Jocenter will meinen Bafögbescheid. Kein Durchblick BG, HG nur wohnen. Was kann man tun?

4 Antworten

Da besteht keine Möglichkeit. Wenn du nicht gerade vorhast auszuziehen, bist du automatisch Teil der Bedarfsgemeinschaft. Das ist im Gesetz so verankert. Selbst wenn ihr keine Kinder hättet und mehr als ein Jahr zusammen lebt, werdet ihr als solche veranschlagt. Das Jobcenter ist also rein rechtlich dazu verpflichtet, dich heran zu ziehen. Dem kannst du wie gesagt nur entgehen, wenn du ausziehst. Dann wärst du deinen Kindern gegenüber allerdings unterhaltspflichtig und du würdest dennoch von der Unterhaltssachbearbeitung des Jobcenters angeschrieben werden. Die müssen das machen um zu prüfen, ob du zahlen kannst und können ganz zur Not sogar klagen.

Nach welchem Recht besteht denn ein Unterhatsanspruch gegen mich meiner unverheirateten Partnerin gegenüber? Und ausgezogen wäre ich ja, wenn man mich informiert hätte. Hat man aber nicht, da ich nicht Antragsteller war. Unterhaltspflichtig meinen Kindern wäre ich ja auch nur dann, wenn sie ausschließlich bei ihr leben oder nicht? (Bei Auszug)

0
@ChPet

Ich weiß nicht, wie alt eure Kinder sind, aber sollte eines unter drei Jahren sein, hat sie einen Unterhaltsanspruch gegen dich. Wenn es dich interessiert, suche ich dir die Gesetzesgrundlage heraus. Aber abgesehen davon, ist es beim Unterhalt relativ kompliziert. Es müsste trotz allem geprüft werden und wenn die Kinder nicht gleichwertig bei beiden Elternteilen leben, besteht von einer Seite ein Anspruch auf Unterhalt. Allerdings bin ich mir nicht zu 100 % sicher, wie die Regelungen da aussehen, da das nicht mein Fachgebiet ist. Im Zweifelsfall würde ich einfach mal bei der Unterhaltssachbearbeitung anrufen und mich unverbindlich informieren lassen. Dadurch, dass deine Freundin den Antrag damals gestellt hatte, ist sie die Hauptantragsstellerin und vertritt die gesamte Bedarfsgemeinschaft in den meisten Fällen. Erst wenn es an Sachen wie Darlehen, Rückforderungen oder Sanktionen geht, würdest du vom Jobcenter angeschrieben werden.

0
@Ri229

Die Sache mit dem Unterhalt ist für mich okay. Was meinen Kindern an Unterhalt zusteht sollen sie bekommen. Aber ich bin meiner Partnerin doch nichts schuldig.

0
@ChPet

Wie alt sind denn eure Kinder? Sollten alle älter als drei Jahre sein, hat sie auch keinen Anspruch.

0
@ChPet

doch betreuungsunterhalt bist du ihr schuldig.

0
@Laury95

oder darüber hinaus, wenn es keine betreuungsmöglichkeit gibt oder das kind besondernen betreuungsbedarf hat. das ist nachzuweisen. hier egal, da er nix verdient.

0

Ihr seid trotzdem eine BG, seit sie euer erstes Kind geboren hat, denn Kindererziehung und vor allem gemeinsame Kinder zählt IMMER zur BG. Sonst könnte ja jeder einfach in einer WG leben und mehr Geld kassieren.

Du musst deinen Bafög- Antrag einreichen, da sie schauen, inwieweit dein Bafög gegengerechnet wird. Du bekommst auch Kinderzuschlag zum Bafög oder? Pro Kind 130 Euro, diese sind anrechnungsfrei + eine bestimmte Prozentzahl vom Bafög bleibt für Schulbücher etc. auch anrechnungsfrei.

Aber einreichen musst du es, da ansonsten deiner Freundin die Leistungen versagt werden + die Miete.

ihr seit eine bedarfsgemeinschaft von anfang an. deine bescheide sind sofort vorzulegen, da dein bafög dem bedarf - nach abzug deines freibetrages der bg angerechnet wird, wenn es deinem bedarf übersteigt. dein bedarf besteht aus 368 euro regelsatz und 1/4 mietanteil.

natürlich wirst du für sie aufkommen - den kindern schuldest du unterhalt, der mutter betreuungsunterhalt - nur bist du wohl derzeit nicht leistungsfähig.

innerhalb einer bg sind alle unterlagen über einkommen jeglicher form - auch bafög vorzulegen. dann wird das jc rechnen.

