Jugendstrafgericht: Was kann auf mich zukommen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Schon mal gut, das du die 60€ bezahlt hast.
Aber mit 14 schon so eine kriminelle Energie, das wird nicht leicht für dich.
zeig dich vor Gericht, Reumütig und einsichtig.
Was dabei rauskommt kann dir keiner Vorher sagen.

44

Recht herzlichen Dank für die Bewertung.

1

Du brauchst keinen Anwalt, ob du die Vefahrenskosten tragen mußt, entscheidet der Richter. So jung wie du bist und da du kein Einkommen hast, wird er vermutlich davon absehen. Rechne mit Sozialstunden. Zeig dich reuig (ich hoffe, das bist du auch), dann bleibt der Kopf dran.

2

Also bereuen tu ich es auf jeden Fall. Vorallem weil ich meinen Eltern so viele Probleme damit bereitet habe 

0

Ohne Ticket fahren, kann "mal passieren" Aber ein Ticket zu fälschen, dahinter steckt bereits kriminelle Energie. 

Das KÖNNTE auch ein Wochenende Arrest ergeben. Schon als Schuss vor den Bug

2

Ich hatte WIRKLICH keine kriminellen Absichten dabei. Oh mann, ich hoffe echt dass das noch gut geht :(

0
67
@Mariaa030302

ein Ticket zu fälschen ist aber doch kriminell. Oder dachtest du, das ist erlaubt?

1
2
@Bitterkraut

Ja es ist kriminell und ich bereue es auch zu tiefst aber ich hab echt aus reiner Not gehandelt 

0
2
@DerHans

Nein, sondern einfach weil ich dumm und leichtgläubig war. Die falschen Freunde zur falschen Zeit & am falschen Ort. 

1

Angezeigt wegen erschleichen von Leistungen?

Guten Tag,

Ich hoffe mal das mir hier einer weiterhelfen kann ich bin 20 Jahre alt und wurde öfters wegen Schwarzfahren erwischt.Jetzt hab ich den Brief bekommen dass das Hauptverfahren eröffnet wird wegen "erschleichen von Leistungen" ich habe auch ein entschuldigungs schrieben an die Polizei geschrieben wo ich mich entschuldige und sage das ich Geldprobleme gehabt habe. Aber was kommt da jetzt genau auf mich zu ? Den ich hab gehört das man entweder 1 Jahr Freiheitsstrafe kriegt oder Bußgeld zahlen muss. vorab aber muss ich sagen das ich vorbestraft gewesen bin da war ich aber 16 Jahre alt ich nehme mal an das es schon lange gelöscht wurde und zwar wegen Körperverletzung es stand deswegen auch nichts im Führungszeugnis troz Akte bei der Polizei drinnen würde den das jetzige Hauptverfahren also das erschleichen von Leistungen ihm Führungszeugnis stehen ?das ist meine Grüße Sorge den ich hoffe das ich nur eine geldstrafe kriege...

Lg

...zur Frage

Urkundenfälschung - Selbstanzeige?

Hallo Zusammen,

ich bin mal wieder einer der neuen hier, ich habe da echt ein Problem, ich habe für meinen Vater ein Abitur Zeugniss gefälscht, das heisst ich habe aus seinem Hauptschulzeugniss alles so überbearbeitet so das es nun als Abitur zeugniss gilt Noten, Fächer,....usw.

Mein Vater hat das drei Seitige Dokument eingescannt und alles wurde von mir am Comuter überarbeitet.

Er hat selbst die Stempel herstellen lassen und die Unterschriften gefälscht und er hat es selbst ausgedruckt. Die Grafiken für den Stempel habe ich überarbeitet.

Dann habe ich ein Kaufmänisches Ausbildungszeugniss aus dem Internet von Ihm bekommen und habe es auf seinem Namen geschrieben. Die Unterschrift wurde von ihm selber drauf geschrieben und er hat es selber auch ausgedruckt.

Mit diesen Domkumenten hat er sich nun bei einer Firma beworben und wurde angenommen.

Jetzt ist das alles rausgekommen und nun wird dagegen ermittelt.

Da ich kein Kontakt zu meinem Vater habe weiss ich auch nicht ob er das sagt das ich alles vorbereitet habe...

Ich habe mich ja nicht daran bereichert aber ich habe die Dokumente für ihn vorbereitet und ich glaube er wird mich da ins Spiel bringen.

Deswegen würde ich eine Selbstanzeige machen. Ist das sinnvoll?

Weiss nicht was ich tun soll???

...zur Frage

Beim Schwarzfahren erwischt. Andere bzw. falsche Fahrkarte vorgezeigt. Ermittlung wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen. Was tun?

Also wie angegeben ich wurde beim schwarzfahren vor ein paar Tagen erwischt. Ich habe allerdings meine alte Fahrkarte gezeigt, worin allerdings das Monatsticket meiner Mutter drin war, heißt nur auf dem Bild sieht man mich, der Name ist der meiner Mutter. Dem Kontrolleur ist es allerdings aufgefallen und dieser hat dann die Polizei hinzugeholt. Die Polizei hat meine Daten aufgenommen und ich habe von der HVV eine Strafe von 60€ bekommen. Diese Strafe habe ich dann auch direkt überwiesen. Nun paar Tage später habe ich eine Vorladung von der Polizei bekommen, worin steht, dass gegen mich wegen Urkundenfälschung, Betrug und Erschleichung von Leistungen ermittelt wird.

Zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, arbeite in Teilzeit bei einem großen Discounter, wo ich ab dem 01.08.16 auch meine Ausbildung als Handelsfachwirt anfange und bin NICHT vorbestraft.

Was soll ich nun tun, also was wäre am sinnvollsten? Lohnt sich ein Anwalt? Was erwartet mich?


...zur Frage

Was möchtest Du wissen?