Juckreiz nach Einnahme von Medikamenten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das könnte eine Reaktion auf ein Medikament sein, es gibt auch sogenennt Spätallergien, die verspätet auftreten, wenn es nicht besser wird und sogar schlimmer, dann solltest Du einen Arzt aufsuchen, denn mit einer allergischen Reaktion auf ein Medikament ist auch nicht zu spassen:

Es wäre von Vorteil, wenn Du einen Arzt aufsuchst, auch um schlimmeres zu vermeiden, mein Sohn hatte das auch mal, ich habs erst für nicht so schlimm angesehen, bis es schlimmer wurde und ich mit ihm zum Notarzt musste, weil er nicht mehr gut atmen konnte, es war tatsächlich eine Allergie auf ein Hustensaft, den er schon einige Tage zuvor genommen hatte!

Ich wünsche Dir alles Gute, gute Besserung & L.G.Elizza

Hoer mitdem medikament auf, besorg dir cetirizin oder öorano, das lindert den juckreiz u morgen ab zum hautarzt u erzählen was passiert ist u die namen der medikament bitte wissen. Gute besserung

Es ist normal kann auch shcon alleine durch deine Krankheit kommen. Da wird der Körper bettlägerig gemacht indem der TSH-Wert steigt...die Schilddrüse macht nicht mehr soviele schilddrüsenhormone bzw gar keien neuen mehr für die zeit der Krankheit...damit verhindert die Natur dass du z.B. vei Virusinfektionen weiter voll rumspringst....die Aktivität wird mehr vom Sympatikus auf den parasympatikus verlagert...also mehr zur Aktrivität von Immunsystem und innere Organe als deienr Skelettmuskulatur.

Da wird auch meist die Haut trocken....nach längerem Krankheitsverlauf kann sich da die Haut regelrecht abschuppen, abschälen.

Feuchtigkeitscreme wie die blaue Nivea hilft der trocknen Haut.

Das sollte alles wieder verschwinden...wenn nicht kann es nun eine chronische schilddrüsenunterfunktion sein, die ärtztlich untersucht udn therapiert gehört.

Trockene Haut, Spröde verfizende Haare ...achte darauf. Trinke viel Wasser..vielleicht crmest du dich nahc dem Duschen mit Olivenöl ein noch nass...dann schliesst das Öl die Feuchtigkjeit ein und speichert sie für deine Haut.

Manhcmal ist auch eine Schilddürsnunterfgunktion schuld an heftigen Sympotomen die dann gern symptomatisch von den Ärzten behandlet werden...da kann man schnell einen ganzen Schwung von Mittel bekommen, wo Thyroxin alleine schon Abhilfe bringen würde.

Was hattest du alles für Symptome, wofür waren deien tabletten.

Vieleicht brauchst du nur Vitamin D, Thyroxin udn Brennesseltee.

Denke, das ist eine Reaktion auf die Medikamenten - Einnahme, das spricht der Fragesteller ja auch an. Unser Chefarzt sagte einmal: "Ich frage den Patienten immer, was er meint woher seine Beschwerden kommen. Meist trifft diese Annahme zu. Der Mensch kennt seinen Körper am besten."

0
@Nirakeni

Das ist ein sehr schlauer Chefarzt..ich wünschte es würden mehr Ärzte das realisieren.

1
@Nirakeni

Ist es nicht traurig...dass die guten Ärzte langsam alle pensioniert sind und aussterben. Die modernen Ärzte haben keinen Eid des Hippokrates mehr geschworen. Ich finde das ist krass spürbar.

Ich telefoniere meinen alten GUTEN Ärzten hinterher wenn sie pensioniert sind um mich zu bedanken....leider wird es oft erst so wirklich offensichtlich wie gut sie waren, wenn der Vergleich mit einem jüngeren modernen arzt/Ärzten gezogen werden kann.

0

Bei Juckreiz hilft Brennesselblätter-Tee sehr gut.

Nein das sind ganz normale Nebenwirkungen. Das vergeht wieder.

Was möchtest Du wissen?