Jugendamt,Hilfe,dienstaufsichtsbeschwerde

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo... Ich kann Deine Wut nachvollziehen, ich habe damals eine Dienstaufsichtsbeschwerde per Anwalt in die Wege geleitet, aber bin abgeprallt weil die Vorgesetzte des Amtes, sich hinter die Mitarbeiter stellt, das alles macht letztendlich nur mehr Unruhe, als ohnehin schon der Fall ist!! Davon mal abgesehen, ist das eigentliche Problem nicht das Jugendamt, sondern Deine Enttäuschung, das sich prinzipiell hinter die Mutter gestellt wird und der Vater meisten der A... ist!!Es ist lobenswert, das du auch dein Kind aufnehmen und aufziehen möchtest, aber wenn deine Partnerin keine Defizite hat, die das Kindeswohl gefährden, sollte gerade ein Baby bei der Mutter bleiben.... Anstatt jetzt das Kriegsbeil auszugraben, rauf dich mit der Mutter deines Kindes zusammen, eurer Kind brauch Mama und Papa, heute Mama mehr morgen aber wieder Papa... Ihr macht es eurem Kind nur schwerer wenn ihr Kriege führt, die sinnlos sind und nur Kränkung, finanzielle ungerechtigkeiten und Trennungsschmerz zeigen! Du kannst alles gegen das Jugendamt machen, aber es wird nur schlimmer, nehme dir einen Familienspezifischen Anwalt und lass dich beraten... Das gemeinsame Sorgerecht/ Aufenthaltsbestimmungsrecht zu gleichen teilen einfordern... spare deine Kraft für dein Kind, es hat alle Jahre vor sich, sei cleverer als andere Paare die Kriege zum Schaden an ihrem Kind führen und den Sinn, worum es am Ende eigentlich ging, längst nicht mehr wissen und blind vor Kriegen wurden... Ich wünsche dir alles liebe und hoffe es geht gut aus, du die schöne Zeit als Papa genießen wirst!!

es gibt natürlich ein gerichtsurteil,und natürlich wurde mein umgangsrecht anerkannt und festgeschrieben-sogar mit strafandrohung bei nichteinhalt...aber die kindesmutter kommt vor dem lieben gott,hält sich nicht daran.ich finde-der vater ist wichtig für das kind-er spricht mit 26 monaten nur 3 worte ( 1 durch mich gelehrt) , ist aber nicht dumm

0

Sofern es dem Kind bei der Mutter gut geht, sollte es auch dort bleiben. Sorry, aber ich bin nunmal der Ansicht, dass die Bindung zwischen Mutter und Kind etwas besonderes ist und nicht zerstört werden darf. Selbstverständlich hat das Kind auch ein Recht auf regelmäßigen Kontakt zum Vater. Deshalb solltet ihr euch wie erwachsene, vernünftige Menschen verhalten und eine Besuchslösung finden, die im Sinne des Kindes ist und alle persönlichen Differenzen hinten anstellen.

die bindung zwischen vater und kind ist ebenfalls was besonderes. daher ist deine ansicht schwachsinn.

0

Die Bindung vom Vater zum Kind ist auch "etwas besonderes wichtiges"...selbst vom Gericht angeordnet-die Kindesmutter und Ex-Ehefrau hält sich nicht dran ! Klagen,sozusagen "zerren" am Ärmchen des Kindes halte ich nicht für ratsam...aber Väter sind wichtig wie auch Mütter-denke bitte dran,auch wenn du Mutter bist.

0

Genau darum geht es ! Trotz (unnötigem) Gerichtsurteil,das mir das Umgangsrecht bestätigte-kann ich meinen Sohn seit nunmehr 6Monaten nicht sehen...trotz Strafandrohung im Urteil gegen die Mutter... Als Vater gelten Rechte nur auf dem Papier-hier zum Nachteil des Kindes... Er sprach nach 26 Monaten erst 3 Worte...mama...tschüß...papa...letzteres durch mich gelehrt...

0

Nimm deine Rechtschutzversicherung in Anspruch - bei solchen Sachen sollte man sich fachkundigen Rat holen und nicht in einem Forum bei Laien nachfragen. Soviel müsste dir dein Kind wert sein bzw. wenn due eine Rechtsschutzversicherung hast übernimmt sie das unter Umständen - frag mal nach. Manche schließen Familienstreitigkeitennämlich aus

Rechtschutzversicherung hatte ich...aber im familienrecht griff meine nicht...greift wohl kaum eine

0

Sorgerecht Entzogen bzw 2te Kind soll nach Geburt weg genommen werden

Hallo

Habe auch gleich ein Anliegen, mein Sohn hat eine Freundin die Schwanger ist, das Kind kann zu 50% von ihn seid oder zu 50% von ihr Ex Freund ( Sie ist mit mein Sohn Fremdgegangen) Das ist ja noch nicht das Problem. Sie ist 22 Jahre hat schon ein Kind ( 10 Monate) in Obhud des Jugendamtes. Erst war es nur bei einer Pflegemutter , seid dieser Woche ist das Aufendhaltsbestimmungsrecht beim Jugendamt. Das Kind soll in Vollzeitpflege kommen. Heisst die Leibliche Mutter sieht sie dann nur 1 mal im Monat, momentan 2mal die Woche je 1 Std, und das nur unter Aufsicht vom Jugendamt. Da sie wohl mehrmals die kleine zu Spät zu Pflegemutter zurück gebracht wurde.

