Joggen... Dicke Waden und Oberschenkel

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann tatsächlich sein, dass du durchs Joggen am Anfang sogar etwas zunimmst. Allerdings wird das nicht viel sein, vielleicht 1-2 Kilo. Joggen ist kein Sport der wirklich Muskeln aufbaut. Dass du nach einiger Zeit schneller oder länger läufst liegt nicht daran, dass du an Muskelmasse zugenommen hast, sondern dass deine Ausdauer besser geworden ist. Doch du wirst sehr bald Abnehmerfolge erleben, allerdings sollte beim Abnehmen der Sport immer in Verbindung mit einer gesunden Ernährung stehen. Viel Glück! :)

3

Also da Joggen kein Sport zum Muskelaufbau ist, muss ich auch keine Monster-Waden erwarten? Zumindest werde ich abnehmen und das auch an den Beinen?

Danke dir schon mal :)

0
26
@eeaasyyy

Nein "Monster-Waden" wirst du nicht bekommen ;) Deine Waden werden eher fester und strammer werden, aber du wirst keinen Muskelklumpen an den Beinen herumschleppen. Schau dir die Jogger in deiner Umgebung doch mal genauer an. Die Meisten, die regelmäßig joggen, haben eher einen dünnen, gesunden und sportlichen Körper, auch und gerade an den Beinen! Ich selbst habe in einem Jahr allein durch eine Ernährungsumstellung 21 Kilo abgenommen, doch dann blieb das Gewicht gleich. Also beschloss ich mit dem Joggen anzufangen. Die ersten 3 Wochen nahm ich durch das Joggen erstmal 1,5 Kilo zu, das war depremierend! Aber dann purzelten die Kilos wieder. Habe seit ich jogge (2 Monate) im Zusammenspiel mit einer gesunden Ernährung nochmal 5 Kilo abgenommen, also lass dir nichts erzählen! Allerdings solltest du nicht jeden Tag, sondern nur jeden 2ten Tag joggen gehen, um deinem Körper Ruhe zu gönnen :)

2
3
@ClarisseCafe

Puh, das beruhigt mich dann doch schonmal, nach der Aussage meiner Freundin dachte ich, ich müsste den Sport wechseln um keine Monsterwaden zu haben :D

Dankeschön :)

0

Ich glaube deine Freundin wartet besser mal ab und versucht nicht wirre Progrnosen zu stellen. Je nachdem wie übergewichtig du jetzt bist, ist es schwer zu sagen welche Porportionen du später hast. Auf jeden Fall wirst du abnehmen und die Proportionen sich ändern. Muskeln werden nicht so schnell aufgebaut wie Fett abgebaut werden kann. Insofern wirst du sowohl vom Gewicht (kg) als auch vom "Volumen" abnehmen.

Jeden Tag joggen ist zwar ambitioniert aber auch nicht gesund. Vor allem nciht wenn du vor einer Woche angefangen hast. Versuch es mal mit 3-5 Einheiten pro Woche und mach an den restlichen Tagen lieber etwas Training für die restliche Muskulatur (Oberkörper, Rücken, etc.)

3

Was kann ich denn für den restlichen Körper machen? Gibt es da auch was effektives für zu Hause?

0
43
@eeaasyyy

Selbstverständlich! Liegestütz, Situps, Kniebeugen, Klimmzüge sind nur die Spitze vom Eisberg. Am besten suchst du mal nach einem kleinen Homeworkout ohne Geräte. Alternativ kann ich dir die englischsprachige App "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren empfehlen.

0

Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Lauferfolg. Gleich am Anfang eine Stunde durchzuhalten schaffen nicht viele. Die 8,5 km sind schon sehr gut für den Start. Joggen ist die effektivste Methode, um mit Sport abzunehmen. Vielleicht solltest Du Dir am Anfang einen Pulsmesser zulegen, damit Du besser im Fettverbrennungsbereich laufen kannst (je nach Alter ca. 130 - 160, schau mal in den einschlägigen Tabellen nach). Gute Laufschuhe sind sehr wichtig für Knochen und wohlbefinden. Wenn Du noch den Turbo einlegen willst, ist eine unterstützende Diät nicht schlecht. Ich habe mit Eiweißpräparaten 2 Mahlzeiten ersetzt und das Ganze mit täglichem Lauftraining unterstützt. Zusätzlich versucht abends Kohlenhydrate auszulassen. Nach 2 Wochen waren 6 Kilo weg. Anschließend habe ich das Laufen beibehalten und auf Kohlenhydrate (inkl. Brot) weitestgehend verzichtet. Die Kilos sind bisher nicht wiedergekommen (klopf auf Holz ;-). Wünsche Dir viel Erfolg und drücke Dir die Daumen, dass Du es schaffst!

3

Ja, ganz untrainiert bin ich nicht ans Werk gegangen. Ich habe 11 Jahre Badminton im Verein gespielt und musste jetzt vor kurzen wg gesundheitlichen Gründen (Verletzung an der Hand) für immer das Badminton aufgeben... Dadurch auch eine Gewichtszunahme. Von 3x die Woche Training auf nichts... Und die Kalorienzufuhr gehalten.

Aber von deinen Tipps werde ich mich sicherlich noch was abschauen ;) Danke dir ganz doll, und toi toi toi, dass es bei dir auch weiterhin so bleibt :)

1

Was möchtest Du wissen?