Jugendstilhäuser immer schlechte Schallisolierung oder individuell verschieden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kenne ich aus Leipzig zuhauf. Damals gab es keine Wohnungen im Dachbereich und dies aus gutem Grund.

Es muß also später ausgebaut worden sein und da haben die Damen und Herren schon gespart. Nach jedem Frost tropft der  tauende Schnee in die Isolierung und in die Wohnung. Die Versorgungsleitungen frieren oft ein und kalt ist es auch oft.

Im Sommer auch unerträgliche Hitze aufgrund der riesigen Dächer.

Und wenn denn auch noch das Plastezeugs verlegt wurde auf eine nicht isolierten Fußboden, kommen sogar die Küchendüfte von unten durch den Boden.

Prüfe genau und viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Häuser ist so Überproportioniert gebaut wurden,da wirst du nicht viel Hören.Die Wände sind Dick,die Decken Schwer,das einzige die Fenster.Das würde sich mancher Häusel-Bauer heutzutage wünschen.Das einzige was auch sein könnte,was um 1900 nicht bekannt war,die Entkopplung zwischen Decke und Wänden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?