jugendamt verliert antrag auf kostenübername für kita was nun

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr könnt in Kontakt mit dem Jugendamt treten und einen neuen Antrag ausstellen. Da in den Akten vermerkt worden sein muss, dass ihr da wart, könnt ihr eventuell eine Chance haben den Betrag erstattet zu bekommen.

dariusjayden 31.07.2014, 12:05

naja der typ war ja nicht da das hatt ne andere angenommen

0

wenn das Jugendamt den verloren hat, ist es doch nicht deine schuld. normalerweise hättest du das vom Jugendamt selber erfahren müssen. und das Jugendamt hätte sich für seinen fehler was einfallen lassen müssen wegen Geld.

dariusjayden 31.07.2014, 09:06

also hatte ja mit meiner freundin vor 3 monaten beandragt haben den am monatg neubeandragen müssen und haben heute von der kita erfahren das komplett 3 monate offen sind habe leider keine kopie von dem alten bekommen das ist es ja auch keine eingabe bestetigung

0
Antje2003 31.07.2014, 17:35
@anders7777

so ist nun mal die Bürokratie in Deutschland. für fehler der Ämter müssen die normalos aufkommen

0

Antrag beim Jugendamt verloren gegangen!

Nicht zahlen!

Lege sofort Widerspruch gegen die Nachforderung von 450,00 € ein und lasse den Antrag wieder in den vorherigen Stand setzen.

Du hast doch eine Kopie deines Antrages mit dem Datum der ersten Einreichung vorliegen. Kopiere diesen und reiche ihn gegen eine Empfangsbestätigung neu ein. Somit beginnt die Bearbeitung noch einmal neu und rückwirkend.

Sollte es "Ärger" oder "Diskussionen" geben, diskutiere nicht mit, sondern wende dich sofort und direkt an den Behördenleiter des Jugendamtes!

anders7777 31.07.2014, 10:24

Zitat: Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)

§ 32

Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

(1) War jemand ohne Verschulden verhindert, eine gesetzliche Frist einzuhalten, so ist ihm auf Antrag Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu gewähren. Das Verschulden eines Vertreters ist dem Vertretenen zuzurechnen.

(2) Der Antrag ist innerhalb von zwei Wochen nach Wegfall des Hindernisses zu stellen. Die Tatsachen zur Begründung des Antrags sind bei der Antragstellung oder im Verfahren über den Antrag glaubhaft zu machen. Innerhalb der Antragsfrist ist die versäumte Handlung nachzuholen. Ist dies geschehen, so kann Wiedereinsetzung auch ohne Antrag gewährt werden.

(3) Nach einem Jahr seit dem Ende der versäumten Frist kann die Wiedereinsetzung nicht mehr beantragt oder die versäumte Handlung nicht mehr nachgeholt werden, außer wenn dies vor Ablauf der Jahresfrist infolge höherer Gewalt unmöglich war.

(4) Über den Antrag auf Wiedereinsetzung entscheidet die Behörde, die über die versäumte Handlung zu befinden hat.

(5) Die Wiedereinsetzung ist unzulässig, wenn sich aus einer Rechtsvorschrift ergibt, dass sie ausgeschlossen ist.

Gefunden unter: http://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__32.html

0
anders7777 31.07.2014, 10:31

Hier kann man auch alle weiteren §§ finden: Folgen der Rechtsbehelfsbelehrung; Wiedereinsetzung in den vorigen Stand (§§ 230 - 238)

Hier noch einmal etwas differenzierter mit einigen Rechtsprechungen: http://dejure.org/gesetze/ZPO/233.html

0
anders7777 31.07.2014, 13:17
@anders7777

Nein!

Ihr sollst den Widerspruch und den Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragen.

Die Kita informiert ihr, dass ein Widerspruch läuft und aufgrund der "Verschlammpung" und ihr erst das Ergenbis abwarten wollt.

Zahlen könnt ihr immer noch.

0
dariusjayden 31.07.2014, 12:42

also sprich wir sollen die so gesagte 450 euro selber an die kita zahlen die bezahlen erst ab diesen moant wieder hoffe es funktioniert

0

Was möchtest Du wissen?