Joyetech eGo one AIO oder Aspire K4?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

es kommt darauf an welche Prioritäten Du setzt.

Wieviel Dampf ist Dampf genug?

Beide Geräre sind sicherlich ok. Aspire ist aktuell einer der führenden Hersteller von E-Zigaretten.

Was Akkus bzw. Akkuträger betrifft, stehen die Akkuträger von Joyetech denen von Aspire in nichts nach.

Beide Geräte erzeugen reichlich Dampf. Tendenziell mehr Dampf erzeugt der K4, da ein Kopf genutzt wird, der mit einem noch geringeren Widerstand arbeitet.

Ich würde auch einen Akkuträger nutzen und den Verdampfer dazu auswählen, einen iStick Pico oder den Cuboid 150. Wobei es mir ausreicht reichlich Dampf gepaart mit herausragendem Geschmack zu haben. Dafür bedarf es einer guten E-Zigarette, aber keiner SubOhm Verdampfer.

Das muss Jeder für sich entscheiden oder aber man nutzt einen Allroundverdampfer. Dann lässt sich switschen. Da würde sich der Aspire Triton 2 oder der SMOK Micro TFV4 anbieten.

Hier ein Video über den Aspire Triton 2. Dort kannst Du für Dich bewerten, ob Dir das Dampfvolumen ausreicht.


Bedenke auch, dass der Liquid Verbrauch mit zunehmendem Dampfvolumen exorbitant steigt. Das kann dann schnell das Doppelte bis Dreifache werden.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Da würde ich dir raten Akku und Verdampfer separat und nicht als Kit zu kaufen. 
Die Akkus von Joytech sind gut. Da gibt es nix zu meckern. 
Da nimmst du am besten den hier: https://www.besserdampfen.de/joyetech-cuboid-150-watt-tc-express-kit
Mit 2 Batterien:https://www.besserdampfen.de/sony-konion-us-18650-vtc5a
Und am besten den Verdampfer:https://www.besserdampfen.de/aspire-cleito-tank-kit-3.5-ml

Damit kannst du wunderbar Lungenzüge machen und hast extrem viel Dampf. Der Akku hält mit dem Batterien ebenfalls ewig. Immerhin sind das 5200AH. Kleine träger haben nur die hälfte und man kann die Batterie nicht bei defekt tauschen.

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?