Jugendschöffengericht verwiesen

3 Antworten

Eine Anklage muß immer dann vor einem Jugendschöffengericht verhandelt werden, wenn eine Verurteilung zu mehr als 1 Jahr Jugendstrafe in Betracht kommt. Das Jugendschöffengericht darf eine Jugenstrafe von max. 4 Jahren verhängen. Das heißt natürlich nicht, daß die Höchstgrenze auch ausgeschöpft wird und es heißt auch nicht, daß mit einer Jugendstrafe ohne Bewährung zu rechnen ist. Es heißt lediglich, daß eine Strafe von mehr als einem Jahr theoretisch möglich ist.

Das ist Schon Ne krasse sache , ich bin erst 16.

Muss ich Vor dem Schoffengericht Noch mal aussagen ,Zusätzlich hab ich einen Anwalt Bekommen,

0
@XXXfragen

Ja, mit der Abgabe an das Jugenschöffengericht beginnt alles noch mal von vorn. Und Du wirst auch noch mal neu zur Tat befragt.

0
@skyfly71

Vielen dank, und wie wird mir mein eingestellter Anwalt vom staat Helfen oder was wird er verhindern können um mich vom schlamassel raus zu reden !? Lg,

0
@XXXfragen

Das kann Dir ohne genaue Kenntnis des Sachverhalts niemand beantworten. Aber: Es handelt es sich um einen ganz normalen Anwalt, der nur in Deinem speziellen Fall vom Staat direkt beauftragt und auch von dort bezahlt wird. Wenn Du über Einkommen verfügst, wird sich der Staat das Geld von Dir im Falle einer Verurteilung aber wieder holen. Es gibt keinen Unterschied zwischen Pflichtverteidiger und Wahlverteidiger.

0

Ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte dennoch eine kleine Korrektur anbringen. Das Jugendschöffengericht ist in der Strafgewalt nur dann bis 4 Jahre beschränkt, wenn es bei Heranwachsenden Erwachsenenrecht anwendet (dann wie das "normale" SchöffG). [§ 108 JGG]. Wendet es Jugendrecht an, ist es es nicht in der Strafgewalt beschränkt, kann also bis zu 10 Jahren verhängen (unter Beachtung von § 18, Abs. 1 JGG) siehe auch http://www.strafrecht-online.org/index.php?dl_init=1&id=3833

Prof. jur. Hefendehl:
Das Jugendschöffengericht entscheidet mit einem Berufsrichter und zwei Schöffen. Seine Zuständigkeit erstreckt sich auf alle Verfehlungen, die nicht vor dem Jugendrichter oder vor der Jugendkammer zu verhandeln sind (§ 40 I JGG). Die Strafgewalt bei Anwendung von Jugendstrafrecht geht bis zu zehn Jahren Jugendstrafe. Bei Anwendung des allgemeinen Strafrechts ist die Strafgewalt auf vier Jahre Freiheitsstrafe begrenzt

0

Dein Fall wurde vermutlich zuerst einem Einzelrichter übergeben oder die Sache wurde von der zuständigen StA gleich an das Schöffengericht abgegeben. Der Unterschied ist, dass vor einem Schöffengericht weit aus schlimmere Taten als vor einem Einzelrichter verhandelt werden. Du kannst also mit einer "schlimmeren" Verurteilung rechnen als zb vor einem Einzelrichter.

Schöffengericht ist übrigens - falls du es nicht weißt - wenn die Sache nicht nur von einem Richter, sondern auch von zwei Schöffen mitentschieden wird. Dies sind nicht unbedingt Richter, aber sie haben Mitentscheidungsrecht in der Verhandlung.

Das war kein Kleckerkram, was du da gemacht hast !! JugendSCHÖFFENgericht - das heißt schon was !!!

Es geht halt um Zuständigkeiten innerhalb des Gerichts. Welche Abteilung zuständig ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendsch%C3%B6ffengericht Du könntest zu einer Freiheitsstrafe verurteilt werden.

Wurde Newt Scamander von Hogwarts verwiesen?