Mein Ex nervt mich und belästigt meine Freunde, was soll ich ihm sagen?

Hey, vorweg, ich hatte meinen (jetzt) Exfreund nur seit 5 Monaten, aber er war einfach so anhänglich, hat mich dauernd angefasst, egal wo wir waren und mir keine Freizeit mit anderen Jungs gelassen, ich bin damit auf Dauer nicht klargekommen und habe Schlussgemacht. Aber statt mich in Ruhe zu lassen, engt er mich jetzt dauernd ein, schreibt mir auf WhatsApp oder ruft mich an, sagt, er liebt mich immernoch und will mich zurück, wir waren in einer WhatsApp Gruppe mit einigen Freunden von mir, aus der ich ihn zwei Wochen nach der Trennung rausgeworfen habe, weil er mich darin auch dauernd angeschrieben und alle anderen vollgeweint hat. Ich habe auch mit ihm geredet, dass ich nicht will und es mir leidtut, aber er sagt nur; "Ich kann ja nichts dagegen tun, dass ich dich liebe!!!". Er hat dann jedenfalls dauernd meine Freunde da angeschrieben und gebettelt, dass einer ihn wieder hinzufügt und will jetzt in der Gruppe dauernd Aufmerksamkeit von denen, was fast alle auch nervt. Er tut mir ja schon leid, aber er soll mich einfach in Ruhe lassen! Warum versteht der das nicht?? Und wie kann ich ihn dazu bringen, das endlich mal zu kapieren, dass es aus ist?....

...zur Frage

wohnen auf probe?WIE?

hallo zusammen,

frage : ich und mein freund wollen ab 1.5 zusammen ziehen, wir haben eine tolle wohnung gefunden , er arbeitet vollzeit , ich minijob & bekomme noch einen teil alg 2, zu unserer wohnung ist zu sagen , ´sie hat 125 qm 2 zimmer garten,doppelgarage usw... kostet seeehr viel geld , ich zahle 400 warm er macht hausmeister und zahlt die 240 nebenkosten und den strom teilen wir ,er wird nicht im mietvertrag stehen, nun die frage wie soll ich das angeben beim amt , wenn ich diesen mietvertrag abgebe zeigen die mir n vogel, soll ich sagen das wir DAS JAHR AUF PROBE machen möchten??? brauche ich da einen ANTRAG???? er möchte mit denen nichts zutun haben ..! was soll ich tun???? nichts angeben ist auch nicht gut. ich will keinen ärger !!! und das ganze lassen ist auch zu spät, meine whg is fast schon weg seine auch gekündigt...also RAT BITTE???????!!!!!!!!!!!!!!!! ich versuche im moment so schnell wie möglich noch n teilzeitjob zu bekommen oder so ...

danke lg

...zur Frage

Beweislastpflicht nichtbezahlte Miete

Mein Vermieter hat mich angeschrieben ich hätte 2 Monatsmieten nicht bezahlt. Ich soll diese sofort bezahlen sonst droht er mir mit juristischen Schritten.

Er spricht genau von den 2 Terminen wo ich die Miete in bar bei ihm Bezahlt habe. Die Quittungen kann ich aber nicht mehr finden.

Habe zwar heute Nachmittag einen Termin bei einem Anwalt, doch das lässt mir keine Ruhe.

Wer muss beweisen?

...zur Frage

Die Freundin von meinem Ex-Freund hat mich ohne Grund angeschrieben. HILFE

Hallo leute, grad eben ist was komisches passiert. Die Freundin von meinem Ex-Freund mit den ich drei Jahre zusammen war, hat mich letztens angeschrieben hat gesagt das er mit ihm zusammen ist und das ich die beiden in Ruhe lassen soll. Und das die zwei Wochen zusammen sind. (Hab ihn nicht mal angeschrieben?)

Aufjedenfall, ich hab Sie gefragt, wie Sie auf sowas kommt, meinte Sie ''Ja, ich habs vermutet!''

Naja, alles schön und gut. Heute erhalte ich wieder eine Nachricht von ihr und zwar das die beiden Verlobt sind und hat mich blockiert. Ich habe meinem ex-Freund geschrieben, das es mich einen sch eiß dreck angeht und das sie mich in ruhe lassen soll. Hab natürlich auch Screenshot geschickt. Statt Sie fertig zu machen, fängt er an mich zu beleidigen und unterstützt sie.

Was soll das jezt? Was wollen die erreichen, soll ich das gleiche etwa bei denen auch machen? Das gibts doch net.

