Joghurt selber machen, Warum funktioniert es nicht/ Fehlende Eindickung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Antwort von Lumpazi77 ist goldrichtig, sofern auf deinem Impfjoghurt nur "Joghurt" steht. 

Sollte da "Joghurt, mild" draufstehen, dann bitte die Bebrütungstemperatur auf etwa 38 Grad einstellen und 6-8 Stunden halten. 

Die Kulturen sind stark verantwortlich für die Viskosität und arbeiten in ihrem spezifischen Temperaturbereich am besten. 

Gutes Gelingen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Zubereitung


Die Milch auf ca. 95°C erhitzen, aber nicht kochen lassen. Dann auf ca. 45°C abkühlen lassen. Den Joghurtkultur nun dazugeben und gut unterrühren. In saubere Gläser abfüllen, verschließen und in eine Isolierkiste stellen - die Temperatur sollte darin ca. 4-6 Stunden gehalten werden können (oder im Backrohr, aber nicht wärmer als 50°C). Dann bis zum Verzehr für ca. 12 Stunden in den Kühlschrank geben.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scheggomat
28.09.2016, 15:44

Top-Antwort! 

Aber eine Anmerkung muss sein, um meinen Ruf als Klugscheisser zu festigen: Um die Viskosität soweit wie möglich zu erhöhen, sollten die 95 Grad für 5-15 Minuten gehalten werden. 

Die Molkenproteine denaturieren und ihre Wasserbindungsfähigkeit entfaltet sich dabei. 

Zudem sollte man nach Ablauf einer Stunde den Joghurt nicht mal zufällig bewegen. Wenn die 4 Stunden um sind, gibt es keine Probleme. 

4

Du brauchst schon Joghurtkulturen. Im Laden gekauftes Joghurt ist pasteurisiert, damit sind die Milchsäurebakterien abgetötet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohannMaxZie
28.09.2016, 15:45

??? stimmt das???

0

Was möchtest Du wissen?