Johannes Gutenberg erfand den Buchdruck aber wie funktionierte der Buchdruck?

4 Antworten

Gutenberg erfand nicht den Buchdruck an sich, sondern den Buchdruck mit beweglichen Lettern.

Kurz zusammengefasst: Vor Gutenberg wurden Bücher entweder von Hand kopiert (was Monate oder Jahre dauerte) oder es wurde für jede Buchseite eine komplette Vorlage geschnitzt, welche dann zwar schnell kopiert, aber nicht mehr geändert werden konnte.

Gutenberg stellte erstmals Stempel für einzelne Buchstaben (Lettern), die dann beliebig kombiniert werden konnten (Setzen).

Dadurch war es erstmals möglich, beliebige Texte zeitnah und günstig in großen Mengen zu produzieren.

den Buchdruck mit beweglichen Lettern.

Auch den erfand er nicht, er war nur in Europa der erste.

0

Buchstaben aus Blei gießen (Lettern), Lettern zu Texten zusammensetzen, alles mit Druckerschwärze einstreichen, Blatt drauflegen, mit Presse drücken, zum Trocknen aufhängen, fertig.

Danke

0

Johannes Gutenberg hat nicht den Buchdruck erfunden, sondern den "Buchdruck mit beweglichen Lettern". Wenn du das googlest, bekommst du jede Menge Informationen, wie der Buchdruck funktionierte.

Was möchtest Du wissen?