Journalist oder Regisseur, welcher Beruf ist "besser"?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Regisseur, weil.... 66%
Journalist, weil... 33%

3 Antworten

Regisseur, weil....

die beiden berufe haben nichts miteinander zu tun. manchmal brauchen sich diese beiden berufe gegenseitig, aber das sind wie gesagt unterschiedliche berufe. ich schreibe selbst artikel für ein magazin, drehe aber in erster linie filme. ich hab als kameramann angefangen, dann bin ich über schnitt zum color grading und in einer guten gelegenheit bin ich zur regie gekommen. ich mach das nicht so oft, aber schon mindestens 2-3 kleinere projekte im jahr. ich finde den journalismus schwerer. es kommt natürlich darauf an, ob du bei einer zeitschrift arbeitest, die dich auf themen ansetzt, oder ob du selbst dauernd ideen haben musst. bei zweiterer variante zerbrichst du dir dauernd den kopf. selbst klatschreporter müssen dauernd aus einer fliege einen elefanten machen. als journalist hast du einen dauerstress und wenn du höher kommen willst, dann ist das quasi ein existenzkampf, kollegen wollen dich in die pfanne hauen.

Du wirst diese Antwort wahrscheinlich nicht wollen, aber diese Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten. ;-)

Als Regisseur musst Du schon echt spezielle Fähigkeiten haben, u.A. natürlich Kreativität.

Als (guter) Journalist brauchst Du v.A. gewisse Charaktereigenschaften.

Wenn Du typenmäßig Regisseur sein kannst, dann würde ich Dir dazu raten, aber Du musst Dir mit dieser Entscheidung echt verdammt sicher sein! Von da ausgehend kannst Du dann auch journalistisch tätig werden, nur andersherum stelle ich mir das sehr schwierig vor...

Geht ja nicht um mich, zum Glück. Ich bin durch die Jobfrage durch. Ich bin Regisseurin und damit verdammt glücklich. Aber der Nachwuchs steht an der Abirampe und weiß nicht wo hin. Und einfach machen was Mama macht ist schon mal pauschal blöd. Also muss das schon gut begründet werden.

0
Regisseur, weil....

Wenn du Journalist bist bekommst schneller einen Job aber Regisseur ist besser weil das mal was anderes ist und wenn man Talent kann man groß rauskommen.

Gott sei Dank hat Deutschland noch viel Luft für gute Regisseure, da mach ich mir in Sachen Jobchancen wenig Sorgen.

0

Deutschland holt wieder auf, was die Filmwirtschaft angeht

0

Was möchtest Du wissen?