur kurz nach, ob da alles in Ordnung ist, aber empfehlenswert ist es natürlich schon, den Arzt da kurz nachschauen zu lassen. Klar ist diese Situation einem Jungen sicher etwas peinlich, aber wenn du am Ende darüber nachdenkst, bist du sicher froh, dass du ihn kurz hast schauen lassen, oder? ;-)

Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte und wünsche dir alles Gute :-)

LG

Hallo

Die J2 wird für 16 und 17jährige angeboten und ist freiwillig, keine Pflicht. :)

Normal muss man sich da nicht ausziehen. Der Arzt überprüft da eher das Körperwachstum, Haltungsschäden und evtl. grundlegende Sachen wie das Blut, EKG o.Ä.

Der Penis wird normalerweise weder bei der J1 noch bei der J2 untersucht - obwohl das natürlich bei jedem Arzt anders ist (bei manchen werden bei der J1 wirklich die Hoden untersucht, hat mich auch geuwndert - die meisten Ärzte fragen nur, ob alles i.O. ist)

Freundliche Grüsse

Kousch

Ist nichts Besonderes, ist mir in deinem Alter bei verschiedenen Untersuchungen passiert (Kinderarzt, Hautärztin, Urologe, später auch bei der Musterung), ich habe es aber trotz großer Scham überlebt.


Was möchtest Du wissen?