Judentum; Regeln und Pflichten

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Google nicht nach Regeln und Pflichten, sondern nach Sitten und Bräuchen. Da kommt sicher sehr viel....

Tora/Tanach, Talmud: Mishnah/Gemara, Midraschim, Aggadoth, Shulchan Aruch, Pirke Awoth (Schriften, prägend für das Judentum); Shabbat; Kashruth (Speisegesetze), Reinheit ->Mikweh, Mitzwoth->Gebote im Judentum, Siddur->jüdisches Gebetbuch, Halacha->jüdisches Gesetz: google diese Begriffe. Desweiteren google nach "Schma Israel", "davening", nach den "jüdischen Festen" (Rosh haShana z.B.) und "jewish prayer"

Warum liesst du dir nicht einfach die Tora (5 Bücher Mose) durch`? Da stehen doch die ganzen über 600 Gebote und Gesetze (Standardgesetze), welche das jüdische Volk am Anfang erhalten hat.

Falls dich zusätzlich noch die Gesetze des rabbinischen Judentums interessieren, dann empfiehlt es sich die beiden Talmude zu lesen. Aber ich würd lieber davon Finger weg lassen, bevor du die Tora gründlich durcharbeitest

Gibt es jüdische Schriften, die begründen, warum man JHWHs Namen nicht benutzen sollte?

Im Tanach (Alten Testament) wird das Wort JHWH (יהוה) sehr oft benutzt. Im Neuen Testament wird es nirgends benutzt.

Scheinbar hatten die Juden zu einem Zeitpunkt entschieden, es wäre besser, ihn nicht zu benutzen. In der Bibel finde ich allerdings keine direkte Antwort, wann und warum.

Es gibt außer dem Tanach aber noch mehr religiös maßgebende Schriften im Judentum, zB den Talmud. Gibt es nicht auch religiöse Schriften, die eine Antwort geben, warum das Wort JHWH gemieden wird?

...zur Frage

Fragen zum Judentem

Hey,

ich habe 4 Fragen zum Judentum:

1: Wer ist bei den Juden der vertreter Gottes auf Erden ? 2: Was sind die Heiligtümer der Juden ( zum Beispiel wie bei den Christem ja die Glaubenskirche ..) 3:Haben sie religiöse Pflichten ? ( ich habe bei Wikipedia schon gesucht.) 4: Welche wichtigen religiösen Feste haben sie ?

Danke.

...zur Frage

An diejenigen die an ein Wiedersehen nach dem Tod glauben: Würdet ihr sagen, dass wir nach dem Tod auch Menschen "wiedersehen" die wir durchs Internet kannten?

Wenn man mit jemanden oft übers Internet geschrieben hat, die man sehr gerne hatte, oder eine Person mit der man gelegentlich geschrieben hat, die man sehr gemocht hat, "sieht" man die Person nach dem man selbst gestorben ist wieder oder nicht? (ohne die Person jemals persönlich gesehen zu haben).

Man weiß ja nicht wie diese Person ausgesehen hat (wenn man auch nie ein Foto von ihr/ihm sah), im wirklichen Leben. Also würde es mich interessieren ob es möglich ist, dass man auch Personen wiedersieht, die man persönlich nicht kannte oder nie gesehen hat.

Erkennt man diese Menschen dann im Jenseits oder wo wir nach dem Tod sind wieder?

Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Hey ich hab eine Frage an Juden oder an denen die sich damit auskennen?

Ich möchte fragen was es für Feiertage und Regeln im Judentum gibts da ich als Christin Konvertieren möchte ,will ich schon einiges Rausfinden vielen Dank:) Bitte nur Ernsthafte Antworten

...zur Frage

Juden in der SS - Zahlen und Fakten?

Vorgestern erzählte mir ein guter Freund mehr über seine Familiengeschichte als ich bisher wusste. Demnach war sein Grossvater in der SS gewesen. Doch der war Jude gewesen (Mutter und Vater). Die Papiere über seine Herkunft waren gefälscht gerwesen (Hilfe des Gemeindebüros seiner religiösen Gemeinschaft).

In der SS war er dann in einer Abteilung, die in Kooperation mit der Wehrmachtsleitung Filmmaterial erstellte.

Ein Jude also, der für HitIer Propaganda machte (!)

Als Einzelschicksal ist ja immer ALLES vorstellbar und möglich. Doch mich interessierte natürlich spontan: gibt es eigentlich schon historische Untersuchungen über das als Phänomen, das viele betraf?

Ich kenne die 100.000 "Halbjuden", die in der Wehrmacht waren. Das ist nichts Neues. Mich interessieren Juden, die in der SS waren.

Weiss dazu jemand Literatur, Dokumentarfilme usw?

...zur Frage

Streng-religiöse Erziehung und die Glaubens-Freiheit?

Sind eine streng-religiöse Erziehung und die Freiheit des Glaubens miteinander vereinbar?

Mit streng-religiöser Erziehung meine ich hierbei regelmäßigen Glaubens-Unterricht in Schule und Religions-Gemeinde, Kennenlernen der religiösen Regeln, Einhalten der Gebote und Verbote, Auslegung der religiösen Schriften, Lehre von Schuld, Sünde, Vergebung, etc., Einteilung in gut und böse (gemäß der eigenen Glaubens-Lehre) und regelmäßiges beten.

Genauer gefragt, kann ein Kind, welches streng-religiös erzogen wurde später als Jugendliche oder Erwachsene frei über den eigenen Glauben, einen Glaubenswechsel oder einen Abfall vom Glauben entscheiden? Bitte wenn möglich mit Begründung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?