joggen am morgen? effektiv?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo! Du verbrauchst beim joggen ca. 600 Kcal pro Stunde. Dein Fettverbrennungsmotor fragt dabei nicht nach der Uhrzeit. Ich laufe manchmal auch um 6°° Uhr oder sogar noch früher. Man geht der Mittagshitze aus dem Weg und hat ja auch noch anderes zu tun. Natürlich verträgt der Körper vorher kein Frühstück. Kaffee, eine Banane, ein Rigel, etwas Traubenzucker - möglichst nicht mehr. Die Verdauung braucht viel Energie - fehlt beim Laufen und kann sogar gefährlich sein. Übrigens liebe ich Sport am frühen Morgen. Es ist jetzt 5 Uhr 15, um 6°° Uhr schwimme ich min 1000 Meter und tobe mich anschließend beim Kraftsport aus. Alles vor der Arbeit.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Theoretisch geht Joggen immer, aber du solltest halbwegs ausgeschlafen sein. Einen über Nacht nicht völlig regenerierten Körper Sport auszusetzen ist auf Dauer definitiv ungesund.

wenn man sich entscheiden früh laufen zu gehen, so sollte man vorher was leichtes essen. ZB. einen Obstsalat mit Bananen, Äpfel, Mango, Ananas, Chia Samen. Nach 20 min kann man dann starten aber nicht vergessen noch vor dem Frühstück Wasser zu trinken. Früh auf nüchternen Magen laufen ist nicht ratsam, den man verbrauch in der Nacht Kohlenhydrate, diese gilt es früh wieder auf zu nehmen um die Speicher wieder auf zu füllen.

Vor dem Laufen zu essen, halte ich für kontraproduktiv. Die Gründe:

  1. Selbst ein durchschnittlich schlanker Mensch hat stets ausreichend Energiereserven um Stunden zu laufen. Ein Körper mit einem Fettanteil von nur unter 15% enthält die Energie, um 40 Marathons zu laufen.

  2. Alles das, was man sich vor dem Laufen zuführt, kann ohnehin erst mehrere Stunden später verstoffwechselt werden.

  3. Wer den Magen füllt (auch nur ein wenig) regt diesen zu Verdauungstätigkeiten an. Blut strömt zum Magen-Darm-Trakt. Dieses Blut fehlt, um den Laufapparat mit Sauerstoff zu versorgen. Der Körper muss sich also auf zwei Tätigkeiten gleichzeitig konzentrieren. Die Laufökonomie nimmt ab.

Das soll nicht heißen, dass man vor Hunger mit schmerzendem Magen loslaufen soll. Wer am Morgen starken Hunger verspürt, sollte eine Kleinigkeit (!) essen aber nur dann. Ich bin sowieso dafür, nur dann zu essen, wenn man Hunger hat und nicht im Voraus um "die Speicher zu füllen". Das fördert Dicksein, da der menschliche Organismus eher bereit ist, Nahrung zu verbrennen, nach der er verlangt, als bereits gespeicherte Energie wieder loszuwerden.

http://www.gutefrage.net/tipp/kosy-these-nr-4-erfolgreich-abnehmen

1

Ich gehe immer früh morgens laufen. Danach bin ich fit für den ganzen Tag!

das ist gut. vor dem frühstück.vlt einen kleinen snack vorher (eine halbe stunde)

joggen hilft, egal zu welcher uhrzeit

Was möchtest Du wissen?