Jojoeffekt durch zuviel Defizit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mahitam,

wenn du ein zu großes Defizit anstrebst beim Abnehmen, kannst du tatsächlich sehr schnell in den Jojo-Effekt abrutschen.

Die Grenze, die du bei der Kalorienzufuhr nicht unterschreiten solltest, ist dein Grundumsatz. Das ist die Energiemenge, die dein Körper benötigt, um alle lebensnotwendigen Funktionen aufrecht zu erhalten (Körpertemperatur, Organfunktionen...). 

Bei Männern liegt dieser Grundumsatz meist bei 1500 -1800 kcal pro Tag, bei Frauen bei 1200-1500 Kalorien. Welcher Wert genau auf dich zutrifft, kannst du mithilfe von verschiedenen Rechnern im Internet bestimmen. 

So viel solltest du also beim Abnehmen mindestens zu dir nehmen, um nicht in den Hungerstoffwechsel und somit in den Jojo-Effekt zu geraten. Wenn du aber Sport machst, musst du diese Energie zusätzlich zum Grundumsatz aufnehmen.

Dein gesamter Energieverbrauch besteht aus dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz. Der Leistungsumsatz besteht aus der Energie, die du für alle Bewegungen im Alltag brauchst (auch Gehen, Sprechen, Sport...).

Wie hoch dieser sogenannte PAL-Wert ist, hängt davon ab wieviel du dich im Alltag bewegst und ob du regelmäßig Sport treibst (in der Regel liegt der Wert zwischen 1,4 und 1,8). 

Dein Gesamtenergieumsatz berechnet sich dann so:

Grundumsatz x PAL-Wert = Gesamtenergieumsatz

Von diesem Gesamtumsatz kannst du beim Abnehmen ein Defizit von ca. 500 kcal abziehen. Dieser Wert sollte auf jeden Fall auch über dem Grundumsatz liegen, um den Jojo-Effekt zu vermeiden. 

Viele Grüße,

Dein Precon BCM Team

Natürlich ist es individuell, aber man sollte um die 2000 kcal essen (Durchschnittsmengenangabe). 1500 ist schon nicht so viel, 1300 erst recht nicht. Vor allem durch Sport verbrennst du zwar auch viel, musst aber durch den Energieverbrauch auch wieder Kalorien zu dir nehmen um das durchzuhalten. Der Jojoeffekt tritt ja ein wenn man z.B. hungert weil dann der Körper darauf eingestellt ist, die Fettreserven zu speichern. Dennoch würde ich an deiner Stelle nicht so extrem wenig Kalorien zu dir nehmen (oder überhaupt anfangen diese zu zählen, da spreche ich aus eigener Erfahrung). Einen kleinen Jojoeffekt wird es vielleicht geben wenn du den Sport nach einer gewissen Zeit nicht mehr aushälst weil sich dein Körper dann daran gewöhnt hat

Ich wette die 1500kcal sind dein Grundumsatz und nicht dein Tagesbedarf :D
Oder waren das nur Beispielswerte? Wenn ja, dann sorry...

Ein 200-er Defizit ist sogar fast ein bisschen wenig, dafür aber gesünder und kontrollierter. Dauert zwar etwas länger, aber mit nem Defizit von 200 sollte eig kein Jojoeffekt kommen, wenn du nach der Diät langsam deine Kalorienzufuhr wieder steigerst.

2

Nur Beispielswerte :D

0

Kann man trotz Ketose und nur ca1000 kcal esse und im Training 800 Verbrenne zunehmen.

Kann man trotz Ketose und nur ca 1000 kcal esse und im Training 800 Verbrenne zunehmen.

Oder Allgemein zunehmen wenn dein Täglicher Kcal defizit zu groß ist ???

Und wie groß sollte das defizit sein?

Danke

...zur Frage

Von 115 auf 92 und von 100 auf 85 Kilo abnehmen?

Hallo.
Ich bin 20, Männlich, 183 groß und habe eine Frage.

Ich habe bereits vor zwei Jahren in 3 Monaten (im Fitnessstudio, Kraft + Ausdauer) abgenommen. Von 113-115 Kilo auf etwa 92 Kilo. Das heißt im Schnitt 7 Kilo pro Monat (eindeutig zuviel?).

