Joggen 13 km/h bei Dauer 10 Minuten 160 Kalorien?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das könnte passen obwohl ich  eher zu 140 - 150 kcal tendieren Würde. Aber ich sage es beim Joggen immer wieder : Anfänger und / oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. 

Also besser wesentlich langsamer und min 30 Minuten - auch für die Kondition.

Alles Gute.

Noch : Kalorien verbrauchst Du natürlich ab sofort woher soll er denn der Körper sonst die Leistung bringen.

1

Ja, rechnerisch käme man auch 162,5 kcal (2,17 km X 75 km).

Man würde mit 10 km/h in einer halben Stunde aber viel mehr verbrauchen.

Klar aber in 30 min 13 noch mehr ;)

0
@rayzzz111

Wenn einer 2 km mit 13 km/h laufen kann, heißt es nicht, dass er auch 6,5km so laufen kann. 5 km mit 10 km/h sollte er aber allemal packen.

0

Da geb ich dir recht auf einem normalen Laufweg ist der Boden ja nicht immer gleich Abläufe aber trotzdem mit einer leichten Steigung immer

0

Heißt das dann eigentlich das die Laufband werte auch nicht ganz stimmen im Gegensatz zum normalen joggen?

0
@rayzzz111

Von "nicht stimmen" kann man nicht reden, man sollte sich schon klar sein, dass alle Methoden den Kalorienverbrauch zu berechnen nicht exakt sind. Mit 10% Abweichung nach oben oder unten muss man schon rechnen.

Laufbänder haben im Grundzustand meist eine Steigung von 1% voreingestellt, um die "Erschwernisse" draußen nachzubilden.

0

1) Die Kalorie ist eine 2010 abgeschaffte Maßeinheit für die Wärmemenge – mit mehreren unterschiedlichen Definitionen. 

2) Die Definitionen bezogen sich alle auf die Wärmemenge, die benötigt wird, um eine bestimmte Masse Wasser, 1 Gramm bzw. 1 Kilogramm um 1 Kelvin zu erwärmen.

3) In der Physik war die Kalorie als Grammkalorie festgelegt, bei anderen Definitionen als Kilokalorie.

4) Seit 2010 muss der Brennwert in der EU in Kilo-Joule (kJ) bezogen auf eine bestimmte Menge – z. B. in kJ/100 g – angegeben werden.

Beim Joggen dauert mindestens 30 Minuten bis dein Körper anfängt aktiv Kalorien zu verbrennen, was du machst bringt dir nicht viel. 

Das stimmt nicht ich verbrauche ja die Kalorien um zu rennen. Die Endsumme am Tag ist das entscheidende um fett zu verlieren

0
@rayzzz111

Das stimmt nicht, wenn du 10 Minuten läufst kannst du genau so gut 10 Minuten gehen, die nicht mal 100 Kalorien verbrennst du da genau so gut. 10 Minuten Joggen ist vielleicht für extrem übergewichtige gut, die ihren Körper nicht belasten können oder für Leute die ihr Herz-Kreislauf System intakt halten wollen, Aber garantiert nicht für jemanden mit Normalgewicht der Abnehmen will. Da kann man es auch gleich sein lassen, ansonsten dauert es Jahre bis das Abnehmen sichtbar wird. 

0

Der Körper verbrennt die erste Zeit zwar kein Fett das stimmt. Aber er benutzt glukose als Energie Lieferant. In den 10 Minuten joggen als Beispiel. Und nehmen wir an das sind 160 Kalorien dann kann man die auch am Tag mehr essen im Prinzip also anstatt 2000 Kalorien werden es dann 2160.

0

Also ich meine damit es geht mir nicht um das fett verbrennen sondern um das Kalorien verbrauchen. Das heißt wenn ich am Tag 2000 Kalorien esse und 500 Kalorien durch 30 Minuten joggen benutze. Dann hab ich ein kaloriendefizit von -500 das wären dann in 1 woche ca 0,5 kg fett die ich annehme.

0

Was möchtest Du wissen?