Jugendamt Kirchheimbolanden

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also deine Frage zum Jugendamt kann ich nicht beantworten. Möchte dir aber sagen, dass ich dich verstehen kann. Ich wurde auch immer beleidigt, ignoriert, geschlagen usw.. Irgendwann glaubst du noch wirklich du seist nichts wert,.... Folge dessen bei mir: Ich habe eine Essstörung, verletzte mich selbst, habe generell Schwierigkeiten Kontakte zu anderen aufzubauen und im Prinzip null Vertrauen zu anderen.

Also bitte spielt das nicht so alles herunter. Wenn es WIRKLICH so heftig ist, dann ist damit nicht zu Spaßen. Natürlich ist es kein Problem im Haushalt zu helfen, aber ich glaube das Problem liegt hier ganz woanders. Mein Tipp: Gehe einfach zum Jugendamt. Oder es gibt doch auch so Beratungsstellen (z.B. von der Caritas), wo du dich beraten lassen kannst. Oder mittlerweile gibt es doch die "Nummer gegen Kummer".

Ich hoffe jedenfalls, dass es dir bald wieder besser geht! Viel Glück!

ahoi1 03.09.2013, 20:44

"Also bitte spielt das nicht so alles herunter."

Genau das habe ich auch gedacht, FREAKFRANKY. Manchmal versteh ich die Welt einfach nicht...

0

Ein Sorgentelefon wäre eine Anlaufstelle, damit du dein Herz ausschütten kannst. Die Menschen am anderen Ende rücken es zurecht und machen dir Vorschläge, was du tun könntest. Das Jugendamt hört dir auch zu, aber dass du gleich wegziehen darfst, ist unwahrscheinlich. Es werden beide Seiten gehört und es gibt Hilfsangebote wie Familienhelfer, die zu euch kommen und versuchen, dass sich die Lage bessert, aufgaben geteilt werden, es mehr miteinander gibt. Betreutes wohnen ist evtl. eine Option, aber dafür kenne ich deine Situation zu wenig. Lass dir helfen, viel Erfolg dabei!

Was ist so schlimm daran, den Haushalt zu machen? Musste ich auch, da meine Mutter alleinerziehend war und 45 Stunden die Woche gearbeitet hat (und noch immer tut) - sie hat die Miete gezahlt und geschaut, dass ich was zum Essen habe, genug Kleidung etc.

Glaubst du, Eltern loben ihre Kinder immer nur? Ja, manchmal wissen Eltern nicht, dass es dich verletzt oder merken das nicht so, aber das kann man doch sagen.

Cupcakefresse 03.09.2013, 16:59

Es ist ja nicht Schlimm den Haushalt. Aber jeden Tag zu hören,dass du nicht's wert bist. Das deine eigene Familie sagt du bist ne Sch*ampe. DIr eh schon angedroht hat dich raus zu schmeisen. Meine Oma sitzt den ganzen Tag zuhause, sie ist Topfit. Sie tut nicht's für mich. Es gab ne Zeit,wo sich sich für mich interessiert hat,aber das ist schon lange nicht mehr so. Von meinem Opa ganz abgesehen. Er ist krank und arbeitet trotzdem. Ich hab für meine Familie alles getan was sie von mir verlangten. Aber mir reichts jetzt wirklich. Ich schreib nurnoch 5en und 6en. Ich ritze mich.

0
ahoi1 03.09.2013, 20:29
@Cupcakefresse

Cupcakefresse, ich verstehe dich: man nutzt dich nur aus.

Ausserdem finde ich die Antwort von FreakyFranky am verständnisvollsten. Und ausserdem hat er selbst ähnliches Trauriges erlebt. Das ist ja erschütternd....

Ich wünsch euch beiden ganz viel Glück für die Zukunft!

0

Ich denke, du überreagierst ein bischen. Rede erstmal mit deinen Eltern. Oder anderen Verwandten

Cupcakefresse 03.09.2013, 16:51

Ok,mein Vater is en alki. Mit meiner Mum hab ich keinen Kontakt mehr.

Ich wohn bei meinen großeltern, ich hab versucht mit ihnen zu reden, okey ? Aber das funktioniert nicht. Ich cutte mich wegen denen jetzt schon seit 4 jahren.

0
bestkeks 03.09.2013, 16:54
@Cupcakefresse

Und was tun dir deine Großeltern an?? Haushalt ist doch kein Problem, wenn es dir zu viel ist, rede nochmal mit ihnen und mach einfach weniger.

0
kopou 03.09.2013, 16:51

Du hast ja keine Ahnung,guck dir doch bitte mal deine 3. letzde Frage an!

0
bestkeks 03.09.2013, 16:53
@kopou

Ja, was ist mit meinen 3 letzten fragen? ^^

0

Das ist kein Grund auszuziehen.

Cupcakefresse 03.09.2013, 16:50

Du bekomst nicht mit wie es hier ist. Ja,ich erzähl hier bestimmt nich alles was ab geht. Das is nur es gröbste. Also pssht !

1
Sommerloch2010 03.09.2013, 16:55
@Cupcakefresse

Erstmal vorweg, es ist gut, dass du nicht alles erzählst. Aber du hast zwei Gründe benannt: Hausarbeit und Vorwürfe. Beides bekommt jedes Kind, insbesondere in der Pubertät immer wieder.

  • Ohne, dass du im Haushalt hilfst, wirst du nie selbständig bzw. lernst es nie. Und warum soll deine Mutter alles allein machen und den Rest der Familie bedienen?
  • Vorwürfe, du wärst dumm und faul. Naja, man mag über die Wortwahl streiten, aber die gibt es auch überall. Jedes Kind, das beispielsweise nicht im Haushalt hilft oder nur widerwillig, wird schon gehört haben, dass es nicht so faul sein soll. Und wenn es schlechte Noten nach Hause bringt, heißt es auch schon mal, dass das Kind dumm ist. Wie gesagt, über die Wortwahl lässt sich streiten.
1
Cupcakefresse 03.09.2013, 17:02
@Sommerloch2010

Willst du wissen was abgeht. Warte..ich schreibs in Stichpunkten.

  • Kein Kontakt mir Mutter die helfen könnte
  • Vater is en Alki und gewaltätig
  • Ich mach haushalt (eigentlich kein problem,nur meine Oma macht nichts und ich alles,dazu ist zu sagen,dass sie topfit ist und für andere immer alles machen kann)
  • Ich darf mir anhören,ich bin zu nicht's zu gebrauchen,ne B*tch,bin hässlich und das von meiner Famile
  • Ich hab mir meine unterarme,beine,schultern und mein bauch aufgeschnitte, tabletten geschuluckt,weil ich öfters geschlagen werde. Ich hatte über all blaue Flecken.
0
ahoi1 03.09.2013, 20:41
@Sommerloch2010

Es geht hier doch nicht 'um das bißchen Haushalt!"

Es geht darum, dass sie "den ganzen" Haushalt machen soll, und ihre Oma absolut in der Lage ist, auch was zu machen!

**Und es geht darum, dass man ihr statt eines ** eines 'Prima, hast mir echt Arbeit abgenommenb, danke' noch einen Tritt in den Hintern gibt!" ******

Traurig, was manche Erwachsene denken. Und tun bzw. unterlassen... Das Selbstwertgefühl mal ehrlich liebevoll zu stärken z.B.

0

Was möchtest Du wissen?