Journalist schulische vorrausetztungen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider hat Geisterstunde keine Ahnung.

Du musst nicht Journalismus studieren - und Du solltest es auch nicht tun. Das ist verlorene Zeit.

Theoretisch kannst Du auch mit einem Realschulabschluß Journalistin werden, das kam früher öfter vor. Aber heute werden fast nur noch Leute genommen, die nach ihrem Abitur studiert haben - nur sollte es nicht Journalismus und erst recht nicht Publizistik sein.

Studiere das Fach, das Dir am liebsten ist, egal was. Das kann Politikwissenschaft, Musik, Biologie oder Völkerkunde sein. Danach kannst Du dann Journalistik als Aufbaustudium (und nur als solches) studieren oder Dich auch gleich als Volontärin bewerben.

Früher wurden übrigens sehr häufig Studienabbrecher als Volontäre genommen, aber diese Zeiten sind vorbei. Helmut Markwort, früher Chefredakteur und heute Herausgeber des "Focus", ist z. B. ein solcher Studienabbrecher, der "Spiegel"-Gründer und Herausgeber Rudolf Augstein hatte zwar Abitur, hat aber niemals studiert.

Der Andrang auf die Volontariate ist allerdings so riesig, dass Du kaum eine Chance hast, wenn Du nicht schon vorher journalistisch gearbeitet hast.

Um mich nicht zu wiederholen: Was Du machen solltest, findest Du in einer früheren Antwort von mir unter http://www.gutefrage.net/frage/wie-journalist-werden#answer96160727 (steht ganz oben, ist als hilfreichste Antwort ausgezeichnet worden).

Du musst Journalismus studieren...............das heißt: Du brauchst ein Abitur.

Was möchtest Du wissen?