Jugendamt,weil ich Scheidung gestoppt habe?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, darauf hat das Jugendamt keinen Einfluß mehr, das ist deren Angelegenheit, wenn sie ihre Probleme in den Griff bekommen haben, man kann nur hoffen, es bleibt auch so?

allerdings sollte das Jugendamt schon davon in Kenntnis gesetzt werden, über den Stand der Dinge, ansonsten wissen die ja nicht, ob noch weiterer Handlungsbedarf besteht!

Hoffentlich interessiert sich das Jugendamt dafür.

Nach so kurzer Zeit ein neues Kind zu machen spricht nicht für besonnene Eltern, die Rückfallquote steigert sich mit einer erneuten Schwangerschaft erheblich. 

Nein. Es geht nur um das Kindeswohl. Da eine gute Prognose gegeben ist sollte es keine Probleme mit dem Jugendamt geben.

Nein, was hat das Jugendamt damit zu tun. Blumen wird es jetzt nicht schicken, das gibt das Budget nicht her, aber ansonsten ist alles ok.

Woher soll das Jugendamt denn wissen, dass Frau Müller die Scheidung stoppte und wieder schwanger ist?

Nein, das Jugendamt bekommt keine Mitteilung über die Geburt.

Solange Frau Müller darauf achtet, dass es den Kindern gut geht und Herr Müller weiterhin abstinent und fürsorglich bleibt, sollte es keine Probleme geben.

Nein, das geht das Jugendamt nichts an

Nein. Das Jugendamt kann Frau Müller doch nicht verbieten mit wem sie Kinder zeugt.

Schon gar nicht wenn Herr Müller wider auf die Beine gekommen ist. Der ist ja scheinbar geheilt, von seiner Sucht.

( Wie lange das anhält, ist eine andere Frage)

Was möchtest Du wissen?