John Rawls: ziviler Ungehorsam?

1 Antwort

Tach,- umgekehrt wird ein Schuh draus - und zwar im Sinne der vollen Verantwortungsfähigkeit des Menschen für sein Handeln (und dessen Motiv):

Zitat: „Kein Mensch hat bei Kant das Recht zu gehorchen“ ( Hannah
Arendt im Gespräch mit Joachim Fest. Eine Rundfunksendung aus dem Jahre
1964)

In diesem Sinne priviligiert Rawls das "Nicht-Gehorchen" gegenüber dem "gewalt-aktiven" Widerstand. - Also mehr Unterlassung / Weigerung als Aktion / Angriff - eher Regelverstoß durch Nichbefolgung als Regelverstoß durch Gegenregel - eher Entlarvung eines Gewaltsystems durch seine Reaktion auf Passivität als Bekämpfung des Systems durch eigene Agressivitätslegitimation und damit eher Hinweis auf "überlagernde oder grundlegendere Verfassungen von >Gerechtigkeit< und >Legitimität< als die Inanspruchnahme einer eigenen und ebenso relativistischen >Lagalitätsbehauptung< wie die des Systems gegen das sich der Widerstand richtet - also eher >Rosa Park< als >RAF<.

Dies alles setzt allerdings ein sehr hohes durchschnittliches Bildungsniveau in einem Gemeinwesen voraus, so daß die "Widerständler" in der Lage sind, Mißverhältnisse in der ethisch-logischen Verfaßtheit einer Gesellschaft a) zu erkennen, b) verstehen und deshalb begründen und nicht nur "fühlen" zu können c) über allgemeinwohlorientierte Tugenden verfügen und deshalb d) einen solchen ethischen Mißstand nicht nur aus persönlicher Betroffenheit und dem Wunsch, das Problem durch ihre subjektiven Interessen ersetzen zu wollen öffentlichkeitswirksam anprangern und "bekämpfen".

Da Gesellschaften aber leider selten in dieser idealtypischen Weise bildungsmäßig "formatiert" sind - nicht zuletzt weil das gängige "Format" ein hierarchisches ist, welches kein Interesse an einem hohen Bildungsstandard seiner "Untergebenen" hat (nicht zu verwechseln mit Ausbildungsstandard - der ist immer gerne gesehen) spitzen sich Ungerechtigkeitsszenarien i. d. R. zu bis emotional basierte Aktionen den Tyrannenmord als letzten Ausweg sehen und erklären. - Diese Option ist aber bereits Teil des o.g. Problems.

Passiv-ziviler Ungehorsam in der Masse würde diese Situation erst gar nicht entstehen lassen.

Da die Welt aber ist wie sie ist muß letztlich auch der "Tyrannenmord" als Gerechtigkeits- und Notwehroption denkbar sein.

Problem hierbei ist eben nur: Wer entscheidet jetzt aus welchen Motiven der Attentäter handelt? - Tötet hier ein Tyrann nur einen anderen?!

Was man bei Rawls als Schwäche seiner Theorie deuten könnte ist letztlich aber nur der Ausdruck verpaßter Gelegenheiten einer "bildungsorientierten" Reaktion der Masse zu einem Zeitpunkt wo jede gewaltbasierte Hierarchie in ihrem Machtanspruch mangels Gefolgschaft zum "König ohne Land" geworden wäre.

Zum Abschluß vielleicht ein positives Beispiel wie es gehen könnte aus der Geschichte: Googel mal "Kapp-Putsch" und Generalstreik. ;-)

Gruß

Wann läuft john cena's Vertrag bei der WWE ab?

...zur Frage

Polizei (privat)dienstfahrzeug

Guten Tag, ab wann bekommt als Polizist einen privaten Dienstwagen, also ein ziviler ohne befestigtem Blaulicht und Sirene? Welchen Dienstgrad muss man haben?

...zur Frage

Unterschied zwischen Widerstand und zivilem Ungehorsam

würd mich echt freuen wenn ihr mir da helfen könntet. das ist vor allem im bezug auf den 2. Weltkrieg (mit all den Leuten die Widerstand geleistet haben; Weiße Rose etc.)Was meint ihr ist da der Unterschied? Was ist /war Widerstand, was z. U.???

Hier die Definition von z. U.: Ziviler Ungehorsam ist der aus Gewissensgründen und gewaltfrei vollzogene bewusste Verstoß gegen ein Gesetz eine Pflicht oder den Befehl eines Staates oder einer anderen Macht . Im Gegensatz zu einem Streik ist er nicht rechtlich abgesichert der Ungehorsame nimmt bewusst in Kauf dafür bestraft zu werden.

...zur Frage

Ab welcher Krankheit darf man frühstens das Fasten brechen?

Ich wollte mal wissen ab wann man frühstens das Fasten brechen (darf) und ab wann man es spätestens (muss) ?!

Ich hoffe ihr könnt einige Beispiele nennen.

Mfg.

...zur Frage

John Rawls: Die beiden Grundsätze der Gerechtigkeit?

Was bedeutet das Gleichheitsprinzip und das unterschiedsprinzip und was sind geeignete Beispiele.

...zur Frage

Frauen schlagen dürfen wenn diese ungehorsam gegenüber ihren Ehemann sind laut Islam?

Hallo,

wieso erlaubt ein Gott , dass eine Frau geschlagen werden darf, wenn sie etwas falsch macht? Der Stärkere schägt den Schwächeren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?