Joggen: wie lange? Wie oft? Schnell oder eher langsam?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Fange vorsichtig an und frage Deinen Körper. Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 12 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern, keine Diät, normal gegessen. Inzwischen läuft sie Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig. Also langsam, Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Über die Fortschritte wirst Du staunen - sie kommen viel schneller als zum Beispiel beim Krafttraining.

Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen baut Muskeln eher weniger auf, sondern die Kraftausdauer nimmt in bestimmten Bereichen zu. Vor allem das Herz-Kreislaufsystem profiert davon. Wenn Joggen für dich nur ein Bonus obendrauf ist, probiere einfach mal aus wie es dir am meisten Spaß macht. Es gibt unterschiedliche Varianten: langsam und möglichst lange, schnell mit kleinen Pausen dazwischen, usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen ist natürlich gut für die Beine, und wie du schon sagtest für die Kondition.

Was ich dir aber mit auf den Weg geben will: Wenn du irgendwann mal bei 3km die Stunde (nur als Bsp) angekommen bist, und das 3 Wochen so machst, wird dir das garnichts mehr bringen, du musst dich immer weiter steigern um konstante Erfolge zu erzielen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kupelli
05.03.2014, 17:46

3 Km/h ? Was hat das mit Joggen zutun?Das läufst du an einem Sonntag's Spaziergang^^

0

wie lange?

20 - 30 min

Wie oft?

2 - 3 mal die Woche (Am anfang nicht übertreiben eher regelmässig Sport treiben)

Schnell oder eher langsam?

Mittel

Und würd mir an deiner Stelle Buch über Joggen kaufe oder in Bücherei ausleihen. Mit der Zeit sollte man sich auch gute gedämpfte Sportschuhe und passende Kleidung zulegen.

http://www.frauenzimmer.de/cms/diaet-gesund/fitness-workout/laufen-joggen-nordic-walking/joggen-fuer-anfaenger.html#i9093

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joggen an sich baut jetzt nicht wirklich viel Muskeln auf, lediglich die Waden- und Oberschenkelmuskulatur werden gestärkt.Dazu kommt noch das du eine Frau bist, also sinkt die Wahrscheinlichkeit das du muskulöse Waden bekommst enorm, da deine Gene das eig. unmöglich machen.

An sich ist Joggen super, stärkt dein Herzkreislaufsystem, fördert die Durchblutung und Regeneration, erhöht dein Ernergieumsatz, du wirst fitter, bekommst mehr Kondition und fühlst dich einfach besser.Außerdem unterstützt Joggen das Abnehmen auch enorm.Jedoch solltest du nicht 6 mal die Woche Laufen, 3-4 mal maximal reicht locker aus, aber das lässt sich nicht pauschalisieren, da jeder Körper anders auf die Belastung reagiert.Wobei Letzeres auch ausschlaggebend ist wie oft du Laufen kannst, die Intensität macht's aus.

3-4 mal â 30 min ca. 10 Km/h (je nach körperlicher Verfassung) und du bist auf gutem Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du regelmäßig joggen gehst dann kannst du es gar nicht verhindern das du dickere Beine bekommst, da du Muskeln aufbaust. Du kannst so oft gehen wie du willst nd wenn du deine Kondition verbessern willst dann fang langsamer an und verlängere deine Strecke und dein Tempo mit der Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?