Jugendamt, Psychologe. Bitte um einen Rat!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Verhalten Deines Bruder ist natürlich so nicht zu akzeptieren, doch kann Hilfe nur von Menschen in Eurer Nähe geleistet werden. Ich denke, dass Eure Eltern trotz allen Kummers richtige Entscheidungen treffen werden. Ratschläge von Außenstehenden, die Deinen Bruder, Dich und Deine Eltern nicht kennen, führen nur zu einer weiteren Verschlechterung Eurer familiären Situation.

Hallo Templenepal.

Das klingt alles ziemlich schrecklich und ich kann sehr gut verstehen, dass du dir große Sorgen machst. Hast du denn schon mal mit deinem Bruder gesprochen? Kann es sein, dass ihm irgendwas fehlt in der Familie? Ein Mensch lebt ja nicht nur von einer guten Erziehung. Ist er vielleicht einsam?

Man müsste die Ursachen für sein Verhalten herausfinden. Vielleicht fühlt er sich missverstanden. Ich würde mal mit ihm reden, wenn das funktioniert.

So ein Verhalten kommt ja nicht von irgendwoher und ich denke nicht, dass er gar keine Gefühle besitzt. Diese sind vielleicht abgestumpft, aber trotzdem vorhanden.

Liebe Grüße!

Hallo Templenepal, ich meine, Deine Mutter hat mit dem Besuch bei Jugendamt und Psychologen schon genau das richtige getan. Sie wird dort sicher einen Rat bekommen haben, wie sie sich nun verhalten kann. Unter Umständen geht es eben nicht ohne Abschied. Gerade wenn die gesundheitlichen Probleme der Eltern so groß sind, dass ihnen die pubertären Ausfälle ihres Sohnes gefährlich werden können.

Verhalte Du Dich weiter friedlich und hilfsbereit.

Alles Gute!

Du kannst nichts tun. Dein Bruder ist auf die schiefe Bahn geraten. Das ist wahrscheinlich durch einen falschen Freundeskreis passiert. So etwas geht sehr schnell wenn man sich mit den falschen Leuten anfreundet.

Therapie, Mutte-Kind Kur, Psychologe all das sind schonmal richtige Schritte. In eineigen Fällen hilft es auch umzuziehen und neu zu starten. Viel wichtiger wäre es aber herauszufinden warum dein Bruder dieses Aggressionspotential besitzt. Weißt du vielleicht warum?

Therapiewillig ist er offensichtlich nicht denn er ist nicht einsichtig. Mutter-Kind-Kur ist vollkommen daneben denn für solche Themen absolut nicht gedacht. Umzug? Vielleicht in einem Romänchen möglich, aber im realen Leben?

Kopfschüttel

1
@dawala

Haha. Wie wäre es mit Begründungen wenn du schon auf konstruktive Weise haten musst ;)? Klar kann ein Umzug wahre Wunder wirken; ich sage ja nicht, dass es das muss. Verstehe nicht was daran verkehrt sein soll sich in einer neuen Stadt eventuell neu anpassen zu müssen und sich dabei villeicht auch zu verändern.

Ich habe selber 2 Beispiele in meinem Umfeld, bei denen das funktioniert hat, wobei der eine Fall zugegebender Maßen eher ein Auslandsjahr war.

Verachtend guck

0

Was möchtest Du wissen?