John Fitzgerald Kennedy

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich empfehle dir zwei Bücher. Eines, das sich mit Kennedys Werdegang und seiner politischen Laufbahn beschäftigt, dabei jedoch das Attentat nebensächlicher behandelt und eines, dass sich mit den gesicherten Fakten zum unglaublich komplexen Kennedy-Attentat auseinandersetzt. Aber vorsicht, wenn du das zweite Buch zu lesen beginnst, ist es möglich, dass du es gar nicht mehr weglegen magst. Das von mir zuerst beschriebene hast du bereits selbst genannt.

  • John F. Kennedy - Ein unvollendetes Leben ...von Robert Dallek

Das zweite lautet...

  • Labyrinth der Wahrheiten - Todesschüsse auf Kennedy ...von Lothar Buchholz

Auch wenn es sich "nur" um ein 15 Min.-Refarat handelt, sind beide Themen erst mit zwei Büchern wirklich zu erfassen. Das Positive an diesem zweiten Buch ist außerdem, dass der Autor Aussagen und gesicherte Erkenntnisse einander gegenüberstellt und es dem Leser überlässt, zu entscheiden, welcher Darstellung er folgen möchte.

Im Hollywood-Film "Thirteen Days", mit Kevin Costner als persönlicher Berater und Freund Kennedys, wird die Persönlichkeit eines der beliebtesten Präsidenten in der US-Geschichte am exaktesten widergespiegelt und verdeutlicht darüber hinaus, wie nah die Welt zur Zeit der Kuba-Krise vor dem Abgrund zum III. Weltkrieg stand. Darüber hinaus wird offensichtlich, mit welcher Härte Kennedy gegen die eigenen, kriegslüsternen Geheimdienste und Militärs vorgehen musste, um die totale Katastrophe zu verhindern. Nach heutigen Erkenntnissen waren die führenden Stäbe des Militärs Kennedy gegenüber feindlicher gesonnen, als Kubas Castro, der genauso auf Entspannung setzte, wie es Kennedy bereits plante, jedoch aufgrund seiner Ermordung nicht mehr umsetzen konnte.

Was möchtest Du wissen?