Joggen und Krafttraining an einem Tag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mit den information, die du gegeben hast, ist die frage nicht eindeutig zu beantworten!.. wie sieht deine ernährung aus vor und zwischen den einzelnen trainings?

angenommen du isst zwischen dem ausdauertraining und dem krafttraining nichts... dann spricht allerdings was dagegen. wo soll dein körper dann die nötige energie hernehmen? antwort: er nimmt sie sich NICHT aus dem fett (diese energieverbennung dauert ihm zu lange!!)... er nimmt die energie aus den muskeln (proteine.. also eiweiße aus denen der muskel besteht, werden viel schneller in energie umgewandelt.. wodurch du während des krafttrainings zwar den reiz zum muskelwachstum setzt, jedoch die muskeln während des trainings abbaust)... weil du also keine energie zu dir genommen hast, wird der muskel als energielieferant genutzt. also: ohne essen: krafttraining nach ausdauertraining=sinnlos!

wenn du allerdings was dazwischen isst, und die pause dann bis zum krafttraining groß genug ist, sodass der körper die energie aufnhemen und an die muskeln liefern kann, ist gegen ein krafttraining nichts auszusetzen!

denn letzten endes entscheidet nicht das training deinen erfolg, sondern die ernährungsweise die du hast! ;)

Hallo! Viele haben leider verlernt, den eigenen Körper zu fragen. Nur Krafttraining ist auch einseitig und fördert nicht gerade die Kondition. Außerdem brauchen viele das Joggen, um ihr Gewicht zu regulieren. Die Kombination Krafttraining - Joggen ist super. Ich habe das oft genug auch noch nach 3,5 Stunden Training ( Bundesliga Gewichtheben ) gemacht. Ich wünsche Dir viel Glück, Spaß und Erfolg – aber der kommt damit sowieso.

Das soll sogar gut sein und damit baust du Muskeln auf und kurbelst dabei die Fettverbrennung an.

Ich mache es nicht anders, ich laufe meine 40 - 60 min dann noch mal 60 min Kraftübungen!

Was möchtest Du wissen?