Jugendamt verweigert Zahlung von Unterhalt

4 Antworten

Die Vorschusskasse muss nur einen Minimalbetrag zahlen, nicht die zugesprochene Alimente. Ganz ehrlich würde ich das einen Anwalt fragen. Da das Jugendamt offenbar den Lohn pfändet, kann ich mir nicht vorstellen, warum die Alimentenbevorschussung greifen soll.

Ganz ehrlich, lass es genau prüfen und traue keinem JA Mitarbeiter weiter als Du ihn im Ernstfall auch treten könntest. Die Beistandschaft würde ich mir ehrlich gesagt auch schenken, nichts ist besser als ein ordentlicher Anwalt wenn es um Unterhalt geht, die Weichspüler vom Amt bekommen eh nichts auf die Reihe.

nach meiner 19 jährigen Erfahrung mit dem Jugendamt, wäre es erstaunlich wenn diese sich an Gesetze halten sollten. Ich war deshalb öfter gegen das Jugendamt vor Gericht und habe bisher immer Recht bekommen.

Super gratuliere für deinen Mut und deinen ungebrochenen Widerstand!

0

Was nach dem Fachabi tun um unterhalt zu bekommen?

Hallo, ich mache in einem monat mein fachabi fertig bin aber immernoch nicht sicher was ich machen soll, wollte eigentlich ausbildung als fachinformatiker anfangen aber wurde nirgendsgenommen und für andere berufe habe ich mich nichtmal beworben. Ich weiss ich will ne Ausbildung machen aber jetzt muss ich das Jahr irgendwie überbrücken dass mein Vater mir noch mein Unterhalt zahlt. Hatte den Plan zu „studieren“ (medizinische Informatik) und aber dann nächstes jahr halt ausbildung zu machen. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich den Schnitt für das Studium schaffe deshalb wollte ich fragen ob es eine Möglichkeit gibt das Jahr zu überbrücken ohne lücken im lebenslauf und mit Unterhalt.

Hoffe es ist verständlich danke im Voraus!

...zur Frage

Unterhaltsvorschuss obwohl Kindsvater Unterhalt an Jugendamt bezahlt

Hallo Zusammen. Ich habe gerade ein paar Fragezeichen über meinem Kopf bezüglich des Unterhaltsvorschusses für meinen Sohn und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Sohn ist jetzt vier und ich bin bereits seiner Geburt alleinerziehend. Seitdem bekomme ich vom Jugendamt Unterhaltsvorschuss gezahlt. Es ist jetzt so, dass ich diese Wochedas Jugendamt angeschrieben habe, um mich mal zu erkundigen, da ich seit 2010 nichts mehr gehört habe bezüglich der Unterhaltsforderung gegen den Kindsvater. Darauf wurde mir dann nur kurz geantwortet, dass er seit Oktober 2011 regelmäßig unterhalt an das Jugendamt bezahlt und dass dies mit der Unterhaltsvorschusskasse und der ARGE abgerechnet wird. Darüber habe ich nicht mal bescheid bekommen :-s So, nun zu meiner Frage: Wenn der Vater jetzt Unterhalt an das Jugendamt bezahlt, warum bekomme ich dann immer noch Unterhaltsvorschuss? Müssten die Zahlungen, denn jetzt nicht als normaler Unterhalt laufen??

Es wäre schön wenn mir diese Fragen jemand beantworten könnte. Vielen Dank schon mal im voraus.

LG

...zur Frage

kann Ex nach 3 Jahren Dinge zurück fordern?

Ich habe eine Beistandschaft beim Jugendamt für meinen Sohn beantragt um Ärger um den Unterhalt zu entgehen, aus Ärger darüber verlangt Ex den damals zurück gelassenen (lass ich dir da damit Sohn abends Sandmann schauen kann ) Fernseher und den Laptop sofort zurück.Kann er das verlangen ?Er ging und ließ die Sachen da um nicht als Schwein da zu stehen. er droht mit Anwalt.

...zur Frage

Spargeld/buch wird an Kindsunterhalt angerechnet?!

hallo, eine kurze und knappe frage.

Die Mutter meines Kindes bekommt den Unterhalt für den kleinen direkt übers Jugendamt/Unterhaltsvorschusskasse.

Nun habe ich in den letzten Monaten hier und da mal geld auf das KONTO DES KINDES überwiesen, mit dem vermerk es sei eben Spargeld, es soll also angelegt sein und ihm irgendwann zur verfügung stehen. Und soll eben kein Unterhalt darstellen.

Nun bekam sie einen brief sie müsse das gezahlte Geld, auch das was ich aufs Konto des kindes mit dem klaren vermerk Spargeld benannte zurückzahlen.

Ich habe dieses Geld doch meinem Kind zum sparen überwiesen, mit welcher rechtlichen Regelung also zählt das jugendamt diese Beträge nun also als Unterhaltsähnliche zahlungen ?!

...zur Frage

30-37,5 Stundenvertrag und Unterhalt?

Hallo alle zusammen,

Ich habe derzeit einen unbefristeten Arbeitsvertrag, der jedoch nur auf 30 - 37,5 Wochenstunden läuft, wobei ich jedoch fast jede Woche 37,5 Stunden eingesetzt werde. Meine Firma macht auch keine Vollzeitverträge.
Da ich unterhaltspflichtig meiner nicht in meiner Wohnung lebenden Tochter (15 Jahre) bin und diesen auch zahle, will das Jugendamt trotzdem ständig, dass ich mich um eine Vollzeitstelle bewerbe.

Ich bin leider sehr übergewichtig. Für mich ist jeder Gang eine Qual, alle 100-200 Meter brauche ich eine Sitzpause. An diesem Problem arbeite ich separat, aber das geht leider nicht von jetzt auf gleich.

Derzeit arbeite ich im Homeoffice, was meiner körperlichen Situation entgegenkommt.
Ich habe davor schon mehrere Jobs gehabt, zu denen ich halt jeden Tag hinfahren musste, was ich aber nie lange durchgehalten habe auf Grund der enormen Anstrengungen auf dem Arbeitsweg. Daher habe ich diese Jobs dann immer verloren.

Mir geht es nicht darum, mich vor der Unterhaltspflicht zu drücken!
Ich sehe nur wenig Sinn darin einen unbefristeten Job, den ich schon seit 3,5 Jahren habe aufs Spiel zu setzen für 2-3 Wochenstunden mehr auf die Gefahr hin, diesen wieder nicht lange zu haben, weil ich den Arbeitsweg nicht dauerhaft schaffe.
Mal davon abgesehen, dass ich dann immer schon völlig abgekämpft und durchgeschwitzt zur Arbeit käme.

Könnt Ihr mir da einen Rat geben wie ich das dem Jugendamt klar machen kann?
Oder gibt es die Möglichkeit über einen Arzt eine Art Bescheinigung zu bekommen, dass derzeit nur Homeoffice in Frage kommt?

...zur Frage

kann ich den titulierten Unterhalt vom Jugendamt dort auch wieder aufheben lassen?

Ich möchte gern die titulierte Jugendamtsurkunde löschen lassen, da ich mit meinem Partner und Kindsvater wieder im gemeinsamen Haushalt lebe. Die Beistandschaft habe ich bereits gekündigt. Nun möchte ich diese titulierte Urkunde auch löschen lassen. Macht das das Jugendamt oder wie muss ich vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?