Jugendschwimmabzeichen ...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Jugendschwimmabzeichen ist für Kinder gedacht. Ich hab mein Silber glaub ich mit 10 oder so gemacht. Klar, dass Erwachsene längere Arme und Beine haben und dadurch auch schneller schwimmen können.

Musst noch ein bisschen weiter üben. Bronze ist eigentlich kein großes Problem.

Warum die "alten Säcke" das schneller schaffen müssen? Na weil es ein Rettungsschwimmer ist und da kommt es nun mal auf Zeit an. Jugendliche Rettungsschwimmer müssen nie die volle Verantwortung tragen, Erwachsenen schon und da muss eben gut geprüft werden ob sie die Voraussetzungen auch erfüllen können. Meines Wissens ist da aber auch tauchen dabei, das du dies angeblich nicht machen musst wundert mich sehr. Man gilt übrigens auch in Deutschland vor Gericht nicht bis 21 als jugendlich. Zwischen 18 und 21 kann man nach Überprüfung der Jugendgerichtshilfe nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Das ist aber nicht automatisch so. Du wirst keine Chance haben noch den alten Jugendschein zu machen. Da hilft wohl nur trainieren. Mich wundert aber, dass du mit 16 1/2 einen Arm brichst und bis 18 brauchst das dies so weit verheilt ist das du wieder Sport machen kannst.

Du bringst da gehörig was durcheinander. Ein Jugend-/Erwachsenenschwimmabzeichen Bronze (früher Freischwimmer genannt) hat überhaupt nichts mit einer Rettungsschwimmer-Ausbildung bzw. einem Rettungsschwimmschein zu tun! Und ja, es stimmt tatsächlich, für den "Freischwimmer Bronze" wird ab 18 kein Tauchen mehr verlangt, siehe http://www.dlrg.de/angebote/schwimmausbildung/schwimmpaesse.html ganz oben!

1

Das ist wohl d.g. - dumm gelaufen. Wenn du nicht gerade im Bekanntenkreis irgend jemanden hast, der befugt ist solche Schwimmprüfungen abzunehmen und beide Augen zudrückt, dann kannst du das wohl vergessen. Aber tröste dich, ich habe außer dem "Seepferdchen" auch keine weiteren Schwimmabzeichen und da frägt auch kein Mensch danach ;-)

Warum man mit 18 aber plötzlich doppelt so schnell zu schwimmen hat wie mit 17½ ist durchaus eine berechtigte Frage, finde ich. Mir fällt da auch keine plausible Begründung ein. Man hätte ja auch seitens der DLRG von 18 bis vielleicht 21 Jahren eine Übergangslösung mit 11 Minuten machen können ...

Ich habe alle meine Abzeichen inklusive Gold schon gehabt bevor ich 15 war :) Allerdings gibt es soweit ich weiß KEINE Möglichkeit das irgendwie durchzubringen. Du wirst in den sauren Apfel beißen müssen und die 7 Minuten schaffen. Wenn deine 112kg zum Problem werden, solltest du auf jeden Fall öfter schwimmen gehen und mehr auf deine Ernährung achten, vllt bist du mit 100kg schon 2 oder 3 Minuten schneller. Das muss man sehen. Du musst dann leider trainieren, anders geht es nicht ...Tut mir Leid.

Was möchtest Du wissen?