Jedenfalls bin ich "zufrieden". Ich habe keine extrem hängende Haut, allerdings kann ich meine Haut an den Oberarmen "ziehen".

Nach zwei Jahren Beziehung (in denen ich Faul wurde), habe ich mich entschlossen wieder Gas zu geben. Dieses mal fahre ich ein Defizit von etwa 500 kcal. Das bedeutet im Monat ca 2-3 Kilo abnehmen. Ich denke so ist es am besten und die Haut hat Zeit.

Abgesehen davon, dass ich jetzt schon etwas "wabbelig" bin... habe ich Angst, dass ich, falls ich die 85 Kilo erreichen sollte plötzlich einen Hägenden Bauch habe oder so.

Dehnungsstreifen sind dort nämlich vorhanden und der Unterbauch hat das meiste Fett gelagert (hängt leicht nach unten über dem Hosenbund -> Bild ist angefügt).

Trainiert werden die Muskeln natürlich auch, aber z.B. an den Armen habe ich bedenken, da diese Bereits 40cm Umfang messen... wenn ich auf 36cm abnehmen, dann müsste ich erstmal 4cm umfang an Muskeln aufbauen um das auszugleichen (für die Haut). Das würde doch sicher Jahre dauern...

Hilfe

...zur Frage

Abnehmen mit 500 kcal Defizit aber wie?

Ich würde gerne 5 kg abnehmen und möchte das mit einem kaloriendefizit erreichen.Was ich nur noch nicht ganz verstehe .Wenn ich angenommen Sport mache wo ich 200 kcal verbrenne und am Tag noch 300 kcalweniger zu mir nehme als sonst ,hätte ich ja diesen Defizit erreicht.Aber ich kann nicht täglich so viel Sport machen um 200 kcal zu verbrennen was dann hieße ich müsste abwechselnd mal sport treiben und manchmal einfach 500 kcal wenier essen. Mir scheint das aber irgendwie zu viel? Stimmt das so?

...zur Frage

Wieviel Kann ich mit 700kcal abnehmen?

Hallo. Meine Frage ist wenn ich 2 Wochen lang jeden Tag Max 700 kcal esse und 700 verbrenne wieviel ich dadurch abnehmen kann? Ich weiss es ist nicht gesund und jojo Effekt aber ja... Danke für die antworten

...zur Frage

JOJOeffekt eintreten, auch wenn man keinen hunger hat?

Ich habe eine frage. Momentan versuche ich nicht so viel zu essen, aber gerade eben wurde gesagt, das es zum jojoeffekt kommen kann. Aber ich habe auch keinen drang, mehr zu essen als ca 700 kcal.

kann der jojoeffekt dann trotzdem auftreten?

...zur Frage

Wieviel kcal-Defizit ist sinnvoll?

Hallo Leute, ich bin 20 Jahre alt, ungefähr 187cm groß und wiege momentan 101,4 Kilogramm. Nun wollte ich ein paar Kilo abnehmen und entschied mich für regelmäßigen Sport (Rad fahren und schwimmen) und ein Kaloriendefizit (natürlich gesundes Essen). Ich habe anhand einer Formel, deren Name mir entfällt, meinen Grundbedarf errechnet. Dieser liegt circa bei 2250 kcal. Als Energiebedarf rechne ich, anhand sitzender Tätigkeit, um die 800-1000kcal hinzu. Somit wären wir bei ungefähr 3000-3200 kcal. Ich hatte das Vergnügen eine Ernährungsdoktorin kennen zu lernen und nutze die Chance um mal zu fragen wie hoch bei mir ein Defizit sein darf um gesund abzunehmen. Die Antwort: 1500-1800 kcal tägliche Aufnahme, also ein Defizit von ca. 1500 kcal. Nun habe ich jedoch gelesen, dass ein Defizit unter dem Grundbedarf (2250 kcal) am Tag schlecht sei. In manchen Foren hiess es maximal 500 kcal am Tag als Defizit (vom Gesamtbedarf). Hat jemand von euch Erfahrungen oder kennt sich damit aus? Wieviel Kcal-Defizit ist verträglich ohne den Jojo-Effekt, der laut Internet bei einem zu hohen Defizit eintreten kann? Oder ist 1500kcal doch realistisch? Grüße Tobi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?