Warum das Kind weg ist, sie soll mit ihren Ex Freund 2 Wohnungen Verwahrlost haben, beide Wohnungen dann mit Mietschulden, beide Wohnungen dann ohne Strom, und kein geregeltes Leben für die kleine ( Schlafzeiten, Esszeiten )

Nachdem sie die 2te Wohnung Verloren hat, zog sie zu ihrer Mutter mit Ex Freund und Baby, nur das klappte nicht, sie Verkrachte sich nur mit ihrer Mutter hielt sich nicht an Abmachungen, machte nicht ihre Hausaufgaben ( Aufgaben im Haushalt) nahm ihr Kind nachts mit auf die Piste. Da Schaltete die Mutter bzw die Oma der kleinen das Jugendamt ein. Nachdem xx nicht die Regeln des Jugendamtes eingehalten hat wurde ihr das 1 Kind weg genommen, wie geschrieben erst in eine Bereitschaftspflegestelle. Jetzt soll die kleine komplett in eine Pflegefamilie. Die Elter ( Oma der kleinen Tochter )der Jungen Dame stellte mehrmal den Antrag die kleine in Pflege zu nehmen. Dies wurde jedesmal rigeros Abgelehnt, auch Gerichtlich. Die Eltern der Jungen Dame haben wohl genung Platz da eignes Haus, und sehr gutes Einkommen. Nur ist die Familie beim Jugendamt bekannt , da die Junge Dame ( Freundin meines Sohnes) und ihre Schwester sehr oft in der Jugend von zu Haus Abgehauen ist

Das 2te Kind soll ca Weihnachten 2014 auf die Welt kommen, wo mein Sohn zu 50% der Vater sein könnte. Jetzt bekam schon der Bescheid das dass noch Ungeborene Baby nach der Geburt weg genommen wird. Liegt Richterlich schon vor. Da die Junge Dame alle Auflagen von Jugendamt Ablehnte, Kurse wie Antiaggresion, Gesprächskurse, Erziehungskurse usw Sie hatte auch bzw hat die Auflage in ein Mutter Kind Heim Einzuziehen, da bestände die Möglichkeit, das das noch Ungeborene bei der Mutter bleibt, und nach 6 Monaten die erste Tochter Langsam zurück geführt wird. Nur kommt dies für die Junge Dame nicht in Betracht, sie findet es unmöglich in eine Mutter Kind einrichtung zu Leben, mit ihren ganzen Zeiten und Pflichten . Sie hat sich jetzt eine 3 Zimmer Wohnung Gesucht ( sie lebt bis jetzt bei meinen Sohn und seine Exfrau, haben sich wohl gut Arrangiert da die Exfreundin auch ein neuen Freund hat) die Wohnung soll zum 1. Dezember Frei werden, dort will sie einziehen und die Wohnung komplett Kindgerecht Enrichten, so das es bei der Wohnung nichts auszusetzen hat ( mein Sohn will Inofficel

...zur Frage

Darf ich meinem Kind den Kontakt der neuen Freundin meines Ex´ verbieten?

Hallo hallo, ich hoffe ich finde hier Antworten. Ich habe eine kleine Tochter (9 Monate alt). Der Kindsvater hat sich von uns getrennt, als sie 7 Monate alt war. Jetzt hat er eine neue Freundin, die 15 ist. Darf ich den Kontakt zu ihr verbieten? Ich will nicht, dass meine Tochter mit einem Kind in Kontakt ist, das viel raucht und zudem Alkohol trinkt, in dem Alter. Das ist für mich kein guter Umgang. Zudem muss ich sagen, dass ich das alleinige Sorgerecht und zudem auch das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht habe. Ich möchte nicht gleich aufs Jugendamt rennen wegen einer solchen Kleinigkeit. Ich möchte nur nicht, dass dieses Mädchen mein Kind pflegt etc.

Danke schon mal für eure Antworten ;-)

...zur Frage

wie schreibe ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde übers jugendamt?

hallo. Will mich über einen mitarbeiter des jugendamtes beschweren und gleichzeitig um das wechseln in ein anderes jugendamt bitten. Den Mitarbeiter interessiert das Wohl des Kindes nicht und er ist der Meinung ich muss mein Kind zum Vater schicken auch wenn das Kind nicht möchte. Er wollte bis jetzt das Kind noch nicht mal sehen oder mit ihm sprechen. Wie kann ich mich nun beschweren?

...zur Frage

35h/Woche Vollzeit? Jugendamt behauptet Teilzeit?

