Jobwechsel, trotz gutem Verdienst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich als vor einem Jahr fertiggewordene Ex-Studentin rate dir: behalte den Job ;)

Nein, wirklich, das klingt sehr gut, aber auf eine WE-Beziehung hätte ich auch keine Lust. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall noch das restliche halbe Jahr durchziehen und mich nebenher in der Stadt wo dein Freund arbeitet nach einem Job umgucken/bewerben. Wenn du schon mal abgeworben wurdest, scheinen deine Qualifikationen ja recht gefragt. Und sich aus einer Stelle heraus zu bewerben kommt sowieso immer besser, als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

Deine derzeitigen Arbeitsbedingungen scheinen ja sehr gut zu sein, auch wenn dich deine Arbeit ein wenig unterfordert.

Wie lange hast du denn noch bis du deinen Master fertig hast? Hast du Verpflichtungen deiner jetzigen Firma gegenüber einzuhalten? Manchmal gibt es ja Bindungsfristen wenn du unterstützt wirst.

Vielleicht solltest du das mit den anderen / mehr Arbeitsinhalten nochmal angehen. Wenn du dort zufrieden bist wäre es schon fast unverantwortlich das aufzugeben. Erst wenn das keine Ergebnisse bringt würde ich diese Überlegungen weitertreiben.

Ich sehe das wie maikatze.

Mach den Trainee fertig. Du hast vor allem auch bessere Chancen eine neue Anstellung zu bekommen, wenn du einen Trainee abgeschlossen hast. Es könnte schwer werden, sich aus einer fast abgeschlossenen Anstellung, die ja einer Ausbildung gleicht, herauszubewerben. Machst du es zu Ende, hast du eine Grundlage.

Du kannst eventuelle auch gar nicht aus dem Vertrag raus, da sie dir den Master finanzieren?

Also check erstmal auch deinen Arbeitsvertrag.

Perspektivisch würde ich mich an deiner Stelle jedoch schon Richtung der Region/Stadt in der dein Freudes orientieren.

Du hast nicht geschrieben, wie lange der Master dauert und ob er einen Vorteil bietet.

Also, wenn es dir möglich ist nach dem Trainee sofort zu kündigen, dann schau dich doch schon mal nach Arbeitsmöglichkeiten in der "neuen Stadt" um. Du kannst ja dann während der Bewerbungsphase mit deinem bald abgeschlossenem Trainee punkten.

Einfach so abzubrechen, würd eich eher nicht. 6 Monate gehen schnell um.

Was möchtest Du wissen?