Jockey und Rennreiten, aber wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sieh dich mal nach einem Rennstall in deiner Nähe um und frag da mal nach, ob die auch Unterricht geben...

Und sonst kannst du einfach mal anfangen, im Galopp zuzulegen und wieder abzufangen. Dann kannst du die Kondition trainieren, indem du mal ganze Bahnen schneller galoppierst, also im zulegen. Zulegen heißt nicht, dass dein Pferd hektisch laufen soll!!! Du kannst den Entlastungs-und den Leichten Sitz üben, auch im Trab!! Dann versuchst du, die Bügel am Sattel(am Besten Springsattel, sonst geht notfalls auch Vielseitigkeitssattel) kürzer zu schnallen. Setz dir Ziele. In einer Woche möchtest du z.B. um 2 Löcher kürzere Bügel haben, dein Pferd soll eine Runde schön vorwärts galoppieren können.

Wichtig ist, dass du nicht so schnell wie möglich deine Ziele erreichst, sondern so sorgfältig wie möglich! Gib deinem Pferd immer viel Abwechslung und Ruhetage, sonst verliert es die Lust. Nicht zu viel auf einmal machen, dann klappt das schon!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleBat 26.03.2014, 19:27

Da ich Westernreiter bin, ist das durchaus nicht so einfach...! Habe schon viel mit Speed Control, also schnelle und langsame Zirkel bzw ganze Bahnen gearbeitet, aber mit dem Sattel ist es eben auch nicht gerade einfach!

Ausserdem, so schön die Galoppausritte mit meinem Quarter auch sind, möchte ich sie eigentlich nicht auf Geschwindigkeit trimmen. Weshalb Unterricht auf einem Rennpferd wahrscheinlich der 1. Schritt wär. :)

danke für deine Antwort!!!

0

Wenn ihr eine Rennbahn oder einen Rennstall in der Nähe habt, würde ich mich da mal um ein Praktikum bewerben. das heißt zwar auch misten und co, aber oft lassen die einen auch mal auf die "Schulpferde" oder Begleitpferde, wenn man vernünftig reiten kann.

Ich hab das auch ein paar mal gemacht in Hamburg, da wir selber Rennpferde züchten, das ist ein klasse Gefühl und grade kleinere Betriebe freuen sich oft über freiwillige Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal bei Rennställen in deiner Nähe und frag da nach.

Oder, wenn du mit deinem eigenen Pferd malauf die Bahn willst, google mal nach Bauernrennen - da kann jeder mit seinem Pferd teilnehmen. In Iffezheim bei Baden Baden gibt es das jedes jahr einmal. Da gibts dann unterschiedliche Kategorien, Shettys, Haflingerrennen, Quarterhorses, Warmblüter, etc :D ist total lustig, Bekannte fahren dort jedes Jahr hin und ich geh dieses Jahr evt auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

also ich würde das nicht tun. Auch wenn du ein eigenes Pferd hast. Die Pferde werden vom Rennen ganz bekloppt im Kopf, auch wenn es nur zum Spaß ist.

Zudem Rennen mal so null die Gesundheit von Pferden fördert. Auf der Weide können Pferde rennen wie sie wollen, aber mit Reiter darauf, ist es nur ungesund.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleBat 26.03.2014, 19:28

Ja, um mein eigenes Pferd geht es auch nicht! Sie wird Western geritten und soll auf keinen Fall für Rennen umgeschult werden! Ich würde eben gern mal Unterricht in der Richtung nehmen um etwas reinzuschnuppern :)

0

Was möchtest Du wissen?