...zur Frage

Mit Harz IV wieder zu den Eltern ziehen?

Ich bekomme zzt. ALG2 und mein Kindergeld. Da ich noch keine Ausbildung habe, beziehe ich nur aus diesen beiden Quellen. Mein Plan ist es wieder zu meinen Eltern zu ziehen, aus persönlichen Gründen. Mein Harz IV würde dann "verschwinden" (richtig?) und ich hätte noch mein Kindergeld. Die Wohnung ist schon ab Ende August gekündigt und solange müsste ich noch Harz IV bekommen oder? Denn ich muss das das Jobcenter über meine Änderung meiner Lebenslange informieren. Ich habe jetzt Angst, da hier diese Frage schon Mal gestellt wurde, dass mir mein Geld schon eher eingestellt werden könnte, muss ja aber noch Miete und Strom bezahlen. Oder ist das Unsinn? Meine andere Frage wäre, würde ich vor dem Kündigungstermin zu meine Eltern ziehen und ich informiere das Jobcenter darüber, können sie dann meinen Eltern mein Geld anrechnen, sodass es passieren kann dass die mich unterhalten müssen? Beide gehen Arbeiten und haben keinerlei Bezug zum Amt. Eine dritte Frage von mir wäre ähnlich der zweiten. Ich werde ein Einstiegsqualifizierungsjahr noch dieses Jahr beginnen. Dieses wird über das Jobcenter vergütet. Diese Vergütung zählt als Taschengeld. Kann dies meinen Eltern angerechnet werden oder nicht? In welchem Bezug stehe ich als Person ohne Harz IV mit diesem Taschengeld zum Amt? Habe ich dann immernoch bestimmte Pflichten gebunden an das Amt oder nicht? Kann ich neben dem EQ -Jahr auch etwas dazu verdienen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Arbeitsuchende mit multiplen Vermittlungshemmnissen wird von Jobcenter eingeschüchtert-wie kann ich Sie aufmuntern?

Eine bekannte meiner Schwester wohnt in einer abgelegen, ländlichen Region und ist Arbeitsuchend. Sie ist 23, ohne Führerschein und bei Ihren Eltern wohnhaft. Weiterhin ist sie schwerbehindert, kann aufgrund einer schweren Augenerkrankung momentan keinen Führerschein machen. Folglich ist sie auf den Bus angewiesen, welcher das Dorf nur ein paar mal am Tag anfährt. Aufgrund der vorgenannten Behinderung hat Sie auch nur eine "Sonderberufsschule" besucht und ist nicht hochqualifiziert. Entsprechend erhält Sie nur sehr wenig Rückmeldung zu Ihren Bewerbungen. Von den wenigen Rückmeldungen kann Sie viele Jobs nicht annehmen, da es Ihr aufgrund der schlechten Verkehrsanbindung unmöglich ist am Wochenende oder Spät- und Nachtschichten zu Arbeiten.

Ich machte den Vorschlag, das sie ja einige Angebote aus umliegenden Städten hatte, den Antrag auf Zustimmung einer eigenen Wohnung unter 25 beim Jobcenter zu stellen. Durch ein Umzug in die Stadt würde zumindest die Situation der Verkehrsanbindung erheblich gebessert und Sie wäre "näher" an Ihren potenziellen Arbeitgebern dran.

Das Sozialgesetzbuch II sagt ja nach §22 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 deutlich aus, das ein Umzug unter 25-Jähriger zugestimmt werden muss, wenn dies zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich ist. Dies sehe ich hier gegeben.

Die Nette Dame von Jobcenter verneinte dies aber und betonte, dass ausschließlich schwerwiegende soziale Gründe, die Ihre Ursachen im Elterlichen Wohnhaus haben, zum Umzug berechtigten. Auf die Eingliederung in den Arbeitsmarkt wurde nicht eingegangen. Ist gab kein Antragsformular, keine formelle Ablehnung.

Ich bot meiner bekannten Unterstützung an, rechtliche Schritte gegen das Jobcenter einzuleiten. Ich bin mit den rechtlichen Aspekten im Sozialbereichs aufgrund beruflicher Erfahrung bestens vertraut. Jedoch hat Sie Angst, dass das Jobcenter die Leistungen komplett streicht, wenn Sie rechtliche Schritte einleitet. Ich versuchte Ihr zu erklären, das auch das Jobcenter nicht machen kann was es will und den Gesetzen unterliegt. Jedoch ließ Sie sich davon nicht ermuntern.

Wie kann ich Ihr noch helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?