jugendlicher mehrfachtäter btmg?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das richtet sich zunächst mal nach der Art des Verfahrens des vorherigen Ermittlungsverfahrens, der damaligen Menge und des Ausganges des Verfahrens.

Die aktuelle Sache richtet sich dann neben o.g. Punkt ebenfalls nach der aktuell per Labor feststellbaren Menge an Gesamt-Wirkstoff , sowie dem Bundesland. Sehr konservative BL werden durchaus ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren einleiten, liberalere BL stellen das Verfahren wegen Geringfügigkeit ggf. unter einer entsprechenden Geldauflage auch ein mit einem etwaigen Eintrag in Dein Erziehungsregister.

Somit wird Dein Ausbildungsbetrieb im Regelfall schon mal nichts davon erfahren, sofern Du nicht unbedingt in einer öffentlich-behördlichen Ausbildung ( z.B. Polizei oder Ämtern / Anstrebung einer Beamtenlaufbahn ) befindlich bist.

Solange Du die emittelnden Beamten zudem durch unüberdachte Aussagen auch nicht darauf mit der Nase stösst, aktuell in einer Führerschein-Ausbildung zu sein, so hast Du auch hier relativ gute Chancen, dass keine Meldung über diesen Vorfall an die Fahrerlaubnisbehörde / Führerscheinstelle ergeht.

Dazu darfst Du mit dem BTM aber nicht direkten Zusammenhang der aktiven Teilnahme am Strassenverkehr auffällig geworden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?