Judo mit Kinder was muss ich da beachten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

meine antwort kommt zwar etwas spät aber vlt hilft sie dir ja noch weiter.

wie viele andere ja auch schon geschrieben haben, solltest du zuerst normales aufwärmtraining machen. pass dabei aber auf, dass du den kindern nicht die motivation raubst indem du sie überforderst. mach neben gymnastik v.a. spiele, die sich die kinder wünschen. sei mal auf fußball und diverse fangspiele vorbereitet.

wenn alle aufgewärmt und beweglich sind, solltest du zuerst falltechniken üben. erwarte aber nicht, dass das alle sofort perfekt hinbekommen. je nachdem wie alt die kinder sind wäre ich aber v.a. bei der rückwärtsfallschule schon so streng, dass der hinterkopf den boden nicht berühren darf. vorwärtsfallschule kannst du mit anfängern dagegen so gut wie unmöglich sofort machen. fang mit purzelbäumen an und steigere die schwierigkeit nur langsam. pass auch auf, dass niemand übermütig wird und eine falltechnik aus dem stand versucht.

(jetzt sollte so in etwa die halbe trainingszeit vergangen sein)

danach könnt ihr euch ruhig auch schon in der ersten stunde mit würfen anfangen. das erwarten viele (sowohl kinder als auch eltern) sogar. als erstes würde ich o-soto-o-toshi zeigen und dann die kinder pärchen bilden und es selbst probieren lassen. schau dabei immer bei einzelnen zu und helfe ihnen, wenn sie etwas nicht hinbekommen. wenn das gut funktioniert, kannst du sie ja evtl auch noch o-goshi ausprobieren lassen. du darfst allerdings nicht erwarten, dass dabei sofort ansehnliche ergebnisse herauskommen.

zum abschluss kannst du entweder nochmal etwas spielen oder ein kleines randori veranstalten. randori würde ich allerdings nur machen, wenn sich alle einigermaßen geschickt anstellen und nicht zu wild sind.

20

Danke auf sowas habe gewartet :)

0

Das mit den Todesschlägen am Besten erstmal auf die übernächste Stunde verschieben und darauf achten, daß die Kinder beim Zwergenwurf nicht die Wand kaputt machen, wenn sie dort auftreffen :) Hau rein! :-)

Für den Anfang würde ich erst einmal das richtige Fallen bzw. Abrollen üben und danach erst mit Würfen beginnen. So war es jedenfalls bei meinem Sohn.

Was möchtest Du wissen?