juckreiz bei hund und frauchen.

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Taigafee,

du beschreibst einen begrenzt, spontan aufgetretenen Juckreiz.

Das spricht sehr für eine lokale Hautreizung, entweder durch Insektenstiche oder direktem Kontakt mit Reiz auslösenden Mitteln.

Auf die ersten Stiche im Frühjahr reagiert Mensch und Tier besonders empfindlich auf Grund der langen Winterpause. Das Immunsystem antwortet mit einer Überreaktion, was dann vermehrt Juckreiz oder Hautschwellung zur Folge hat.

In der Regel gehen Insektenstiche mit Quaddeln einher, auf Grund der direkt einsetzenden serösen Exsudatbildung. Du beschreibst allerdings keine Hautveränderung, was entweder auf kleine, kaum sichtbare Unebenheiten oder auf eine äußere Reizung durch Berührung zurückzuführen ist. Auch das kann von Insekten herrühren, wenn sie sich beispielsweise auf der betroffenen Hautstelle kurzzeitig abgesetzt haben.

In beiden Fällen wird der Juckreiz von selbst wieder verschwinden, sofern auch der Auslöser verschwindet.

Allergische Erscheinungen werden meist von Haut – oder Schleimhautschwellungen begleitet und sind großflächiger angelegt oder provozieren einen nervös bedingten Juckreiz, der sich dann aber auch oft auf den ganzen Körper verteilt.

Die Möglichkeit einer Allergie kannst du deshalb eigentlich schon ausschließen und die Wahrscheinlichkeit, dass Frauchen und Hund gleichzeitig eine Allergie entwickeln ist höchst selten.

Für die Waldspaziergänge seid ihr bestens gerüstet, wenn der PH- Wert der Haut optimal ist, so dass deutlich weniger Insekten Interesse an euch beiden haben. Sulfur D30 hat eine Langzeitwirkung, so dass 1 Tablette aller zwei Wochen eingenommen, völlig ausreichend ist.

Äußerlich wirkt auch hier Propolis in Urtinkturform, besonders wenn es auf der Haut zu einer vermehrten Wärmebildung kommt. Propolis nimmt Juckreiz aber auch Schmerzen und setzt eine zügige Normalisierung des Gewebes in Gang.

Ich wünsche euch auch weiterhin wunderschöne Waldspaziergänge, gibt es doch nichts Besseres, um sich wieder aufzutanken und die Vollkommenheit der Natur zu erleben.

LG Bajana

vielen dank bajana. das ist ein guter tipp!

0
@taigafee

Hallo Taigafee,

ich bedanke mich für deinen Stern und finde es auch toll, dass du jede Antwort in irgendeiner Weise kommentierst :)

Zur Propolis Urtinktur möchte ich kurz noch etwas sagen.

Im Handel werden alkoholische Lösungen, als auch Lösungen auf Wasserbasis angeboten. Diese werden teilweise aus Trockenextrakt hergestellt und haben dadurch einen weniger schönen Geruch, was sie zur Hautpflege oder Behandlung wenig attraktiv macht.

Propolis selbst hat einen sehr aromatischen leicht süßlichen Geruch (Propolis Urtinktur), so dass der Umgang mit diesem Naturstoff sehr angenehm ist.

Alkohol allerdings reizt die Haut zu sehr, warum es ratsam ist den Alkohol der Tinktur verfliegen zu lassen (mehrere Tage), um anschließend das erhaltene Konzentrat in einer Trägercreme (Eucerin oder zur Wundbehandlung Bepanthen) einzuarbeiten. Dabei genügt ein Propolisgehalt von 1 – max.10 %, um eine optimale Granulationsbildung zu bewirken.

Diese Creme ist lange haltbar, sofern sie UV- dicht verschlossen ist und ein großer Helfer bei Juckreiz, leichten bis starken Haut – und Bindegewebsverletzungen, Schwellungen und schmerzhaften Hämatomen.

Ich wünsche dir und deinen Tieren alles gute, verbleibe mit lieben Grüßen Bajana

0

Ich leide selber seit Jahren an einigen Allergien, die in der Regel bei mir eine Nesselsucht auslösen (juckende Quaddeln am ganzen Körper), sobald ich mit den Pollen irgendwie in Berührung komme. Wenn ich mir heute so den Pollenflugkalender ansehe (http://www.wetterbote.de/Frankfurt_am_Main-Pollenflug.html ), dann ist zur Zeit alles in der Luft unterwegs, worauf ich allergisch reagiere.

Gegen den Juckreiz hilft eine Tablette Lora-ADGC (bzw. wesentlich teurer: Loratadin). In beiden ist der gleiche Wirkstoff drin. Der Juckreiz hört nach einigen Minuten auf, die Quaddeln verschwinden nach wenigen Stunden von allein. Eine Tablette hält bei mir drei oder vier Tage vor. 20 Tabletten (rezeptfrei) kosten um die 2,70 €.

Auf jeden Fall solltest Du bei einem Hautarzt mal einen Allergietest machen lassen.

