Journalismus studieren ohne Abi ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viele der beruflich tätigen Journalisten haben zwar studiert aber journalistisch arbeiten kann man auch ohne Studium. Von den reinen Journalistikstudiengängen halte ich ohnehin wenig, sie sind zu theoretisch. Du könntest ein Volontariat bei einer Zeitung machen. Such dir kleinere Zeitungen oder Anzeigenblätter, die sind nicht so anspruchsvoll, was die schulische Vorbildung betrifft. Es gibt auch Journalistenschulen. Die bekanntesten befinden sich in München und Hamburg. Ich glaube mich zu erinnern, dass die Abitur verlangen, bin mir aber nicht sicher

Hi Katharina

Dein erstes Ziel sollte sein, wirklich gute Noten im Abschlusszeugnis und Gesellenbrief zu haben. Danach brauchst du noch etwas Berufserfahrung. Theoretisch geht es so, zumindest war es bei mir damals so. Zumindest konnte man so damals in ähnlichem Bereich studieren. Die Gesetze dafür waren von Bundesland zu Bundesland verschieden. Ob das studieren dann nochmals Spass macht ist eine andere Sache. Rückblickend würde ich die Berufserfahrung in anderen Ländern sammeln, so lernst du nebenbei noch Fremde sprachen und durch die gleiche Technik an den Autos ist es relativ einfach schnell zu kommunizieren.

Evtl. schreibst du mir privat. Meine Infos sind allerdings vielleicht auch nicht mehr so ganz aktuell. Damals war das ganz ganz neu.

Gruss

Lothar

In der Regel brauchst Du ein Abitur um Journalismus an einer Universität studieren zu können, auch, weil der Beruf eine gute Allgemeinbildung und mindestens gutes Englisch verlangt.Eine anderer Weg wäre, eine Ausbildung zur Redakteurin bei einer Zeitung oder einer Zeitschrift zu bekommen.Die schauen natürlich auf Deine schulische Vorbildung.Journalist ist keine geschützte Berufsbezeichnung.Evtl.gibt es private Ausbildungsschulen oder Institute, die aber dann etwas kosten  und die Frage ist, ob Du mit einer wenig anerkannten Ausbildung einen Job bekommst.

Was möchtest Du wissen?