Jüdische Emanzipation durch Napoleon?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey,

zu Schulzeiten habe ich mich auch mit dem Großherzugtum Berg während der französischen Besetzung beschäftigt, allerdings habe ich wirtschaftliche Zusammenhänge untersucht.

Das Großherzugtum war ein selbstständiger Staat, welcher unter französischer Verwaltung stand. Die Städte hatten eine Munizipalregierung, welche durch gewählte Vertreter der Bürger zusammen gesetzt war. So regierten also in Düsseldorf die Franzosen, in den einzelnen Regionen hat man davon aber nicht viel mitbekommen. Das heißt, die Edikte oder Erlasse der Regierung brauchten Zeit, um wirklich umgesetzt zu werden. Gerade was Gleichberechtigung angeht, müssen Mauern im Kopf gestürzt werden, und das dauert. Vergleich das doch mal mit der Emanzipationsbewegung der Frau oder dem Freiheitskampf der Schwarzen in den USA, das dauert länger als eine Generation.

Die Französische Besatzung hielt dann auch nur bis 1913 an, und in dieser Zeit wurde das Herzogtum von verschiedenen Franzosen regiert, bis Napoleon faktisch selbst über Berg regierte. Das hat sicherlich nicht die Akzeptanz gefördert. Außerdem stand das Herzogtum in jener Zeit unter massiven Wirtschaftlichen Druck, in der Region um Remscheid/Wuppertal ging zur dieser Zeit nichts und die Leute mussten Hungern, da ist religiöse Gleichberechtigung nicht das erste, um was man sich kümmert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scarlett99
10.01.2016, 17:51

Vielen Dank dafür, zum ersten Mal eine verständliche Erklärung!

0

ich denke, dass die Emanzipation dann aufhörte und erst als sie allgemein in Deutschland eingeführt wurde wieder eingeführt wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?