Joggen mit Pulsmesser: Anfänger-Fragen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, 184 ist die "äußerste Herzfrequenz". Die solltest Du auf keinen Fall erreichen!!!!!!!!!1 Ich bin selbst Läuferin. Ich würde Dir eine maximale Frequenz von 150 zu schreiben! Beim Joggen geht es ja um Ausdauer und nicht um Schnelligkeit! Ich laufe immer eine Stunde. Habe noch nie auf die Kilometer geschaut. Das ist meiner Meinung nach auch nicht der Sinn der Sache.Du musst auch am Anfang nicht durchlaufen. Laufen, Gehen, Laufen, Gehen... Auch wenn viele der Meinung sind, dass man sich nicht aufwärmen sollte... tu es! Achte auch auf gutes Schuhwerk... sonst tun Dir die Fussgelenke tec weh.... Dein Gewicht ist sehr hoch. Vielleicht wäre Schwimmen auch die bessere Alternative.

ToNi1977 03.09.2013, 10:41

Ich habe mit Schwimmen und Radfahren im Juni angefangen und damit die ersten 22 Kilo abgenommen (natürlich mit einer Ernährungsumstellung). Nun soll halt das Laufen als Abwechslung dazu kommen. Gute Laufschuhe habe ich im Fachgeschäft erworben.

Ich entnehme deiner Antwort das ich bei meinem jetzigen Ansatz bleiben sollte von 60 min. laufen und dabei mit einer maximalen HF von 150.

Schmerzen in den Gelenken verspühre ich keine. Ich werde aber sofort reagieren sollte sich das ändern.

1
Ostseemuschel 03.09.2013, 10:47
@ToNi1977

Ja... ich würde bei 150 bleiben... wenn es darunter geht... super wären 120-130... das wird aber sicher noch etwas dauern....Du bist ja auf einem guten Weg... Ich geh übrigens für meine Seele laufen... Laufen macht mich frei. Viele Grüße ... bist nicht weit von mir:-)

2
Ostseemuschel 04.09.2013, 07:19
@Minnesoter

@M: Da muss ich dich enttäuschen! Ich habe das Laufen während meiner Reha wieder für mich entdeckt, weil es meiner Seele einfach gut tut und ich so "runterkommen" kann.

2
Minnesoter 04.09.2013, 19:26
@Ostseemuschel

und " runterkommen " ist bessa als " raufkommen " - zumindest in diesem Fall. Hoffe, Du gehst mit mir konform :)

1

Hallo! Anfänger laufen fast immer zu schnell. Zwischen 65 bis 75 Prozent des maximal erreichbaren Pulses liegt die richtige Herzfrequenz beim Sport. Anfänger sollten sich am niedrigen, Fortgeschrittene am höheren Wert orientieren. Willst Du einen Erholungslauf machen solltest Du Deinen Puls zwischen 120 und 130 halten.

Deine Überschlagsformel soll den Maximalpuls wiedergeben. Das ist natürlich kein Trainingspuls. Trotzdem ist auch diese Formel sehr ungenau und trägt der Verschiedenheit menschlicher Körper nicht Rechnung. Wer schon nach Puls trainiert sollte seinen Maximalpuls professionell ermittelt haben und nicht nach möglicherweise grundfalschen Vorgaben laufen.

Ich würde mir um den Puls keine Gedanken machen. Im Zweifelsfall hilft der Vorschlag von Krieger09. Generell gilt: Solange du noch Luft bekommst, überlastest du dein Herz nicht.

Trainingsmäßig: Du schreibst ja nicht, wie oft du läufst. Ich schlage vor:

  • möglichst 3x (oder öfter) je Woche
  • kurze (Geh-) Pausen sind erlaubt.
  • auch auf genügend Erholung achten

Du musst dich nicht gleich 60 Minuten durchquälen. Wenn du kürzer läufst, dabei aber zügiger bleibst, ist das trainingstechnisch wertvoller. Auch regelmäßige Kurzpausen verschaffen dir ein durchschnittlich höheres Tempo und somit flüssigeres Laufen.

Am besten führst du ein Trainingstagebuch, etwa auf "laufsport-liga.de". (Es gibt viele kostenlose Anbieter, du kannst aber auch eine Excel-Tabelle führen).

Es gib soeinen kleinen Trick : Du musst einfach darauf achten, dass Du wärend dem Joggen noch genug Luft kriegst, um noch mit Jemandem reden zu können. Es wird gesagt, dass sich dadurch die Ausdauer verbessert. Es gibt auch keinen Idealpuls. Es gibt nur diese Werte die man ungefär erreichen sollte. Man sollte nur darauf achten, dass der Puls nicht zu hoch sein sollte.

Keine Ahnung wo du die Formel her hast, aber 184 ist ganz sicher nicht die optimale Pulsfrequenz. Das ist ja schon annährend Leistungsgrenze.

Meiner Meinung nach ist der Kram mit den Pulsuhren ziemlich übertrieben für Hobbysportler. Laufe am besten so, dass du dich noch mit einem Kumpel dabei unterhalten kannst, dann ist der Puls in nem guten Bereich.

ToNi1977 03.09.2013, 10:24

Danke für deine Antwort.

Ich hab gerade im Netz gelesen das dies wohl die max. Belastung für mich wäre und ich nun z.B. um den Stoffwechsel optimal anzuregen mit 65-75% der maximalen Herzfrequenz laufen soll. In diesem Bereich bin ich dann auch.

Ich denke schon das ich mich leicht bei dem Tempo unterhalten könnte. :-)

0
goddy250 03.09.2013, 10:39
@ToNi1977

Dann ist ja alles gut. Man sollte da auch nicht zu wissenschaftlich herangehen. Der Körper meldet einem schon wenn man etwas falsch macht ;-)

0

Was möchtest Du wissen?