Beim Hund könnten das Milben oder andere Parasiten sein. Eine Ampulle Stronghold direkt auf die Nackenhaut schützt davor. Wenn es spätestens nach 24 Stunden nicht besser mit der Kratzerei geworden ist, liegt eine andere Erkrankung vor. Dann muß man weiter suchen lassen.

Hunde bekommen keine Mückenstiche wie Menschen. Der Juckreiz kann fehlende Hygiene zur Pollenzeit sein, denn auch wenig Hundefell ist anfällig.

Hallo, Du bist doch eigentlich ein Profi in Sachen Hunde??? Flöhe können es nicht sein? Kann ich mir bei Dir eigentlich nicht vorstellen, kannst Du sicher ausschliessen?.Quaddeln am Menschen, vermehrt mehrere in Gruppen, spricht ja oft dafür?? Hatte ich auch mal von unseren Katzen...

flöhe kann ich definitiv ausschließen, ja.

0

du solltest mal zu mir an die Nordsee kommen dann dann vergehen die Quaddeln von selbst. Ich tippe auf eine Allergie---du solltest dir mal einige Tage Pause von gf gönnen. Wenn Frauchen nur gute Ratschläge gibt und sich der eigene Hund einsam fühlt dann kann es schon mal jucken. Ich denke der Gang zum Hautarzt kann nicht schaden. Guuute Besserung!!

der hund liegt hier seelig und erschöpft neben mir. wir sind täglich 3-5std im wald, das kann es nicht sein.

mit hautärzten hab ich bisher nuuuur pech gehabt. nene, da wart ich noch ab.

0
@Seehase

stimmt, da denke ich oft nicht dran. das ist ein guter tipp.

0

Geh lieber mal zum Arzt, am besten auch mit deinem Hund zum Tierarzt.

Das klingt eher nach Milbenbefall, der ziemlich eklig enden kann.

da denke ich auch schon dran. die haut ist aber so rein,... wenigstens ein bisschen rot müsste doch zu sehen sein...

0
@taigafee

Mein Kater hatte auch Milben; ich habe es erst gesehen, als das Fell an den betreffenden Stellen ausging. Die Haut sah zu jeder Zeit einwandfrei aus.

0

genau diese situation hatte ic im vorigen jahr mit ulla. ich konnte mir nicht erklären woher ihre juckerei kam und dachte scon an aufmerksamkeit schinden.dan habe ich hier auch die antworten bekommen ,das hunde auch von mücken gestochen werden können .eiswürfel drauf und auch fenestil und die sache war geritzt .vorher war ich natürlich zum TA ,kontne nichts feststellen und hat spritze gegen juckreizt bekommen .die hielt 14 tage an und dann gings von vorn los .aber die hausmittel haben gut geholfen.

also doch. nur finde ich keine stellen. hattest du auch nichts gesehen?

0
@taigafee

nein ,ich hatte auch nichts gesehen ,keine rötung, keine pusteln nichts ,daher kam ich ja auch niemals auf mückenstiche

0

Allergie glaube ich nicht,aber die Floh Zeit fängt wieder an.Gehe mal zum Tierarzt und lass dir Flohmittel geben.

flöhe kann ich ausschließen. nach einer woche hätten die katzen sich da auch schon gekratzt, und man sieht keinen kot und kein flöhchen. da kenne ich mich aus.

0

Hi taigafee,

ich weiß ja, dass du mit Basker häufig im Wald unterwegs ist. Es ist grade die "Pollen-Hochsaison". Auch wenn er vielleicht bislang keinerlei Allergien gezeigt hat, kann es dennoch sein, dass er nun z. B. auf Eibe reagiert.

Minderwertiges Futter kann man ja wohl ausschliessen und Mücken- oder Insektenstiche würdest du sehen können. Zumindest hätte er dann gerötete oder geschwollene Stellen auf der Haut.

Wie sieht denn seine Bindehaut aus? Ist sie gerötet? Tropft es manchmal aus seiner Nase oder niest er gar häufiger? Ich würde dann tatsächlich auf eine Pollenallergie tippen.

http://www.veritaswelt.de/d835-gefahren-fr-hunde-pollenallergien-und-pestizide-in-der-natur.html

Übrigens - auf Pollen der Eibe können bei dir auch diese Quaddeln auslösen.

Halt mich mal auf dem Laufenden, wenn du Näheres weißt, ja?

Liebes Grüßlein an Dich und ein Extra-Krauli für's Baskerle ♥♥

Biggi

danke, biggi. eiben haben wir viele im wald. da schau ich mal, was ich darüber finde.

tropfen tut nichts, weder nase noch augen.

0
@taigafee

ich hatte jetzt fünf kilo fleisch vom tierhotel. das kann es doch auch nicht sein, oder?

0
@taigafee

Wenn du das meinst, an das ich jetzt denke, würde ich nein sagen. Das ist doch ein zugelassener Bio-Betrieb.

Kennst du einen guten Tierheilpraktiker? Ich tippe ja immer noch auf eine Allergie.

0
@Biggi1963

nein, einen guten kenne ich leider noch nicht. nur für menschen.

0

Was möchtest Du wissen?