Joggen zugenommen und was ist eigentlich gut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Morgens und abends zu joggen ist reichlich ineffizient - auch wegen der damit verbundenen Vor- und Nachbereitung, die ja auch Zeit kostet.

Aber auch der Trainingseffekt ist nicht besonders, wenn du immer nach 20 Minuten bereits wieder aufhörst. 40 Minuten sind erheblich wirkungsvoller (wobei das Thema "Fettverbrennung" in dem Kontext fast ausschließlich Unsinn ist).

Es ist auch fraglich, ob du überhaupt jeden Tag joggen solltest - normalerweise sollte man auf ausreichende Regenerationszeiten achten und (als Anfänger) nicht öfter als drei- bis viermal pro Woche joggen.

Der Muskelaufbau hält sich beim Joggen allgemein sehr in Grenzen. Es ist praktisch ausgeschlossen, dass du in so kurzer Zeit überhaupt Muskeln aufgebaut hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Muskelaufbau kommt auf deine Ernährung drauf an. hast du dich gesund ernährt spricht es eher für Muskelaufbau,bei ungesunder Ernährung ist es wohl eher Fett was du zugelegt hast, denn das verhindert Sport leider auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon geschrieben wurde, fängt der Körper beim Joggen erst nach ca 30 min an fettabzubauen, also mach 40 min statt zweimal 20 min.
Und naja kann sein, wenn du 3 kg zugenommen hast dann sind das wohl keine Muskeln 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab mal gehört/gelesen, der Körper fängt erst ca. nach 30 min Joggen mit der Fettverbrennung an! Also wäre es sinnvoller so ca. 1 Stunde zu laufen - nicht zu schnell - Faustregel - man soll sich noch normal dabei unterhalten können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsDanielle
15.03.2016, 11:29

Ja das stimmt mit den 30 min

1

Was möchtest Du wissen?