Jugendlicher, 17 Jahre, möchte ohne Erlaubnis der Eltern ausziehen

5 Antworten

Was der Betreuer macht, ist genau das, was er tun soll. Er soll zwischen den Familienangehörigen pendeln und sozusagen "vermitteln". Wenn er sich nur eine Seite anhören würde, wäre das wohl auch nicht fair, oder?

Wenn das aber zu nichts führt, kann er es natürlich auch sein lassen, den Misserfolg in seinem Berich notieren und eine härtere Entscheidung vorschlagen, die die Vorgesetzten dann auch treffen können.

Das könnte auch eine Herausnahme sein.

Damit Du den jungen Mann dann übernehmen könntest, muss jedoch ebenfalls erst wieder eine büokratische Maschinerie in Gang gesetzt werden. U.a. musst Du Dich erst durch ein Verfahren dazu qualifizieren, einen solchen Jugendlichen aufnehmen zu können. Dazu kommt in Betracht, dass Du entweder adoptierst oder, dass Du Pflegestelle wirst.

Es hat aber keinen Zweck, das hier episch breit darzulegen, das könnten die MA des Jugendamts genauso oder besser. Die sollten Ansprechpartner sein.

Allerdings gilt da: es muss von ihm ausgehen. Wenn Du Dich da einmischst, bringt das nicht soviel wie ein Blatt in den Wind zu werfen. Mit Dir dürften die Beamte nicht mal reden: Datenschutz.

Ich kenne dir Vorgeschichte jetzt nicht aber wenn ich das so lese dann würde ich sagen ist es auf jeden Fall möglich ohne Erlaubnis der Eltern auszuziehen. Wenn du ihm darüber hinaus eine Unterkunft und eine Lehrstelle bieten kannst seh ich da eigentlich gar kein Problem. Selbst wenn es nicht geht, dann stellt das Jugendamt in schweren Fällen auch eine Wohnung (zahlt dann auch die Miete dafür) oder eben der Jugendliche kommt in ein betreutes Wohnen. An deiner Stelle würde ich einfach mal zu dem Verantwortlichen beim Jugendamt gehen und alles erzählen und eben das mit der Unterkunft und der Lehrstelle anbieten. :) Dürfte eigentlich keine Probleme geben.

Wünsche euch viel Glück dabei.

Grüße Stony

Er könnte ausziehen aber da braucht er die Erlaubnis von den Eltern und das muss das Jugendamt wissen.... Ich bin mit 17 ausgezogen

wird man einen betreuer vom jugendamtamt wieder los?

halli hallo

habe da mal eine frage zum betreuer vom amt....

ich war vor kurzem im streit mit meiner mutter und das nicht grad wenig... da ergab eine drohung die andere und schließlich hieß es das sie von mir nichts mehr wissen möchte,ich kein kindergeld mehr bekomme und so weiter und so weiter... als ich keinen ausweg meh sah ging ich zim jugendamt ob da nichts zu machen wäre die meinten zu mir ich könne ausziehen und soweiter und sofort doch im ersten gespräch kam nichts von einem betreuer dann wurde meine mutter geladen und zu der meinte man sie solle mir einen betreuer geben lassen vom amt

meine mutter und ich haben uns darauf hin ausgesprochen aber beim gemeinsammen gespräch heute meinte die tante heut wieder zu uns das ich einen betreuer vom amt bräuchte.ist ja alles schön und gut aber verschweigen tun se ja doch de hälfte...

den habe von einigen fälen gehört die den betreuer nicht mehr los werden und er über deren ausgaben bescheid wssen muss...zu gut deutsch : ich kaufe mir eine lampe und mussdem betreuer sagen warum wieso weshalb und ich möchte aber mein eigenes leben haen und nicht das da irgendjemand ist der über mein leben bestimmt ....

jetzt möchte ich eigendlich nur wissen ob man den auch wieder los wird oder ob man den überhaupt annehmen muss als elternteil oder betroffene....

bedanke mich jetzt schonmal für eure antworten... lg talu20

...zur Frage

Jugendlicher, Umzug zu Freundin und Eltern - Vollmacht von/für die Eltern?

Guten Abend,

wenn eine 17 Jährige die Erlaubnis ihrer Eltern hat, zu ihrem Freund (20) und dessen Mutter zu ziehen, wie ist das dann mit den Rechten? Sie möchte hier noch weiter zur Schule gehen und PRINZIPIELL sind ja dann für solche Unterschriften, Elternsprechtage usw. die Eltern zuständig, nur durch den Abstand zu denen, wäre das ja nicht möglich.

Also gibt es eine möglichkeit eine Art Vollmacht an die Mutter auszuschreiben? Oder generell irgendwas? Und wenn ja wo und wie?

Hilfreiche Tipps wären nett, danke :-)

...zur Frage

Jugendamt kontaktieren?

Was sollte der erste Schritt für ein Mädchen (16) sein, der Ihr Handy entzogen wurde, die Elten ihr die Schule verbieten (generell die Freiheit nach Draussen verbieten) und Sie Zuhause einsperren, stalken bis zum Klogang und gezwungen wird Zuhause zu Spühlen und neben den Eltern zu schlafen, weil Sie herausgefunden haben, dass Sie einen Freund hat (20)?

Der Freund wohnt weiter weg. Allerdings gibt es eine Freundin als VP die Ihr zu Seite steht und auch jederzeit die Polizei alamieren kann.

Könnte eine VP das Jugendamt alamieren und würde Sie dann auch am selben Tag noch irgendwo untergebracht werden ? Und wenn ja in was für eine Art von Unterkunft würde man Sie unterbringen? Was würde auf Sie zukommen und was wäre der richtige Weg in solch einer Situation?

...zur Frage

Vollstationäre Unterbringung Jugendlicher, muss ich zustimmen?

Kind 17 Jahre verliert Lehrstelle, hat vorher in WG gewohnt , Mutter(Aufenthaltsbestimmungsrecht) will ihn nicht mehr, Vater(Sorgeberechtigt) bietet an neue Lehrstelle zu suchen und Unterkunft zu stellen. Jugendamt hat Sohn eine Vollstationähre Unterbringung geboten, und Kind ist dort eingezogen. Muss der Vater dem Zustimmen, und wenn er nicht unterschreibt, was sind für Ihn die FOLGEN ????

...zur Frage

Was passiert wenn ich 2Monate nicht zur Schule gehe?

Was passiert wenn ich 2 Monate in der Schule fehle? Kann ich wenn ich von meinen Eltern krank gemeldet bin auch Ärger mit der Polizei und/oder dem Jugendamt bekommen? (Wohne in Sachsen-Anhalt)

...zur Frage

Bin ich 'ne schlechte Tochter?

Hab vor einfach für ein paar Tage wegzufahren (genau gesagt 4) ohne Erlaubnis oder Kenntnis meiner Eltern. Ich weiß jetzt schon das meine Eltern extremen terror schieben werden. Sie sind Kontrollfreaks, dass heißt ich habe null Freiheiten. Ich brauche eine Auszeit von meinem Leben. Ich bin 16 Jahre alt. Es ist auch alles geregelt. Unterkunft, Hin- und Rückfahrt und Verpflegung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?