Joggen : Ist meine Zeit gut oder schlecht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Prinzip der superkompensation anwenden, d.h. dein Körper braucht Regeneration um nicht nur wieder voll einsatzfähig zu sein sondern sich zu verbessern.

Mach nebenbei auch ein bisschen krafttraining. Das schadet nie und du baust auch andere Muskulatur anders auf die auch für das Rennen wichtig sind.

Zu deiner zeit: das sind 3.6 Meter pro Sekunde also akzeptabel aber du kannst es durch richtige Ernährung und Regeneration ausbauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Es fehlt Dein Alter aber die Zeit hört sich gut an. Wie Du Dich verbessern kannst? Durch Laufen natürlich - ist optimal. Anfänger und / oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Variiere mit der Strecke, laufe etwa zwischen 10 und 15 Minuten, baue kleine Steigungen ein, am Schluss jeweils ein leichter Sprint.

 Mal in Form von Intervall beim Laufen agieren macht auch Sinn.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg, schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bereite mich gerade auf einen Sporttest vor, bei dem ein 12 Minuten
Ausdauerlauf abverlangt wird.

Schule? Sportabitur? Quali für ein Sportstudium? Polizei? Um was geht es, wie alt bist du?^^

Mittlerweile übe ich im freien und habe heute auf einer 400 Laufbahn in 11:07 min 2400m zurückgelegt.

Das bedeutet, du hättest in 12 Minuten 2600 Meter überboten. Und im Normalfall wäre deine Leistung in einer Wettbewerbssituation noch einmal deutlich besser.

Wie man das nun bewerten soll, ist wie gesagt eine Frage dessen, wer du bist und was du erreichen musst. Im Schulsport wäre dir die Note "gut" schon einmal sicher und ein sportlicher Härtefall bist du bist du - so viel zur Beruhigung - nicht. :o)

Trainieren: Es muss nicht jeden tag sein. Dreimal die Woche sollte schon gute und schnelle Fortschritte ermöglichen. Nicht immer mit voller Intensität laufen sondern ruhig gemächlicher. Auch zwischenzeitliche Pausen sind erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gerrad26
06.09.2016, 09:36

Für die Aufnahmeprüfung bei der Polizei

0

Die Trainingshäufigkeit muss anhand Deine bereits vorhandenen Ausdauer orientiert werden. Wenn Du gerade erst angefangen hast, läufst Du nur jeden zweiten Tag. Außerdem solltest Du abwechselnd Tempohärte (schnell und dafür nicht so lange) und Ausdauer (20 Minuten und länger) trainieren. Ob die 2,4km auf 11:07 gut sind, hängt auch davon ab. wieviel Training Du bereits hinter Dir hast, vom Alter etc.

Beim Sporttest selbst musst Du dann beides zusammenfügen und Dein Tempo für die vorgegebenen 12 Minuten durchziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst dich nicht immer an deiner zeit messen guck einfach wie es dir nach dieser strecke geht und mach wenn du zbs musskelkater hasst oder schmerzen aufjedenfall pause. und wenn du würklich gut debei sein willst achte auf deine ernärung. eiweis verbessert auch deine bein musskeln :) und die zeit ist natürlich immer verbesserbar!  ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann natürlich noch verbessert werden, aber denk daran, dass du auch mal ein Tag Pause machen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeit ist eig voll gut, also für mich wäre sie mega gut. Ich laufe auch jeden Tag: 3 km= ca. 20 min. Also ch finde die zeit voll gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?