Juckende Scheide, kein Pilz, Arzt findet nichts

5 Antworten

Hallo, ich bin Mama einer 12 jährigen Tochter und die hat/ hatte das gleiche Problem mit dem Juckreiz in der Scheide.

Ich fange mal von vorne an.

 Vor 2 Jahren bekam meine Tochter Ausschlag in der Knie- und Armbeuge, unter den Achseln, unter der Brust, am Hals und im Genitalbereich. Wir waren beim Hausarzt und Kinderarzt und haben sehr viele Cremes ausprobiert. Nichts hat geholfen. Nun wollte ich Rat vom Hautarzt. Der hat uns nach Hause geschickt, weil ein Annahmestop war

. Mir hat es gereicht und ich habe mir ein Termin in der Uniklinik geholt. Also wieder  Cremes und Cortisonsalben ausprobiert. Bis auf die Scheide haben wir alles wegbekommen. Meine Tochter wollte sich umbringen, konnte in der Schule nicht richtig am Unterricht teilnehmen und ich war auch schon mit den Nerven am Ende. Dann wurde ein Allergietest durchgeführt. Es wurde nichts festgestellt. 

Die letzte Hoffnung von der Uniärztin ein Urintest, aber kein einfacher wo man ein Teststreifen reinsteckt und nach 5 min ist das Ergebnis da. Wir haben den Morgenurin, aber nur ein Mittelstrahl beim Arzt abgeben. Der wurde eingeschickt ins Labor und eine Kultur angelegt (Hemmstofftest). Das dauerte ca. 1 Woche bis das Ergebnis da war. Es stellte sich heraus das im Urin 2 Keime sind. 

 1:  beta- hämolysiernde Streptokokken (Gruppe B)

 2:  Staphylococcus aureus

Sie bekam Antibiotikum für 5 Tage. Nun 1 Woche nach Beendigung des Antibiotikum ist das Jucken weg. Wir müssen nächste Woche noch mal Urin abgeben zur Kontrolle. Jedenfalls ist jetzt erst mal alles super. Kein jucken, kein brennen und die Haut an der Scheide ist nicht mehr schrumpelig, sondern so wie es sein soll.  Ich hoffe es bleibt auch so. Wo sie sich diese Keime eingeheimst hat, weis ich leider nicht. 

Vielleicht hilft es ja euch weiter.  LG

ich hatte das auch. bei mir waren es ungefähr 7 monate lang durchgehend. nur wenn die periode kam ließ es bisschen nach. ich habe mich unten jeden tag gewaschen und immer slipeinlagen getragen und jeden tag natürlich gewechselt. nach paar ein tagen war das schon fast weg, aber die 7 monate davor waren der horror. Seit dem ist es nicht mehr wieder gekommen. Vielleicht funktioniert das bei dir ja auch. probier es einfach mal aus.

ich habe die erfahrung gemacht ( ich bin 16 , junge) das im wachstum einiges juckt (gelenke haut,haare ansätze) ich weis nicht ob du noch im wachstum bist wäre aber eine idee das ganze zu erklähren

Scheide juckt nach pilz Infektion?

Also ich hatte vor zwei monaten einen hefepilz und eine bakterielle infektion und ich war dann auch beim FA, habe dann salbe und vaginalzäpfchen verschrieben bekommen, seitdem war auch alles wieder gut. Aber wo ich dann gestern die Unterwäsche anhatte die ich auch einmal anhatte während der pilz und bakterien behandlung juckt es wieder. Natürlich war die Wäsche gewaschen, deswegen weiss ich nich ob ich mir den pilz jetz wieder geholt hab oder es nur eine hautirritation ist..benutze jetz auch die salbe die ich bei der pilzinfektion verschrieben bekommen hatte wieder....aber da es irgendwie auch nich so ein dauerhaftes und starkes jucken ist weiss ich nicht was es nun ist. Vllt hatte jemand das auh schon mal...

...zur Frage

Manchmal Juckende Scheide?

Hallo,

ich habe seit mehreren Wochen ein immer wieder kommen und gehendes Jucken an der Scheide bzw scheideneingang. Beim letzten Frauenarzt wurden keine Auffälligkeiten entdeckt weshalb mir nicht wirklich weiter geholfen werden konnte. Das ganze kommt und geht, ist aber zum Beispiel kurz vor der Periode fast immer sehr stark da dass es sogar beim Wasser lassen weh tut und während bis 1 Woche nach der Periode komplett weg als wäre gar nichts da. Mein Ausfluss ändert sich seither auch ständig mal normal, mal bröckelig, mal viel mal wenige, mal klar , mal verfärbt alles mögliche. Eine übertragbare Krankheiten schließe ich aus da ich noch nie ungeschützten Verkehr hatte.Häufig tritt es auch erst dann auf wenn ich zb mit Toiletten Papier mich abwischte also durch Reibung. Könnte das Hormon abhängig sein? Oder weil ich noch 17 bin und es noch nicht ganz eingependelt ist mit der scheiden Flora? Vielen Dank für antworten !

...zur Frage

Fenizolan

Hey,

habe mir durch eine Blasenentzündung eine Pilzinfektion eingefangen. Ich war gestern beim FA und der hat mir eine Salb (Fenizolan) verschrieben hat jemand Erfahrungen damit und weiß, wie lange es dauert, bis der Pilz verheilt?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Vaginal Pilz geht nicht weg seit 1 Jahr?

Hey Leute ich habe seid längerer Zeit (ca 1 1/2 Jahre ) Probleme untenrum. Ganz typische Symptome für eine Pilzinfektion. War natürlich schon beim FA und habe dagegen auch eine Kombi Packung bekommen. Habe diese Kombi Packung schon ca 3 mal gekauft aber der Pilz kommt einfach immer wieder. (Oder geht nicht weg?) Hat jemand vielleicht mal eine Ähnliche Situation gehabt ? Was habt ihr gemacht? Habt ihr irgendwas bestimmtes verschrieben bekommen? P.s mache morgen einen Termin beim FA

...zur Frage

Kann irgendwas passieren , oder nicht?

  • Habe mir gestern was gegen scheidenpilz geholt einmal Vagisan creme zum auftragen und eine art zäpfchen ...beides habe ich nun über Nacht drauf gemacht bzw reingetan das blöde ich spüre das "zäpfchen" ein wenig eigentlich soll sich das doch auflösen oder nicht ...habe Angst das es sich nicht auflöst und es wie bei einem Tampon zu einem toxischen Schock kommen kann wenn ich das Zäpfchen (was sich auflösen soll ) zu lange drinne lasse oder es sich nicht auflöst ...soll ich es lieber entfernen passieren ....
...zur Frage

Scheideneingang und Kitzler brennt?

Habe kein Jucken oder sonstiges Symptome, Pilz hatte ich öfters mal schließe ich komplett aus , kann es einfach nur gereizt sein? Jemand schonmal das selbe gehabt ? Vllt Tipps ? Könnte erst Montag zum FA wenn's nicht besser wird.  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?