Jürgen Habermas: Infos?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Denken von Jürgen Habermas hat es eine Entwicklung gegeben, seine Staatstheorie baut seit längerer Zeit auf seiner Theorie des kommunikativen Handelns auf, allerdings mit Umbau.

Die Lebenswelt (a) fraglos gegeben b) jedem möglichen Dissens als Gemeinsamkeit vorausgehend, kann nicht umstritten sein, sondern höchsten zerfallen c) hat unüberschreitbare Grenzen, Situationen wechseln, bildet einen grundsätzlich unerschöpflichen Zusammenhang) ist der Bereich kommunikative Handelns, in dem Beteiligten kooperative Deutungsprozesse ihrer Umwelt vornehmen, Geltungsansprüche kritisieren und bestätigen, ihren Dissens austragen und Einverständnis erzielen können und eigene Sinnperspektiven erzeugen.

Gesellschaft ist aber zugleich auch eine Systemwelt (die Welt wird als soziales System betrachtet), die in eine Reihe von Untersystemen gegliedert ist, die von verschiedenen Steuerungsmedien (z. B. Geld und Macht) geformt Eigengesetzlichkeiten entwickeln. Ein Untersystem ist der Staat (weiter in Politik, Verwaltung und Recht untergliedert), in der Lebenswelt ist die Entsprechung dazu die Öffentlichkeit.

Die soziale Grundlage einer autonomen Öffentlichkeit ist die Zivilgesellschaft, eine Selbstorganisation der Gesellschaft und ein Bereich, in dem kommunikative Macht stattfindet.

Im 1992 erschienenen Werk „Faktizität und Geltung“ hat er eine Theorie der deliberativen Demokratie vertreten (lateinisch „delberare“ = „erwägen“, „abwägen“, „(reiflich) überlegen“, „sich bedenken“, „nachdenken“, „ zu Rate gehen“).

Entsprechend seiner Diskursethik werden Handlungsnormen durch das Diskursprinzip begründet, das sich auf eine ideale Sprechsituation bezieht. Gültig sind genau die Handlungsnormen, denen alle möglicherweise betroffenen als Teilnehmer an rationalen Diskursen zustimmen können.

Allgemeine Handlungsnormen verzweigen sich in moralische und rechtliche Regeln.

Grundrechte werden aus dem Prinzip der Volkssouveränität und der formal bestimmten Rechtsform abgeleitet, weil sie Bedingungen für die Selbstbestimmung der Bürger sind. Öffentliche und private Autonomie sind nach Habermas gleichursprünglich, weil ein in der Volkssouveränität zum Ausdruck kommende Selbstgesetzgebung ein Verfügen der Bürger über Freiheitsrechte voraussetzt. Die Idee der Menschenrechte wohne dem Prozess einer vernünftigen Willensbildung selbst inne. Habermas betrachtet Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft als Quelle der Beeinflussung und notwendige Korrektive stärker institutioneller Formen der Politik (mit der administrativen Macht im Zentrum).

Legitimation (Rechtfertigung) vollzieht sich durch Verfahren (Diskursprozesse, die Konsens und Vernünftigkeit vereinen).

Büchern in Bibliotheken enthalten Darstellungen des in den Einzelheiten verwickelten Themas:

Matthias Restorff, Die politische Theorie von Jürgen Habermas. Marburg : Tectum-Verlag, 1997 (besonders S. 76 – 87 zur Demokratietheorie)

Walter Reese-Schäfer, Jürgen Habermas.3., vollständig überarbeitet Auflage. Frankfurt ; New York : Campus 2001, (Campus Einführungen) (hauptsächlich S.102 – 117 über deliberative Demokratie)

Alessandro Pinzani, Jürgen Habermas. Original-Ausgabe. München : Beck, 2007 (Beck'sche Reihe : Denker ; 576) (S. 153 – 158 über die Wiederentdeckung der Rechts- und Staatsphilosophie)

Jens Greve, Jürgen Habermas : eine Einführung. Konstanz : UVK Verlags-Gesellschaft, 2009 (UTB : Soziologie, Philosophie ; 3227) (S. 143 – 167 über Recht, Politik und Religion)

Im Internet kann ein zugänglicher Text nützlich sein: http://tobias-lib.ub.uni-tuebingen.de/volltexte/2007/2578/pdf/PhD_complete.pdf (vor allem S. 120 – 150)

Du tust mir Leid. Du wirst mehrere Autoren lesen müssen. Habermas hat ein großes Werk hinterlassen und seine Auffassungen haben sich im Laufe der Entwicklung und Diskussion mit anderen Autoren selbst entwickelt. Kein Wunder wenn es verschichene Sichten auf sein Werk gibt. Du solltest auch mal nach dem Begriff Deliberative Demokratie googeln.

Wie wärs mit der nächsten öffentlichen Bücherei?

Da gibt es jede Menge fundierte Informationen.

Sulla 01.05.2010, 22:34

Gute Idee, in meiner Stadt wurde die momentan abgerissen :) vllt schon mal was von Ruhrbania gehört oder so xD ^^

0

Was möchtest Du wissen?