Jugedliche hauen ab, Eltern tragen Verantwortung wenn etwas passiert - / -Jugendliche zur Adoption freigeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Eltern haften für ihre Kinder" ... ist ein weitverbreiteter Irrglaube.

Zwar gibt es die Aufsichtspflicht der Eltern, der gegenüber steht die Deliktsfähigkeit des Kindes (ab 7 Jahren). Je älter das Kind wird, um so mehr steigt die Selbstverantwortung des Kindes und sinkt die Aufsichtspflicht der Eltern. Bei einem 16 jährigen ist sie quasi bei 0.

Verursacht z.B. ein 16 jähriger durch eine Straftat einen hohen Schaden indem er ein Haus abfackelt, so ist er der einzige, der für den Schaden haftet. Die Eltern haben mit der Haftung nichts mehr zu tun. 

Also kann man schon als Minderjähriger derart viel Schulden haben, dass man sein Lebtag daran zu knabbern hat.

Zur Adoption möchte ich nichts sagen, man hat eine Verantwortung, der man sich auch nicht durch Adoptionswillen entziehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Eltern werden nicht zur Verantwortung gezogen. die Ausichtspflicht für Jugendliche in diesem Alter ist ja keine 24/7-Aufsichtspflicht. Das würde bestenfalls für Kleinkinder gelten.

Und nein, Eltern können sich nicht einfach lossagen, indem sie ihre Kinder zur Adoption freigeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Eltern sind dann nur noch bedingt haftbar zu machen.

Klar können Eltern ihr "Kind" auch mit 16 noch zur Adoption frei geben. In der Regel werden diese Kinder aber als Pflegekinder in eine Familie gegeben.

Besonders häufig werden ältere Kinder von den Stifelternteil adoptiert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?