Judo-Wettkampf

3 Antworten

Hallo Mosmaster,

bei offiziellen Meisterschaften im Judo gibt es im Kinder- /Jugendbereich und bei den Junioren (z.B. U21) Altersbeschränkungen. Siehe die Alters- und Gewichtsklassen des DJB:

http://www.judobund.de/fileadmin/_horusdam/38-Alters-_und_Gewichtsklassen_2015_-_141202.pdf

Für die Senioren (Männer/Frauen z.B. ab 18 Jahren) gibt es nur ein Mindestalter, aber kein Höchstalter in den Gewichtsklassen.

Nun zu deiner eigentlichen Frage bzw. die passende Antwort dazu:

Für offizielle Judo-Meisterschaften (Landes-/Bundesebene) gibt es eine Mindestgraduierung, aber keine Höchstgraduierung für die Wettkämpfer. Es kann also passieren, dass ein höherer Dan-Träger gegen einen Gelbgurt im Wettkampf aufeinandertreffen. 

Vereine oder Verbände organisieren aber öfters auch Judo-Wettkämpfe mit Mindest- und Höchstgraduierungen, um einigen Sportlern mehr Chancen einzuräumen, die noch nicht soweit sind bzw. noch nicht so lange den Judosport betreiben.

Kommt auf das turnier an. Generell ist der dan egal vieleicht kann es jedoch sein das in anfänger/nachwuchsturnueren nur bis zum grünen gurt unterstützt wird da es aner nach alter und gewicht eingeteilt wird sillte dies egal sein.

Es wird nicjt nach gurten eingeteilt. Somit kannst du immer teilnehmen. Zumindest überall wo uch war haben auch braune gegen orange gekämpft.

Was möchtest Du wissen?