In verschiedenen Quelltexten wurde behauptet, Newt sei von der Schule verwiesen worden, in anderen jedoch steht, dass er Hogwarts erfolgreich abgeschlossen hat. Wurde er denn verwiesen und wenn ja warum?

...zur Frage

Kann man von der Schule verwiesen werden, weil man ein Foto geschossen aber nicht hochgeladen hat?

Vor 2 Wochen war ein Schüler zur Probe in unsere Schule gekommen, weil er von seiner Schule gehen und nächstes Jahr zu und kommen wollte. Jetzt ist aber ein Foto von ihm auf Facebook aufgetaucht, welches jemand aus unserer Klasse geschossen aber nicht auf Facebook gestellt haben soll. Der, der auf dem Foto zu sehen ist und auf unsere Schule wechseln möchte, weiß, wer das Foto geschossen hat und hat seinen Eltern davon erzählt, die zur Schuldirektorin gegangen sind. Keiner weiß, wer das Foto hochgestellt hat, derjenige, der es geschossen hat, soll es nur auf WhatsApp weitergegeben haben. Jedenfalls hat mein Mitschüler jetzt Angst, dass er von der Schule verwiesen wird und hat das jetzt auch seinen Eltern erzählt, die jetzt auf eine Antwort der Schuldirektorin warten. Was denkt ihr, was jetzt passieren wird? Bitte sagt mir, dass mein Mitschüler nicht von der Schule verwiesen wird oder das ganze sogar vor Gericht kommt, Yo! Ich sag es euch, falls es Neuigkeiten gibt.

...zur Frage

Was ist schlimmer zu kriegen, jugendrichter oder jugendschöffengericht?

Ich werde demnächst als Heranwachsender angeklagt, mache mir Grade Gedanken ob ich einen jugendrichter oder jugendschöffengericht bekomme? Was von den beiden ist milder ? War zur Tat 20

...zur Frage

Liegt ein Verwaltungsakt (Bescheid) vor, wenn man von einer Privatschule verwiesen wird?

Dieser liegt immer vor wenn man von einer öffentlichen Schule verwiesen wird. Gilt das auch für Privatschulen?

...zur Frage

Strafverfahren wegen Körperverletzung 17 Jahre Vereinfachtes Jugendverfahren

Hallo, mein Sohn hat eine Anzeige wegen Körperverletzung, er ist 17 Jahre alt. Heute kam die Ladung vom Amtsgericht "Antragsschrift im vereinfachten Jugendverfahren. Er hat mit der Faust einen anderen ins Gesicht geschlagen, nach seiner Aussage hat der andere als erster geschlagen, ihn aber verfehlt und er hat getroffen. Verletzungen des Klägers: Kopfschmerzen, Schmerzen am linken Auge, Bluterguß und Kratzer am linken Auge. Ankalge gem. §223 Abs1 StGB §§ 1,3 JGG Klage im vereinfachten Jugendverfahren gem. § 76ff JGG zu entscheiden. Frage: ist ein Anwalt notwendig, welche Strafe ist ungefähr zu erwarten ?

Mit freundlichen Güßen h.p

...zur Frage

Ich hab eine Frage zum Führungszeugnis bitte Beschreibung lesen?

Ein Freund von mir wurde mal wegen ein Teleskop schlagstock erwischt mit 15 und mit 16 wurde er mit 0.8gramm Gras erwischt mit 17 oder 18 waren die Polizisten bei ihn zuhause wegen Handel mit Betäubungsmittel und da wurden nur 2g Gras gefunden er hat zugegeben das er gedealt hatte vor Gericht uns bekam 2 Termine für eine Suchtberatung und die anderen beiden Straftaten sind eingestellt worden steht das alles im Führungszeugnis weil als er wieder auffällig wurde hatte der Richter gewusst was er mal gemacht hatte früher und welche Maßnahmen gesetzt wurde und was eingestellt wurde und da wo er nochmal ausgefallen war hat er 15 Tage gemeinnützige Arbeit als Strafe bekommen um 800 Euro ab zu bezahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?