Joggen auf Asphalt oder Wald was beansprucht die Beinmuskulatur am meisten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unebenes Gelände ist Asphalt jederzeit vorzuziehen, weil es einfach mehr Muskulatur beansprucht und eher zur Stärkung der Muskulatur beiträgt.

Auf Asphalt zu laufen belastet nur eine bestimmte Muskelgruppe, weil der Fuß den immergleichen Auftritt hat und so gut wie nie ausgleichen muß.

Für ungeübte Läufer ist ein Start auf Asphalt in Ordnung. Aber da athletische Übungen zu jeder Trainingseinheit gehören, kann es auch für Anfänger sehr bald ins Gelände gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Laufen auf unebenem Gelände beansprucht natürlich die Muskulatur mehr. Auch ist der weichere Untergrund für die Gelenke empfehlenswerter als ein harter Untergrund. Steigungen und Tempowechsel runden eine höhere Beanspruchung der Muskulatur noch ab.

Natürlich, wie schon gesagt wurde, sollten die Laufschuhe ordentlich passen.

Viel Spaß beim sporteln, egal was du auch machst, hauptsache man tuts.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huhu!

 Also ich meine, dass Waldboden besser ist, da der Boden ja unregelmäßgig ist und mehr Muskelgruppen beansprucht! Außerdem soll es gesünder sein. Wichtig sind natürlich die richtigen Laufschuhe!

Gruß,

turtle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Waldboden ist wesentlich gesünder und gelenkschonender als Asphaltboden. Ich würde immer Waldboden bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marit123456
01.12.2016, 00:21

Ich weiß ja nicht, was du an Waldboden so toll findest. Wir reden dabei über Wege durch den Wald, die genauso hart sind, wie Asphalt, aber deutlich unebener. Da federt nix. Trailrunning ist wieder eine völlig andere Nummer.

0

Für deine Knie ist der Waldboden definitiv besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?