Jobwechsel innerhalb einer Bewerbungsphase

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst halt nur Daten aus der Vergangenheit in den Lebenslauf schreiben. Dass bei einer so langen Durchlaufzeit der Bewerbung Veränderungen beim Bewerber vonstatten gehen können, sollte auch deinem Traumarbeitgeber bewusst sein. Solche Veränderungen sind ja absolut legitim. Im Vorstellunggespräch wirst du ohnehin deinen Lebenslauf erläutern dürfen. In dem Zuge kannst du ja gleich die aktualisierte Fassung darstellen. Zudem gibt es eh nur ganz, ganz wenige Gründe, sich nicht woanders bewerben zu dürfen.

Ich würde mal bei deinem Traumarbeitgeber - sofern er es wg. seiner Lahmarschigkeit, Arroganz oder was ihn sonst noch so veranlasst, seine Bewerber warten zu lassen, überhaupt noch ist - nachfragen, wann eine Antwort kommt, und ggf. ob du etwas tun kannst, um den Vorgang zu beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So...nun bin ich tatsächlich zu einem Gespräch eingeladen worden. Also nehme ich am besten eine aktuelle Version meines Lebenslaufes mit und erläutere die berufliche Veränderung? Es ist dahingehend positiv, da ich ja nun zumindest schon in der Branche arbeite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erzähle es besser erst im Zuge eines Bewerbungsgespräches! Alles andere irritiert nur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?