Es geht darum, dass mein Freund seit letztem Monat eine neue Arbeitsstelle hat, die auch als Vollzeit ausgeschrieben war, als er sich dort beworben hat, also 35 Stunden die Woche. Da er für sein Kind Unterhalt zahlen muss, hat er den Arbeitsvertrag und Gehaltsnachweis ans Jugendamt geschickt. Die haben darauf dann geantwortet, dass er sich doch bitte bemühen soll, eine Vollzeitstelle zu suchen.

Wer hat jetzt Recht? Ist es Teilzeit oder Vollzeit? Und kann man die Behauptung des Jugendamtes irgendwie anfechten? Weil meiner Meinung nach sind 35 Stunden nicht so ganz offensichtlich Teilzeit.

...zur Frage

Bilaterale Trennung mit Kind?

Hallo und guten Abend,

wir sind zwar noch nicht lange verheiratet, aber nach inzwischen zwei Jahren Ehe ist (seitens meiner Frau) die "Luft" raus. Sie will sich trennen. Aber nicht nur das. Sie möchte unseren gemeinsamen Sohn 14Monate mitnehmen. Aufgrund der Ehe haben wir beide die gleichen Rechte und Pflichten dem Kleinen gegenüber. Also Sorgerecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht, umgangsrecht, usw.

Meine Frau handelt immer intuitiv und instinktiv. Die Gesetze sind ihr egal. Sie will immer ihr Recht durchsetzen.

Soweit die Situation. Ich will mich weder von ihr, noch von unserem Sohn trennen.

Bis hierher sehe ich noch kein Problem etwas zu unternehmen.

Mein eigentliches Problem besteht jedoch darin, dass sie kurzfristig (so schnell wie möglich) weg will und das aisgerechnet nach Rumänien. Ich mag dieses Land und sie kommt gebürtig von da. Jedoch hat sie da keine Arbeit, keine Unterkunft und keine Familie, wo sie unterkommen kann.

Und das ist mein Problem. Auf die Frage, wie sie Ihren und den unseres Sohnes Lebensunterhalt bestreiten will sagte sie nur, dass ich einen Kredit aufnehmen soll für den Anfang und ihr für die beiden monatlich Geld schicken soll.

Ich finde das ohne Perspektive sehr absurd einfach "auszuwandern". Sie lässt sich jedoch nicht belehren. Würde ihr auch helfen, wenn sie los zieht und auf die Nase fällt, jedoch soll sie nicht mit unserem Sohn auf die Nase fallen. Schon eine Nacht ohne Dach wäre hier aus meiner Sicht unverzeihlich.

Ohne Geld und ohne Familie wird sie es nicht schaffen können, da auch in Rumänien eine Kita o.ä. Geld kostet. Abgesehen davon, daß die Krankenversicherung nicht greift und dort vergleichbare Ärztliche Versorgung Geld kostet. Ich finde diesen Schritt für meinem 14 Monate alten Sohn zu gewagt und unüberlegt.

Weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Würde alternativ den kleinen Behalten, Sie ziehen lassen (sie will ja) mit der Option jederzeit den kleinen zu besuchen.

Sollte Sie sich in Deutschland eine Wohnung suchen, die Ihr ggfls. Das Arbeitsamt bezahlt, ist zumindest sozial für Sie und den Kleinen gesorgt. Klar will ich mich nicht vor meinen Unterhaltsverpflichtungen drücken. Bin vollzeit Berufstätig (verdiene auch nicht schlecht) und würde gerne für meinen Sohn kürzer treten bzw. während der Arbeitszeit mit Kita (wo er derzeit noch nicht hin geht) Familie und Nachbarn, anderen Müttern aus dem Bekanntenkreis abhilfe schaffen...

Bitte helft mir mit Erfahrungen, Tipps, Anlaufstellen usw. Falls es was hilft, wir kommen aus Salzgitter.

Wie gehe ich am besten weiter und vor allem ohne jemandem zu schaden und in der richtigen Reihenfolge...

Danke für eure Hilfe...

Übrigens bin ich ein ganz lieber Papa und der Nickname stammt noch aus meiner Jugend seit der ich hier angemeldet bin...

...zur Frage

Kontrollbesuch vom Jugendamt erhalten

Hallo!

Ich bin 19 Jahre alt und habe ein Baby (3 Monate alt). Ich bin in der Ausbildung als Bankkauffrau (erstes Lehrjahr), da ich schließlich für mich und meine Tochter Geld zum Leben benötige. Während ich arbeite, kümmert sich ein Kindermädchen um mein Baby (sie macht das sehr günstig), da ich sie persönlich kenne. Mein Nachbarn-Ehepaar behauptet nun, ich würde mich nicht richtig um mein Kind kümmern und haben damit angedroht, mir das Jugendamt zu schicken, weil ich es angeblich schlagen würde. Dies entspricht aber nicht der Wahrheit! (Das werden sie auch tun, da sie dass bei anderen Nachbar auch schon machten.) Wie verhalte ich mich richtig, wenn das Jugendamt kommt? Kommen da ein oder mehrere Mitarbeiter. Was sehen die sich genau bei mir an???

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?