Joggen - Ruhephase nötig oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde jeden 2. Tag joggen gehen und immer versuchen so lange wie nur möglich durchzuhalten, wenn du es irgendwann schaffst eine Stunde am Stück zu joggen würde ich dir empfehlen einen Wechsellauf zu probieren. Wechsellauf bedeutet, dass du immer 5 min lang ganz locker joggst und dann 1 min straff, das ist zwar sehr anstrengend aber effektiv. Am schnellsten kannst du abnehmen wenn du dein Ausdauertraining mit Krafttraining kombinierst bspw. im Fitnessstudio oder auch zu Hause mit einfachen Übungen (Kniebeuge, Sit-ups...) und kleineren Geräten wie Hanteln oder einem Stretchband.

Zumindest solltest du ab und an Pausentage einbauen.

Es geht hier gar nicht nur um die Muskulatur, sondern auch um Knochen, Sehnen und Gelenke, die orthopädische Belastung. Jeden Tag zu Joggen kann gut gehen, und manchmal geht es auch schief. Also höre auf deinen Körper und sei aufmerksam.

Laufen mit Gehpausen ist absolut erlaubt. Versuche es mal mit 5 Minuten Laufen und 2 Minuten Gehen im Wechsel.

Auch, wenn du pro Woche nur 3 mal läufst, wirst du dich rapide verbessern. Zweimal wäre schon deutlich weniger gut :)

Lieber jeden zweiten Tag 30-60 Minuten joggen. Der Muskelaufbau dauert ca. 48 Stunden. An dem jeweils anderen Tag könntest du aber natürlich andere Muskelpartien (z.B. Arme oder Bauch) trainieren.

Muskelaufbau und Fettabnahme haben nichts miteinander zu tun. Du kannst also Fett am Oberschenkel abnehmen und trotzdem Muskeln dort aufbauen.

Du kannst auch einen 2-1 Rhythmus machen, also zwei Tage Joggen, ein Tag Pause usw. Ich würde dir aber empfehlen, wenn du abnehmen willst, mind. 30 bis 60 Min. zu Joggen.

Ich bin Anfänger und schaffe leider nicht länger als 15 Minuten durchgehend. Soll ich mich langsam steigern, oder mit Pausen direkt 60 Minuten joggen?

1
@Peripher

Nein, dann lieber langsam steigern, das gibt sonst nur Muskelkater. Du wirst ganz schnell Fortschritte machen und irgendwann läufst du locker 45 Min. durch.

1

Da muss ich dir leider wiedersprechen. Muskelaufbau und Fettabnahme hat sehr wohl etwas miteinander zu tun. Fett wird abgelagert um in "schweren" Zeiten Energiereserven zu haben, wenn du nun den Muskel beanspruchst ruft er die Fettreserven ab und das Fett wandelt sich nach und nach in Muskelmasse um. Deswegen legen Bodybuilder auch häufig sogenannte Massephasen ein. In diesen Massephasen essen sie sehr viel und nehmen stark zu und das nur, damit der Muskel zum Wachstum mit Nährstoffen versorgt ist.

0
@Kampfsittich

das Fett wandelt sich nach und nach in Muskelmasse um

Tut mir leid, aber das stimmt einfach nicht!

Fett wandelt sich vielleicht in Energie um, aber niemals in Muskelmasse!

0
@Kampfsittich

Außerdem ging es mir darum zu sagen, daß man unabhängig voneinander Fett verlieren und Muskeln aufbauen kann. Wie das eben bei jemandem der Fall ist, der über Ausdauersport Gewicht verliert.

0

Geh lieber alle 2 Tage und dafür 30-45 min

Was möchtest Du wissen?