Journalist/Redakteur mit mittlerer Reife!

3 Antworten

Journalist kannst Du sogar ohne Abschluss sein, allerdings müsstest Du halt erstmal ne Stelle finden oder als freier arbeiten. Mit Abi hast du da definitiv die besten Chancen.

Also müsste ich auf die FOS gehen und dann ein Fachabitur machen? Oder meinst du ich müsste dann noch einmal das normale Abitur nachholen?

0

Die allermeisten Verlage verlangen Abitur oder abgeschlossenes Studium. Mit einem "Erweiterten Realschulabschluss" kannst du an einer FH studieren, das wäre der naheliegendste Weg, um die Voraussetzung für ein Redaktionsvolontariat zu erfüllen. Denn generell gilt: Ohne Abi hast du bei 99 % aller Verlage keine Chance.

Du kannst zum Bespiel zu der Jornalistenakademie gehen, aber das ist nur eine von vielen Möglichkeiten, denn du kannst in verschiedenen Beteichen des Journalismus arbeiten. Ein paar Infos zur Journalistenakademie findest du bestimmt unter diesem Link:

http://www.kas.de/wf/de/71.14347/

was ist der Unterschied zwischen Redakteur und Journalist?

ich schreibe für die Schule einen Artikel zum Thema Journalismus, weiß aber nicht was der unterschied zwischen Redakteur und Journlist ist ... Könnt ihr mir helfen ??? Danke im Vorraus

...zur Frage

Der Weg zum Redakteur

hey leute

ich hab ne frage und zwar: welches studium/ausbildung oder was auch immer benötige ich, um für eine zeitung als redakteur arbeiten zu können?

kann mir jemand den werdegang nachvollziehbar auflisten ?

danke ;-)

...zur Frage

Journalismus auch als Ausbildung?

Kann ich eine Ausbildung als Journalist machen? Also ohne studieren zu müssen und mit mittlerer reife?

...zur Frage

Welcher Abschluss ist besser , die von der Wirtschaftsschule oder Realschule?

Wirtschaftsschule ist auch Mittlere Reife doch viele sagen das die Realschule besser wäre . Aber die Wirtschaftsschule hat doch dazu noch Fachschulabschluss? Was ist besser wenn man Polizist werden will?

...zur Frage

Bachelor Studium mit Mittlerer Reife?

Kann man mit MIttlerer Reife ein Bachelor Studium ablegen?

Ich bin derzeit in der 10. Klasse und werde voraussichtlich meine Mittlere Reife dieses Jahr machen und ich will irgendwann BWL studieren, habe nach meinem Abschluss die Möglichkeit eine Ausbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen zu beginnen. Was würdet Ihr in meinem Fall machen und hat jemand bereits Erfahrungen mit einem Studium ohne Abi ?

...zur Frage

Ratschläge/Hilferat?

Sehr geehrte Community,

vorab möchte ich mich vorstellen. Ich bin 17 Jahre alt und wohne in Niedersachsen. Ich habe einen Abschluss in der Realschule und ich gehe zurzeit in eine Wirtschaftliche Berufsschule. Mein Problem ist einfach, dass ich persönlich weiß, dass ich schulisch nicht stark bin. Dies ist nun mein zwölftes Jahr und bis jetzt war jedes Jahr ab Klasse 9 nur eine Bestätigung für mich, dass die Schule an sich nichts für mich ist. Ich war noch nie in der Schule wirklich gut, und mein Abschluss sieht ebenfalls nicht gut aus (zwei fünfen auf dem Zeugnis,(Arbeits - Sozial Verhalten beides 3, sonst sieht das Zeugnis nicht schlecht aus)). Nun könnte man sagen dass ich mir einfach eine Ausbildung suchen sollte/könnte. Der wirtschaftliche Bereich in der Berufsschule fällt mir ebenfalls sehr schwer, ich hatte wie erwähnt immer Probleme in der Schule dauerhaft gut zu bleiben, und leider weiß ich auch das ich besonders in dieser Schule ein schlechtes Zeugnis bekommen werde. Wie jeder andere auch, möchte ich einfach nur das richtige für mich finden und dabei glücklich rauskommen. Ebenfalls habe ich gelesen, dass es möglich sei eine Ausbildung als Sportlehrer (grob gesagt) zu machen. Ich habe mir die Voraussetzungen durchgelesen und ich bin mir unsicher ob jetzt eine mittlere Reife dafür ausreichen würde. In manchen Foren steht es reicht aus, in manchen steht es reicht nicht. Ich interessiere mich sehr für die sportliche Richtung und ich wüsste einfach, dass dies einfach das richtige für mich ist. Was ich aber ebenfalls noch erwähnen möchte ist, dass ich auf keinen Fall ein weiteres Schuljahr nach diesem hier anstreben möchte. Es fühlt sich für mich nicht richtig an und ich will einfach was anderes. Ich bin kein Mensch der Lernstoff auswendig lernen kann dauerhaft und dieses dann verwenden kann in Klausuren. Ich fühle mich persönlich unter Druck gesetzt meistens für 3 Arbeiten in dieser Schule zu lernen und ich keines davon wirklich verstehe. Genug dazu, meine Fragen lauten also im allgemeinen:

Reicht ein mittlerer Abschluss für eine Sportlehrer Ausbildung? (Die Quelle wo drinne stand, dass eine mittlere Reife ausreicht findet ihr hier: https://www.azubiyo.de/berufe/sportlehrer/),

Kann mit schlechten Zeugnissen (trotz mittlerer Arbeits/Sozialverhalten Benotung) gute Berufe bekommen?

Ebenfalls möchte ich erwähnen, dass ich bereits 2 Praktikas mitmachen durfte. Jedes Mal wurde mir gesagt, dass ich sehr fleißig bin und mich gut anpasse. Ich bin tatsächlich nicht so schlecht wie es auf den Zeugnissen stehen mag.

Ich würde mich wirklich sehr über Antworten freuen, und ich bedanke mich vorab für diejenigen die sich die Mühe geben mir zu helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?