Jogginghose in der Schule tragen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hey :)

Grundsätzlich ja.. habe ich damals in meiner "Gipsfußzeit" als auch gemacht, da ich mit dem Gips nur in die Jogginghose wirklich gut gekommen bin^^ was andere dazu gesagt haben war mir zu dem Zeitpunkt total egal.. außerdem muss es einem selbst gefallen & man sollte nicht immer "an die anderen" denken bzw. sich grämen ob und wie und überhaupt..!

Es kommt aber auch auf die Jogginghose an.. wenn sie dunkel ist, nicht so ganz weit & vllt. recht schön etwa zur Bluse kombiniert wird, passt das mMn besser als wenn du sie im richtigen "Schlabberlook" trägst.. aber das musst du selber wissen ;)

Generell geht es aber, jap :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich darf man überhaupt keine Jogginghosen in der Schule tragen. Und es kommt nicht gut rüber es seht immer so aus als würde man grad aus dem bett kommen. Finde ich xd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja bei uns an der Schule hat fast jeder zweite eine an;) ich zieh auch fast nur noch an weil es mir besser gefällt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde es ja nicht stören, aber ein paar komische Blicke wird's schon geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du kein Problem hast als "zukünftige Hartz 4 Empfängerin" oder "Asi" abgestempelt zu werden, wieso nicht? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich schon öfter gemacht und mir ist es ehrlich gesagt egal, was die anderen dabei denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf der Berufsschule einfach wieder heimgeschickt werden um mir eine neue Hose anzuziehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du an dem Tag Sport hast, ja. Wenn nicht, nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das sehr unhöflich und sieht auch nicht gut aus. Also nein. Das kommt auch nicht gut bei den Lehrern an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerDudude
18.09.2016, 15:29

Ich finde man sollte sich langsam mal davon loslösen, was andere denken. Klar sollte man immer noch dafür sorgen, dass sich andere in deiner Gegenwart nicht unwohl fühlen. Also wenigstens gut riechen sollte man noch.

Aber wie man selber herumläuft ist jedem selbst überlassen. Jogginghosen sind extrem gemütlich. Wieso sollte man sich da jeden Tag in eine Röhrenjeans pressen, wenn es einem einfach nicht gefällt?

Und ob man mit dem Style den Lehrern gefällt oder nicht interessiert auch nur die Arschkriecher, die ihre Noten nicht durch Leistung, sondern durch Kriechen bekommen.

Lehrer sind dazu angehalten, objektiv zu benoten. Wenn das jemand nicht macht, gibt es Mittel und Wege, um das wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.

0
Kommentar von Pitchhappiness
18.09.2016, 15:34

Seh ich genauso und außerdem sind Lehrer auch nicht immer top gestylt oder man bekommt vom Kleidungsstil Augenkrebs.... ich muss immer an meine ehemalige Physiklehrerin und ihre neon gelbe jeans denken 😂

0
Kommentar von SketchPad
18.09.2016, 15:53

Oh man, das ist erst der Anfang, am Ende laufen wir in Schlafklamotten rum. Wenigstens den Anstand sich ordentlich zu kleiden sollten wir beibehalten!

0
Kommentar von TheFreakz
18.09.2016, 16:13

Ja genau, ich gehe zu einem Vorstellungsgespräch mit Jogginghose, weil Sie so bequem ist. Und in die Arbeit, wenn ich überhaupt eine damit finde ..

0

Wüsste nicht wieso man das nicht machen sollte.

Immerhin gibt es keinen Dresscode in der Schule. Muss auch nicht jeder wie ein Model herumlaufen.

In meinem Abiturjahrgang waren standardmäßig 15-20% der Schüler in Jogginghosen unterwegs. Während der Abiklausuren sogar an die 50%.

Wie man in der Schule herumläuft ist doch egal. Solange man damit niemandem ernsthaft auf den Sack geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich nicht machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?