Joggen mit Cerebral Parese - Kondition

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Cyber20,

Laufen mit Cerebralparese sollte kein Problem sein, wenn Du Dich langsam an die Belastung heran tastest. Durch die Parese entspricht der Bewegungsablauf möglicher Weise nicht ganz dem normalen, sodass eine einseitige Belastung des Bewegungsapparates (Muskeln, Sehnen, Gelenke) resultieren kann.

Mit 54 kg bei 166 cm Größe musst Du sicher nicht Laufen, um Gewicht zu reduzieren, das ist bereits optimal. Es gibt keine Regel, dass man in den ersten 40 min nach dem Laufen etwas essen muss oder soll. Das gilt vielleicht für Langstreckenläufer, die unmittelbar nach einem Lauf besonders gut ihre Kohlenhydratspeicher auffüllen können. Für alle anderen gilt: Man soll so essen, dass man sich dabei wohl fühlt. Ich wüsste nicht, warum Du durch das Laufen Muskelmasse verlieren solltest. Normalerweise ist das Gegenteil der Fall: Wenn man lange oder noch nie Sport gemacht hat und dann mit dem Laufen anfängt, verliert man erst einmal kaum Gewicht, weil zwar Fettgewebe abgebaut wird aber gleichzeitig auch Muskelmasse aufgebaut wird. Natürlich nur in den Muskelgruppen, die Du beim Laufen forderst, also Beine, Hintern, Rumpfmuskulatur.

Beim Einstieg ins Laufen ist wichtig, dass Du Dich nicht überforderst. 30 min in Deinem Tempo ist sicher ein guter Anfang. Dass Du danach zuerst einmal fertig bist, ist normal. Nach 4 bis 6 Wochen wird es Dir aber schon viel leichter fallen und Dein Tempo wird fast von allein zügiger werden. Wenn Du einen Trainingseffekt spürst, dann verlängere nach und nach Deine Läufe, ohne bewusst auf's Tempo zu achten, das kommt schon von allein. Die meisten Laufanfänger machen den Fehler, zu schnell laufen zu wollen. Das Problem dabei ist, dass der Herz-/Kreislauf-/Atmungsapparat sich viel schneller an die Trainingsbelastung anpasst als der Bewegungs- und Stützapparat. Deshalb gibt es dann von dieser Seite her Probleme. Wie ganz oben geschrieben, solltest Du hier besonders behutsam sein.

Viel Erfolg!

Ok, Vielen Dank für die Antwort. Ich habe noch ein paar Fragen und zwar:

  1. Da ich ja auf der rechten Seite weniger Muskeln habe, ist es doch bestimmt so, dass ich mehr Fett als ein Gesunder Mensch mit diesem Gewicht habe. Was hätte ich da schätzungsweise für einen Körperfettanteil? Mein Ziel wäre 10 - 12 % Körperfettanteil.

  2. Ja mein Ziel ist, mehr Muskeln aufbauen. Ist das mit Joggen möglich? Man sagt ja eigentlich nein, aber auf der rechten Wade müsste das doch möglich sein? Da hier ja weniger Muskulatur ist als Links. (Radfahren mag ich nicht so gern und für Ski fahren liegt im Moment kein Schnee)

  3. Meine Therapeutin sagte zu mir, Kraftraining mit Beinpresse und so würde nicht nur nichts bringen sondern wäre schlecht für mich! Doch wie soll ich dann zu mehr Muskulatur kommen? (Habe dazu ein Video auf Youtube gesehen, wo ein Cerebral Parese Mann zum Bodybuilder wurde also muss es doch gehen)

  4. Ist es mit meiner Cerebral Parese möglich einen Sixpack zu bekommen? Ich will es nicht wegen Mädels oder so sondern weil es mir gefallen würde und für mein Selbstbewusstsein gut wäre!

0
@Cyber20

Dass Du auf der rechten Seite weniger Muskeln hast, muss nicht heißen, dass deswegen auch dein Körperfettanteil höher ist. Schließlich müssen die Muskeln auf der linken Seite bei Dir auch etwas mehr leisten, und da gleicht sich das wahrscheinlich mehr oder weniger aus.

Den Körperfettanteil kann man mit speziellen Waagen messen, die den elektrischen Widerstand messen, wenn sie einen ganz geringen Strom durch Deinen Körper fließen lassen. Muskelgewebe hat einen hohen Wasseranteil, Fettgewebe einen niedrigen. Das bestimmt die elektrische Leitfähigkeit.

Der Muskelaufbau durch Sport erfolgt als Antwort auf die Nervenimpulse, die den Muskel aktivieren. Sicher ist auch bei einer Cerebralparese ein gewisser Muskelaufbau möglich, da es sich dabei nicht um eine komplett schlaffe Lähmung handelt. Aber Du solltest nicht erwarten, dass Deine Beinmuskulatur einen normalen Umfang erreicht.

Warum solltest Du kein Sixpack bekommen können? Anleitungen für Bauchmuskel-Übungen gibt es Hunderte im Internet. Und dann hängt es tatsächlich vom Körperfettanteil ab. Damit man gut definierte Bauchmuskeln sieht, muss der in Deinem Wunschbereich von 10-12% sein.

Noch eine Bemerkung: Die Fähigkeit zum Muskelaufbau ist zu einem großen Anteil geerbte Konstitution. Manche Menschen sind eher schlaksig, andere haben einen athletischeren Körperbau. Wenn man ein hagerer, schlaksiger Typ ist, wird man auch mit großer Anstrengung nie Mister Universum werden. Schau Dir den Körperbau Deines Vaters an, dann bekommst Du eine Vorstellung, wie sich das bei Dir so entwickeln wird.

0
@Goettzenheimer

Da es ja nur eine leichte Hemiparese ist, hat meine Therapeutin zu der ich schon immer gehe gemeint, es wäre eindeutig mehr möglich als jetzt. Durch schwimmen usw.

Ich möchte ja meinen Körperfettanteil reduzieren, nur das geht ja nicht ohne Gewicht Verlust bzw. nicht ohne Muskelverlust. Habe heute mit digitalem Kaliper messen lassen: 18%. Da ich adoptiert bin, kenne ich meine Eltern nicht und kann das nicht als Vergleich hernehmen.

0

Ich habe nach einer Schädel-Hin-Verletzug eine Lähmung, die keiner sieht. Bei Übungen oder danach merke ich, dass der und der Muskel gelähmt ist oder wieder lockerer wird. Ich arbete seit Jahren an meiner Gesundheit und mir helfen Energieübungen und Übungen aus den Büchern "In 7 Wochen einen perfekten Body" und "Fit ohne Geräte". Ich habe den weißen Gürtel mit gelber Schärüe im Taekwondo. Zu mehr reicht es seit langem nicht mehr. Ich muß jede Ü*bung einzeln üben. Ich bin 57 Jahre alt und wurde früher oft verlacht.

Noch ein paar Infos

26.08.2013: Distanz: 3.44 km Zeit: 31.58 min Durchschnittstempo: 6.45 kmh Höchstempo: 8.10 kmh Höhen aufwärts: 29 m Höhen abwärts: 26 m

29.08.2013: Distanz: 3.53 km Zeit: 35.12 min Durchschnittstempo: 6.02 kmh Höchstempo: 8.46 kmh Höhen aufwärts: 28 m Höhen abwärts: 25 m

01.09.2013 Distanz: 3.18 km Zeit: 30.40 min Durchschnittstempo: 6.22 kmh Höchstempo: 8.10 kmh Höhen aufwärts: 65 m Höhen abwärts: 63 m

Laufe mit angepassten Nike Schuhen

Was möchtest Du wissen?